03.11.17 10:47 Uhr
 530
 

Indien: Lebenslange Haft für zwei Männer, die Zehnjährige vergewaltigten

Der Fall einer zehnjährigen Inderin, die von zwei Männern vergewaltigt und daraufhin schwanger wurde, sorgte weltweit für Schlagzeilen: Das Kind musste laut Gericht sein Baby zur Welt bringen, da in Indien Abtreibungen nur bis in die 20. Schwangerschaftswoche erlaubt sind.

Nun wurden die beiden Vergewaltigter zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe verurteilt: Zudem müssen die Verurteilten Strafen von je 300.000 Rupien, das entspricht knapp 4.000 Euro bezahlen.

Bei den Tätern handelt es sich um die Onkel des Opfers.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Indien, zwei
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2017 11:23 Uhr von Walder67
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Jedes Mal wenn eine Kollegin nach Indien reisst und ich frage weshalb, meinen diese nur "weil es da so schön ist!".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?