02.11.17 11:33 Uhr
 430
 

Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat eine nach ihm benannte Stiftung gegründet und in seiner ersten Rede für diese gegen Selfies gewettert.

Sowohl er als auch seine Frau Michelle stünden für diese nicht mehr zur Verfügung: Menschen schauten nur noch auf die Displays und niemandem mehr in die Augen.

"Das wirkt trivial, ist es aber nicht", so Obama: Echte Gespräche würden verhindert und "dann trägt man eher zu dem bei, was uns trennt, als zu versuchen, zu jemand anderem durchzudringen."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Präsident, Ex, Barack Obama, US, Verfügung, US-Präsident, Selfies
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2017 12:41 Uhr von HarrisHolstead
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Oh Nein ich wollte doch ein Selfie mit ihm machen als ob man den jemals irgendwo antreffen würde.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?