04.11.17 17:23 Uhr
 2.754
 

Bundesrat billigt Anpassung: Hartz-IV-Sätze steigen 2018 leicht

Hartz-IV-Empfänger bekommen von Januar 2018 an etwas mehr Geld. Der Bundesrat billigte die Fortschreibung der Hartz-IV-Sätze.

Damit steigt der Hartz-IV-Regelsatz für Einzelpersonenhaushalte von derzeit 409 auf 416 Euro. Für Paare erhöht sich der Satz pro Person um 6 Euro. Kleinkinder erhalten monatlich 3, Kinder und Jugendliche 5 Euro mehr als bisher.

Die Fortschreibung der Regelsätze erfolgt auf der Basis von Preisen für den täglichen Bedarf sowie der allgemeinen Lohnentwicklung.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bundesrat, leicht, steigen, Anpassung
Quelle: mdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2017 18:06 Uhr von stahlbesen
 
+12 | -53
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.11.2017 18:15 Uhr von Zaina
 
+37 | -6
 
ANZEIGEN
Bei uns arbeitet ein Staplerfahrer, über eine Leihfirma für 1100€ Netto VOLLZEIT

Jetzt zieht mal Warmmiete usw ab...

Ich würde zu Hause bleiben!
Kommentar ansehen
04.11.2017 18:26 Uhr von wotan5456
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
naja mehr ist zwar immer jut aber ich denke das wird für die meisten nichts anderes als der sprichwörtliche tropfen aufm heissen stein sein...

in zeiten wo der butter preis angeblich bis zu 70% gestiegen ist und das ist ja kein einzelfall bei der butter alles wird teurer daher finde ich sollte man den hartzern ruhig was mehr geben auch auf die gefahr das ich hier angemacht werde aber man sollte sich mal vor augen führen das die meisten hartzer wenigstens mal gearbeitet haben

müssen jeden cent offenlegen etc.... wo im gegensatz ein flüchtling der hier noch nie was geleistet hat gold im arsch geblasen bekommt und das oftmals soviel kohle das man damit ganze hartz familien ernähren könnte

die wenigsten hartzer können sich noch ein auto leisten und eben auch dadurch kommt es sehr oft vor das eine person einen bestimmten job wegen der entfernung nicht annehmen kann

ich sehe eh in zukunft die arbeitslosen quoten in den himmel schießen

automatisierung sei dank früher oder später bleibt den staat nichts anderes übrig als eine art grundeinkommen für jeden bürger einzuführen
Kommentar ansehen
04.11.2017 19:05 Uhr von hannes759
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Die 43%-Rentner haben noch nicht begriffen, dass sie auch einmal dazugehören werden.
Kommentar ansehen
04.11.2017 19:09 Uhr von walker007
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.11.2017 19:09 Uhr von Bycoiner
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.11.2017 19:19 Uhr von Brunnenbeschuetzer
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
interessant wird das erst mit mehreren Identitäten Würde natürlich keiner machen, das wäre im höchsten Grad asozial...

Ist zwar immer noch stressig. alle 2 Wochen kommt die Müllabfuhr um 9 Uhr und weckt denjenigen, aber das Geld reicht. Theoretisch gesehen.
Kommentar ansehen
04.11.2017 19:40 Uhr von Fishkopp
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
"Bei uns arbeitet ein Staplerfahrer, über eine Leihfirma für 1100€ Netto VOLLZEIT"

Tja, und da ist das Problem. Wenns die eigenen Leute nicht machen wollen würden weil schlecht bezahlt kommen hinzugereiste und nehmen den Job mit Kusshand. Stapler bedienen ist nunmal keine Raketenwissenschaft, beim Staplerfahren braucht man einfach nur Routine. Ich empfehle eine Umschulung auf Helikopterpilot dann reden wir von 4.000 Netto im Monat. Blöd nur das so ne Ausbildung 10.000 Euro kostet.
Kommentar ansehen
04.11.2017 19:46 Uhr von Indalagos
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin immer wieder überrascht, dass es Leute gibt, die sich über die paar Euro aufregen und denen die es bekommen es auch noch neiden...

Das ist einfach unfassbar traurig.

