31.10.17 14:23 Uhr
 554
 

Katalonien-Konflikt: Ex-Regierungschef Puigdemont will kein Asyl

Der von der spanischen Zentralregierung abgesetzte katalanische Ex-Regierungschef Puigdemont hat sich in Brüssel zu seiner Situation geäußert.

Er bestritt, einen Asylantrag in Belgien stellen zu wollen um so vor der spanischen Justiz zu fliehen. Die gegen ihn vorgebrachten Vorwürfe wie Rebellion nannte er haltlos.

Wie lange er in Belgien bleibe, sei noch nicht klar. Die Staatsanwaltschaft in Spanien hatte Anklage gegen Puigdemont und weitere Mitglieder der abgesetzten Regionalregierung erhoben.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ex, Konflikt, Asyl, Regierungschef, Katalonien
Quelle: zdf.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
Grüne gegen eine Kenia-Koalition mit Union und SPD
Atomenergiebehörde widerspricht Donald Trump: "Iran hält sich an Atom-Deal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2017 15:41 Uhr von shadow#
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn er nochmal "Politisches Asyl" sagt, lassen die Belgier ihn am Ende noch einliefern.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?