02.11.17 18:47 Uhr
 1.124
 

Terroranschlag in New York: Präsident Donald Trump hält Todesstrafe für angemessen

 

Der Terrorist Sayfullo S. hat in New York an Halloween acht Personen durch absichtliches Überfahren mit einem KFZ getötet und elf Personen bei demselben Anschlag verletzt. Nach eigenen Angaben ist der Terrorist stolz auf seine Tat und bereut nichts.

Er hat darum gebeten in seinem Krankenzimmer eine ISIS-Fahne aufhängen zu dürfen. Der Terrorist lebt seit 2010 legal und mit einer Arbeitsgenehmigung in den USA.

US-Präsident Donald Trump hat nun getwittert: "Er sollte die Todesstrafe bekommen." Zudem erwägt er, den mutmaßlichen Täter nach Guantánamo zu schicken.


WebReporter: nilpeerd
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Todesstrafe, Terroranschlag
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2017 18:47 Uhr von nilpeerd
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wuff, da muss ich erst mal tief durchatmen. Der Mörder gesteht seine Tat und da er seit mehreren Jahren legal in den USA lebt weiß er auch welche Strafe ihn erwartet. Es gibt dafür entweder Lebenslang oder die vom Präsidenten favorisierte Todesstrafe. Hierzu muss man anmerken in den USA heißt lebenslänglich Zuchthaus genau das. Der Terrorist bleibt ohne Aussicht auf Begnadigung (anders wie bei uns) lebenslänglich im Zuchthaus oder wird im anderen Fall Hingerichtet.
Er hat sein so oder so Leben verspielt und gegen kurzliebigen Ruhm seiner moslemisch-fanatischen Gesinnungsgenossen/Gesinnungsgenossinnen eingetauscht. Was für eine herzzerreißende Aussicht. Einfach nur schlimm.

[ nachträglich editiert von nilpeerd ]
Kommentar ansehen
02.11.2017 18:49 Uhr von Peter261286
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Dann besser die Todesstrafe bevor das Schwein den Rest seines Lebens mit Steuergeldern durchgefüttert wird.

[ nachträglich editiert von Peter261286 ]
Kommentar ansehen
02.11.2017 19:28 Uhr von Thomas66
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.11.2017 19:49 Uhr von hellboy13
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Amis und Tod ist nichts besonderes !
Kommentar ansehen
02.11.2017 20:32 Uhr von werner.sc
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hatten wir schon.

http://www.shortnews.de/...

Und wie schon geschrieben wurde kann Trumpf viel verlangen. Die Justiz ist unabhängig und wird ihr eigenes Urteil fällen.
Kommentar ansehen
02.11.2017 20:50 Uhr von svizzy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Am besten fand ich die reaktionen einiger lefties auf twitter/facebook. "Warum hat er das gleiche nicht für den Vegas Shooter gefordert?"(falls das hier jemand nicht versteht, der Vegas Shooter ist tot!)
Kommentar ansehen
02.11.2017 21:09 Uhr von Thomas66
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Als ob die Todesstrafe was ändern würde, das schreckt die mit Sicherheit nicht ab.
Kommentar ansehen
02.11.2017 21:11 Uhr von Thomas66
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Peter261286
So eine Hinrichtung soll auch nicht gerade billig sein.Zumal die Leute ja oft zig Jahre inder Zelle verbringen.
Kommentar ansehen
02.11.2017 21:42 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde, der Täter hat die härtest mögliche Bestrafung verdient. In New York wird die Todesstrafe nicht vollzogen. Ich finde Guantanamo mindestens fragwürdig. Wenn aber jemand ein Leben in Guantanamo verdient hat, dann doch dieser Terrorist.

@ Peter261286
"Dann besser die Todesstrafe bevor das Schwein den Rest seines Lebens mit Steuergeldern durchgefüttert wird."
Die Todesstrafe kostet in den USA mehr als lebenslängliche Haftstrafen.
http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
02.11.2017 21:46 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wieviel Sinn macht es einen Djihadisten der bei seinem Anschlag den eigenen Tod billigend in Kauf nimmt zum Tode zu verurteilen?

und welche abschreckende Wirkung hat dies auf einen anderen Djihadisten der sich mit dem Bombengürtel in die Menschenmenge stellt?

da hätt ich ja gerne mal Antworten von denjenigen die die Todesstrafe so gerne fordern und befürworten
Kommentar ansehen
02.11.2017 23:42 Uhr von Sandstein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kessel-Reini

du liest gern Kafka oder?
Kommentar ansehen
03.11.2017 02:26 Uhr von Jackyl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte ladet euren Müll nicht bei den Kubanern ab, die können am wenigsten dafür, das einer mit nem Irr(en)glauben so eine Scheiße fabriziert. Todesstrafe? - darüber lacht der doch. Vielleicht sollte man ihm im Knast lebenslang nur Kuffar-Fraß gewähren. ??
Kommentar ansehen
03.11.2017 09:25 Uhr von Dr_Simi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Peter261286
"Dann besser die Todesstrafe bevor das Schwein den Rest seines Lebens mit Steuergeldern durchgefüttert wird."

Solche Leute sollten lange leiden.
Einzelhaft ohne Besuchserlaubnis und Kontakt zu anderen Häftlingen. Bart abrasieren. Keinen Koran zu Lesen zur Verfügung stellen, höchstens den Playboy. Kein Fernsehen, kein Radio. Keine Rücksichtnahme auf religiös begründete Essenswünsche. Kein Hinweis darauf wo Mekka liegt und kein Kalender zur Feststellung des Ramadan.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten
Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?