Jetzt haben die Hartz IV Hater schon alle die AFD gewählt und trotzdem steigen die Hartz IV Sätze noch...

Mir tun die Leute echt leid, die mit 416 Euro im Monat auskommen müssen. Große Sprünge kann damit von denen keiner machen.

Auch wenn ich von meinem Bruttolohn netto nach Abzug aller Kosten auch nicht so viel mehr im Monat übrig habe, wüsste ich keinen Grund warum ich es denen noch neiden sollte...

Aber so sind die dummen halt. Bildung aus der Bild - wie die Ärzte so schön in ihrem Lied singen...
Kommentar ansehen
04.11.2017 21:14 Uhr von Zaina
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Fishkopp,
na klar du Recht, trotz alle dem, nicht jeder kann nun mal Raketenwissenschaftler sein.

Was ich aber sagen wollte, Arbeiten muss sich lohnen, es kann nicht sein, dass jemand der sich 40h die Woche den Arsch aufreißt, nur 1..2 Hundert € mehr hat als derjenige, der sich den ganzen Tag die Sonne auf den Bauch scheinen lässt.

Harz 4 plus 2..3 mal die Woche beim Nachbarn Rasen mähen, "im Winter Schneeschaufeln" und schon hast du mehr, wie der arme Wicht, der 40 h die Woche buckelt.

Ich habe eine gute Ausbildung, und verdiene im Schnitt rund 3300 Netto trotz dem, bin ich der Meinung, das ich nicht das 3 fache verdiene "auch wenn ich es bekomme" wie unser Staplerfahrer.

Aber, ich verdiene "auch wenn ich es NICHT bekomme" Minimum das 10 fache von dem, der sich den ganzen Tag die Sonne auf den Bauch scheinen lässt.
Kommentar ansehen
04.11.2017 21:17 Uhr von RZH
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Bei all der Aufregung und dem Neid über die paar € Hartz IV geht völlig unter, was diese Maden im völlig idiotisch aufgeblähtem Bundestag bekommen. Das sind die wahren Parasiten und darüber sollte man sich aufregen.
Kommentar ansehen
04.11.2017 21:22 Uhr von Zaina
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
RZH,
"bekommen" voll kommen richtig, verdienen tun sie es definitiv nicht!
Kommentar ansehen
04.11.2017 21:27 Uhr von RZH
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich weiss, darum schrieb ich es genau so.
Kommentar ansehen
05.11.2017 06:46 Uhr von fromdusktilldawn
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
ich werde mal, wenn es meine Zeit zulässt, ein tränchen für den armen Staplerfahrer und drei(3) tränchen für die allerärmsten der allerarmen auf dieser so ungerechten Welt, den hatzern versuchen rauszudrücken, wird aber nicht leicht.
Kommentar ansehen
05.11.2017 08:03 Uhr von Ecler
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ist schon lustig eure Kommentare zu lesen...

dazu fällt mir nur eins ein, es gab einmal eine Zeit hier in Deutschland (in den 80er ) damals konnte jeder egal was er beruflich gemacht mit seinem Gehalt schön leben und dann kam die Zeitarbeit.

Ihr denkt tatsächlich jeder Hartz IV lässt sich die Sonne auf den Bauch scheinen ? Ich denke die Wahrheit ist eher das die meisten Tag für Tag dafür kämpfendes aus dieser Menschenunwürdigen Spirale raus zu kommen.Den Agenturen geht es nur um die Statistiken zu schönen entweder man vermittelt nur zu Zeitarbeit Firmen oder man steckt dich in eine unnütze Schulung.

Wenn mich inzwischen eins in Deutschland nervt sind es solche Aussagen wie ich hier teilweise lesen kann von Menschen die aber mal echt keine Ahnung davon haben was es bedeutet Hartz IV zu bekommen .Ihr hängt euch darauf auf das es in den letzten Jahren ein paar Spinner gab die dafür bezahlt wurden das sie in die Kamera sagten sie hätten null Bock auf Arbeit und pauschalisiert dann mal alle.

