02.11.17 20:17 Uhr
 1.000
 

Fußball: DFB modifiziert Videobeweis - Öffentlichkeit nicht informiert

 

Nach der anhaltenden Debatte um den Videobeweis hat der DFB seine Anweisungen an die Bundesliga-Schiedsrichter verändert.

Der Videoschiedsrichter soll laut Fachmagazin "kicker" künftig auch dann eingreifen, wenn keine klare Fehlentscheidung des Unparteiischen vorliegt. Vorher kam der Videobeweis nur bei einer klaren Fehlentscheidung des Unparteiischen oder wenn er eine entscheidende Szene übersehen hatte zum Einsatz.

Das Magazin beruft sich auf ein DFB-Schreiben vom 25. Oktober an alle Bundesligisten.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, DFB, Öffentlichkeit, Videobeweis
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erstmals nehmen Afrikaner im Bob teil
Fußball: Englischer Klub gibt seinem Spieler Mambo Trikot mit Rückennummer 5
FIFA-Prozess: Ex-Verbandschef soll Zeugen in Gerichtssaal mit Tod gedroht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2017 00:09 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Soso, die Öffentlichkeit wurde nicht informiert. Ist ja nur gut, dass die Öffentlichkeit nun doch noch davon erfahren hat. Wäre doch schrecklich gewesen, wenn Zuschauer von dieser Änderung einfach so überrascht worden wären.

Viel wichtiger ist doch, dass die Änderung bereits eingeführt wurde (und nicht erst künftig) und dass wohl auch die Fußballvereine zunächst nicht darüber informiert wurden - siehe Quelle.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?