03.11.17 10:17 Uhr
 547
 

Rheinland-Pfalz: Niemand hilft Fußgänger, der von Auto angefahren wurde

 

Im rheinland-pfälzischen Ingelheim wurde ein Mann von einem Auto angefahren und am Kopf verletzt.

Doch niemand der vorbeigehenden Passanten half dem 28-Jährigen, der auf dem Bürgersteig lag und um Hilfe bat.

Dem Verletzten gelang es schließlich selbst per Handy die Rettungskräfte zu rufen. Die Polizei untersucht nun den Vorfall, unterlassene Hilfeleistung ist in Deutschland strafbar.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Fußgänger, Rheinland-Pfalz, Rheinland, Pfalz
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Lünen: Pensionierter Polizist wegen illegalen Waffenbesitzes verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2017 10:36 Uhr von stahlbesen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...mal wieder doppelt.

http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?