31.10.17 17:52 Uhr
 1.528
 

SPD-Ministerin Hendricks hat nach 20 Jahren Beziehung ihre Freundin geheiratet

Die Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat nach 20 Jahren Beziehung geheiratet. Den Antrag hatte sie ihrer Freundin Valérie Vauzanges öffentlich gemacht, nachdem die Ehe für alle beschlossen worden war.

Die Hochzeit der 65-Jährigen SPD-Ministerin fand am gestrigen Montag in Kleve statt. 2013 hatte Hendricks sich in einem Interview geoutet.

Die Politikerin wollte mit ihrem Outing lesbische Frauen zu mehr Selbstbewusstsein ermutigen. Sie setzte sich immer wieder für Homosexuelle ein.


WebReporter: Eule92
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: SPD, Beziehung, Freundin, Ministerin
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2017 17:58 Uhr von stahlbesen
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Alles gut, die könnte auch als Mann durchgehen.
Kommentar ansehen
31.10.2017 18:54 Uhr von Brunnenbeschuetzer
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ehe für alle ist was tolles. Mein Bruder wartet schon seit Tagen gespannt an der Tür darauf, daß seine Frau geliefert wird.
Kommentar ansehen
31.10.2017 18:57 Uhr von NordHorst
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ Brunnenbeschuetzer

Aus Thailand oder mit Hörnern?
;)
Kommentar ansehen
31.10.2017 19:14 Uhr von bingobanga
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
Es ist ja mal super zu lesen dass Deutschland von kinderlosen Kanzlerin, Schwulen, Lesben und Moslems regiert wird, und solche Leute entscheiden dann wie und was mit unseren Familien gemacht wird.
Wir gehen eine super Zukunft entgegen!
Kommentar ansehen
31.10.2017 19:28 Uhr von NordHorst
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ bingobanga

Na da hält doch Mutterkreuzträgerin Uschi vdL wacker dagegen...
Kommentar ansehen
31.10.2017 21:39 Uhr von Max97
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"Die Politikerin wollte mit ihrem Outing lesbische Frauen zu mehr Selbstbewusstsein ermutigen."

Sonderbar, einfach so macht inzwischen keiner mehr etwas. Wenn jemand sich outet, dann um lesbische Frauen zu mehr Selbstbewusstsein zu ermutigen, wenn jemand irgendwem umbringt, dann um auf das Schicksal der Indianer im Regenwald hinzuweisen, usw. Irgendwie etwas so macht keiner mehr.
Kommentar ansehen
01.11.2017 08:37 Uhr von Brunnenbeschuetzer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
NordHorst: Aufblasbar reicht vollkommen aus :P
Kommentar ansehen
01.11.2017 15:32 Uhr von wapolexx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, wieder eine Frau weniger auf dem Heiratsmarkt? :-)
Kommentar ansehen
02.11.2017 12:40 Uhr von Leichenvater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube die gehen als ungeöffnet zurück.
Kommentar ansehen
02.11.2017 18:05 Uhr von WalterWhite
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Freut mich für die beiden!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?