04.11.17 03:28 Uhr
 832
 

USA: Twitter-Account von Donald Trump kurzzeitig gesperrt

Der Twitter-Account von US-Präsident Donald Trump wurde in der Nacht zum Freitag kurzzeitig deaktiviert.

Besucher des Twitterkontos "POTUS" sahen elf Minuten lang nur die Meldung: "Diese Seite existiert nicht".

Laut Twitter soll ein Mitarbeiter an seinem letzten Arbeitstag den Account absichtlich deaktiviert haben.


WebReporter: tester33
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Twitter, Donald Trump, Account, gesperrt
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thanksgiving: Donald Trump quartiert begnadigte Truthähne in Luxushotel ein
Donald Trump wettert gegen Basketballer: "Hätte sie im Gefängnis lassen sollen"
Pentagon retweetete versehentlich Rücktrittsforderung an Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2017 11:04 Uhr von detluettje
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Unser Sohn hat zum 1.11.17 seinen Arbeitgeber gewechselt.
Der alte Arbeitgeber konnte ihn Montag und Dienstag trotz vorhandenen Urlaubstagen und Überstunden nicht Frei geben.
An statt Blau zu machen um die beiden Feiertage mitzunehmen ging er arbeiten.

Jemand der seinen Arbeitgeber in den letzten Tagen seines Vertrages schikaniert oder vorsätzlich im Stich lässt zeugt nicht von Zuverlässigkeit.
Twitter kann zu frieden sein, dass er nicht mehr für sie arbeitet.

Ich würde den NIE für mich arbeiten lassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thanksgiving: Donald Trump quartiert begnadigte Truthähne in Luxushotel ein
Donald Trump wettert gegen Basketballer: "Hätte sie im Gefängnis lassen sollen"
Pentagon retweetete versehentlich Rücktrittsforderung an Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?