31.10.17 14:49 Uhr
 566
 

126 Millionen User auf Facebook von russischer Propaganda betroffen?

 

2015 bis 2017 sollen in Amerika fast 126 Millionen Nutzer von Kommentaren, Berichten und andere Inhalten erreicht worden sein, die von russischen Quellen veröffentlicht worden waren.

Nach Aussage von Russland habe die russische Regierung zu keiner Zeit in den US-Wahlkampf eingegriffen.

Facebook hatte 470 Konten gefunden die insgesamt fast 100.000 Dollar für 3.000 Anzeigen ausgegeben haben, mit denen wahrscheinlich Falschinformationen verbreitet wurden. Auch Youtube und Twitter berichteten von Auffälligkeiten.


WebReporter: Bycoiner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, User, Propaganda, betroffen
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: 43 Verletzte bei Schulbusunfall in Eberbach
Kosovo: Serbischer Politiker Oliver Ivanovi? bei Attentat getötet
"Fast schon zynisch": Rechtsextreme beantragen Vormundschaft von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2017 15:23 Uhr von dillschwaiger
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Nur 100.000 Dollar?

Ich kenne ein Land wo mehrere Milliarden Euro aus Zwangsgebühren für Propaganda und die Verbreitung von Falschinformationen verwendet werden.
Kommentar ansehen
31.10.2017 17:33 Uhr von detluettje
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn ich mich nicht verlesen habe, klagen scho einige Amerikaner weil ihre Facebookkonten wegen solcher Behauptungen gesperrt wurden.

Ich hoffe dass dieses Theater auch die Richtigen zu Fall bringen wird.

Hätte die Clinton gewonnen würde man jetzt gegen unsere MSM wegen Wahlkampfeinmischung klagen.
Unsere MSM haben den Trump ja verteufelt und die Clinton zur Göttin erklärt.
Kommentar ansehen
31.10.2017 20:47 Uhr von Dao-Lin-Hay
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ha, Ha mit 100000 Dollar kann man das verblödete amerikanische Volk beeinflussen.
Kommentar ansehen
31.10.2017 21:03 Uhr von Bycoiner
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Bei 3000 Anzeigen sind das genau 33,33 Dollar für eine Anzeige oder 212,77 für jeden der 470 Accounts im Schnitt.

Dafür gab es Trump! Liebe AfD, bitte nicht nachmachen!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Sicherheitsprobleme bei Knacki-Computern
Bundesverfassungsgericht stellt Berechnungsgrundlage der Grundsteuer in Frage
Atomknopf-Tweet: "Tollwütiger Hund" - Nordkorea spottet über Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?