02.11.17 14:03 Uhr
 501
 

Fußball: Georgischer Kapitän wird wegen Regenbogenfarbenbinde angefeindet

 

Der georgische Fußballer Guram Kashia ist Kapitän bei seinem niederländischen Vereins Vitesse Arnheim und trug neulich eine Binde in Regenbogenfarben, um sich mit den Rechten für Homosexuelle zu solidarisieren.

In seiner Heimat wird der 30-Jährige deshalb nun massiv angefeindet, denn wer sich dort für die Rechte sexueller Minderheiten einsetzt, wird kritisiert und attackiert.

In den Sozialen Netzwerken wurde Kashia nun mit Hass-Kommentaren bombardiert und Forderung gestellt, er müsse aus der Nationalmannschaft ausgeschlossen werden.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Kapitän
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2017 07:49 Uhr von Bobbelix60
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politik hat im Fußball nun mal nichts zu suchen. Die Reaktionen hat er bestimmt kommen sehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?