@wotan5456
Die Arbeitslosenzahlen sind nie wirklich runter gegangen, da die Zahlen alle nur geschönt wurden und Ja du hast Recht es wir durch die Automatisierung und die Auslagerung von Jobs ins Ausland noch schlimmer.Warum denkt ihr wurde die Servicebranche (teilweise eine unnütze Brache ) in den letzten 20 Jahren so gepuscht ? Schuld daran ist unsere Politik und die Gesellschaft die es einfach nicht kapiert ausser ein paar wenigen.


Liest euch mal hier bitte einen Bericht eines Akademiker durch, vielleicht ändert ihr dann mal eure Meinung.

http://www.neopresse.com/...

[ nachträglich editiert von Ecler ]
Kommentar ansehen
05.11.2017 08:21 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@Ecler: auch wenn es dir nicht passt, lies die gesamte Statistik des Bundesamtes für Arbeit und hör auf rumzuheulen die Statistik wäre geschönt, nur weil deine "Statistik" aus nur einer Zahl besteht

das was du meinst die die Arbeitslosenzahl und nicht die Arbeitslosenstatistik

ind er Statistik sind nämlich die ganzen "geschönten Zahlen" wie Krankschreibungen, Hartz IV, Maßnahmen u.s.w

alles dabei nur wollen das ja Leute wie du gar nicht wissen, sie wollen weiter schön behaupten die Zahlen wären nicht echt
Kommentar ansehen
05.11.2017 09:06 Uhr von Bycoiner
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
""es gab einmal eine Zeit hier in Deutschland (in den 80er ) ""

- Seufz -


Und heute kommen tgl. 320.000 Pendler nach Berlin.

Keiner hatte gemeckert als die uns Berlinern die Arbeit wegnahmen und die Löhne drückten - sie waren ja unsere Schwestern und Brüder?
Kommentar ansehen
05.11.2017 11:52 Uhr von bigpapa
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Alle die hier von zu viel Geld reden, wissen nicht wo sie ihr Geld ausgeben.

Mal eine kleine Rechnung.

Strom = ca. 80 - 100 Euro.

Sprit + Unterhaltskosten für einen Roller (nix Auto) = 50 Euro
Eine Einfache Fahrt in die Stadt kostet 2.30 mit den Bus (ca. 3 Km). Wer nicht gerade Herkules ist, muss ergo min. 5-6 Fahrten machen damit er was zu Essen hat.

Internet : 50 Euro

Versicherungen + sonstige Ausgaben : ca. 50 Euro (Es geht ja mal was kaputt).

Das heißt für Körperpflege, Lebensmittel, Waschzeug und alles was mir jetzt nicht einfällt bleiben dir ca. 150 Euro.

Dann wird dein wichtigster Lesestoff das Werbeblättchen der Discounter. Und du fängst an, dein ungesundes Leben von Alkohol und Kippen auf billigstes Essen von Discounter umzustellen. Und ein BIO-Logo auf der Ware ist ein STOP-SCHILD für dich in der Falschen Farbe.

Das Leute nicht arbeiten gehen wollen, mag vereinzelt zutreffen. Aber es gibt in den Land auch vereinzelt Leute die Straftäter sind. Die meisten aber, versuchen mehr oder weniger Erfolgreich zu überleben.

Sollte jetzt mal einer von euch "gute Verdiener" plötzlich arbeitslos werden, weil die Firma euch feuert, kann ich nur hoffen das ihr keine Schulden habt, sonst geht es euch nämlich noch dreckiger. Weil eine Rate ist in meinen 150 Euro Rest NICHT drin ;)

So wie z.b. aktuell das Fachpersonal von Air-Berlin. Also schön den Ball flach halten. So was kann JEDEN JEDEZEIT passieren.


Kleiner Nachtrag : Die Miete inkl. Nebenkosten darf den "ortsüblichen Regelsatz für die Miete pro Person nicht überschreiten, bei einer Person sind das dann ca. 340-380 Euro. Die Heizkosten dürfen den Regelsatz für das Haus (max. Energiebedarf in KW. nicht überschreiten). Sonst zahlst du deine Sauna selbst.
Das bedeutet das ein Single inkl. allen max. 800 Euro im Monat bekommt. Selbst der Staplerfahrer hätte ergo > 300 Euro mehr auf den Konto.


Gruß

BIGPAPA

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
05.11.2017 12:58 Uhr von RycoDePsyco
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@stahlbesen

Du hast es auch nicht kapiert.

