04.11.17 17:40 Uhr
 1.175
 

USA: Trunkenheit am Zügel - Betrunkene Reiterin festgenommen

 

Beamte haben im Bundesstaat Florida entlang einer viel befahrenen Straße eine 43-jährige US-Bürgerin wegen Trunkenheit am Zügel festgenommen.

Die Reiterin sei nicht mehr in der Lage gewesen, am Straßenverkehr teilzunehmen, so der Sheriff von Polk City.

Sie muss sich nun wegen Trunkenheit und auch wegen Vernachlässigung ihres Pferdes verantworten.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Trunkenheit, Betrunkene
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet
Skurril bearbeitete Familienfotos von Berufsfotografin erheitern Internet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2017 18:26 Uhr von hannes759
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Vernachlässigung nur, weil sie es in Gefahr gebracht hat

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
04.11.2017 19:46 Uhr von Max97
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist das Bullshit. Das ist ja gerade der Vorteil von Pferd gegenüber Auto, denn ein Auto muss man steuern, ein Pferd ist ein Lebewesen und kann selbst am Straßenverkehr teilnehmen. Man muss dem nur die Richtung geben.
Kommentar ansehen
04.11.2017 19:53 Uhr von Bycoiner
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Muss ein schönes Gefühl sein - anderen die Richtung vor zu geben?

Warum scheitern dann so viele Ehen?
Kommentar ansehen
05.11.2017 01:43 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon hatte die Frau ja kaum was getrunken, so daß ich eher sagen würde, die hat dort Feinde und die haben jetzt etwas gefunden mit dem sie ihr ordentlich die Suppe versalzen können, denn eine Reiterin hängt sehr an ihrem Pferd und so wie es aussieht hat man es ihr wohl erst mal weg genommen.

Das die Gesetze das Reiten als Fahren durch gehen lassen kann wohl nur in Amerika so gelten.
Kommentar ansehen
05.11.2017 09:17 Uhr von LangUndDick
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Abgesehen davon hatte die Frau ja kaum was getrunken"

Die 53-Jährige hatte einen Blutalkoholwert von 1,6 Promille
und war In der Vergangenheit unter anderem wegen Gewalt gegen Tiere, Drogenbesitzes und Verstößen gegen Bewährungsauflagen angeklagt.
http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
06.11.2017 18:13 Uhr von auru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Pferdefuhrwerk war früher beim Wirtshausbesuch praktisch.
Bei zu viel Rausch legte man sich danach einfach auf den Wagen. Das Pferd kannte den Weg und trabte mit den Fuhrwerk von selbst heim. Schon damals gab es selbstständiges Fahren, ohne dass der Fahrer eingreifen musste.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?