Das Problem sind die Firmen die schlecht bezahlen und nicht der Harz4 ler.
Wenn es ein Mindestlohn mit 2000,- € Netto geben würde, dann wären dir die 416,- auch egal.

Für 1100,-€ Arbeiten zu gehen ist lachhaft.
Das sind für mich Vollidioten, da mache ich mich doch lieber Selbstständig.
Kommentar ansehen
05.11.2017 16:38 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ BigPapa
>> Strom = ca. 80 - 100 Euro. <<
... für eine Großfamilie?!

>> Kleiner Nachtrag : Die Miete inkl. Nebenkosten darf den "ortsüblichen Regelsatz für die Miete pro Person nicht überschreiten, bei einer Person sind das dann ca. 340-380 Euro. <<
Mieten sind regional sehr unterschiedlich, von durchschnittlich 5,50 in Magdeburg oder Recklinghausen bis durchschnittlich 17 Euro in München.
Kommentar ansehen
05.11.2017 18:29 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also das Schweigegeld wird erhöht?
Kommentar ansehen
05.11.2017 19:11 Uhr von Biblio
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich empfehle dann mal einen groß angelegten Tausch.

Alle Hartz Empfänger bekommen die Jobs derjenigen , die die Ansicht vertreten, dass Hartzler faule Säcke sind, die dem Staat und der Gesellschaft nur allzugern auf der Tasche liegen.

Und keine Sorge, Akadamiker und Leute mit mehrfacher Fachausbildung gibt es genug unter den Hartzern.

Das ziehen wir dann mal so fünf Jahre durch und dann kann man nochmal darüber sprechen.
Kommentar ansehen
05.11.2017 20:18 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner

Der Stromverbrauch einer Großfamilie ist minimal höher.

Der Topf mit den Essen brauch ein paar Minuten länger vielleicht. Die die Kosten für Warmwasser sind ebenfalls etwas höher, so wie die Kosten so viele Handys zu laden. Alles andere ist fast das selbe.

Der Gefrierschrank ist sogar günstiger. Weil die Großfamilie mehr Essen braucht und den zu Folge, weniger Luft im Gefrier/Kühlschrank gekühlt werden muss wenn die Tür offen war. Der Rest ist wie gesagt fast gleich.

Denk mal darüber nach, wie viele Geräte du auf permanent Stand-By halten musst.

Hier mal eine kleine (nicht vollständige) Standartliste.
Kabel-Netzverteiler
W-Lan-Modem
Telefon (dtec)
Set-Top-Box für den TV-Empfang
Heizung (die Steuerung - verbrannt wird Gas)
Kühlschrank (ca. 100 Euro im Jahr)

Gefrierschrank - spart Geld da man damit Sonderangebote einfrieren kann und die Beschaffungskosten (Sprit)
minimieren kann (ca. 120 Euro im Jahr).

Waschmaschine

Und ich rede jetzt nicht von den 70-250 Watt / h die ein TV an Strom kostet im Betrieb. Lies mal die Gebrauchsanleitung. ;)

Ach und Warmwasser kommt in den meisten Fällen aus den Durchlauferhitzer.

Ich kenne jeden einzelnen meiner Werte.

Geht man an deine Hauptsicherung und schalte sie ab. ;) Da wirst du sehen wie sehr du vom Strom abhängig bist.

Ach ja, der Regelsatz in Großstädten ist zwar bedeutend höher. Nur gibt es kaum Wohnungen die man damit bezahlen kann. Ergo ist ein Umziehen aufs Land schon fast Pflicht. Und da liege ich meinen Werten schon richtig im Schnitt ;)

Gruß

BIGPAPA

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
06.11.2017 02:10 Uhr von Mauzen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal so zur Vollständigkeit: 7 Euro mehr deckt so gerade eben die Inflation ab. Und wie realitätsfern die "Warenkörbe" zur Inflationsberechnung sind, weiß man ja.

Wer sich also aufregt, dass diese Schmarotzer und Zecken jetzt sogar noch mehr Geld bekommen, sollte mal bedenken, dass die Zahl zwar höher ist, sie sich aber trotzdem weniger davon kaufen können.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?