30.10.17 23:33 Uhr
 1.872
 

Alpen: 14-Jähriger stürzt bei Wanderung in den Tod

Vor den Augen seiner Familie ist ein 14-Jähriger aus Bayern bei einer Bergwanderung in Österreich abgestürzt und ums Leben gekommen.

Nach Polizeiangaben war der Junge mit seinen Eltern und Geschwistern zu einer Wanderung im Tennengebirge aufgebrochen.

Das Unglück geschah in rund 1.200 Meter Höhe, als der Junge seinen Vater überholen wollte. Dabei rutschte er auf dem nassen Boden aus und stürzte 100 Meter tief in eine felsdurchsetzte Rinne ab.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Alpen, Wanderung
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
PISA-Studie: Deutsche Schüler außergewöhnlich gut in Team-Arbeit
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2017 18:42 Uhr von merlin1999de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herzliches Beileid. Warum unschuldige Kinder? Die Draufgänger die immer alles Riskieren kommen immer mit dem blauen Auge davon aber....hier ist das was anderes. Er hat sein Leben noch vor sich gehabt.
Kommentar ansehen
01.11.2017 11:02 Uhr von brazzo007
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@merlin

Du stellst Fragen.

Es ist randomisiert.




Zusatz: In besonderem Gelände sollte man sich besonders Verhalten. ...Ich habe mal bei einer Jugendfreizeit auch so eine ähnliche Wanderung mitgemacht. Irgendwann ging das rechts und links 100-1500 Meter steil bergab. Ich dacht`nur, wenn ich jetzt ´n Fehler mache, bin ich tot. Ist eigendlich nix für Kinder. ...und irgendwie auch nichts für Erwachsene..
Kommentar ansehen
02.11.2017 09:02 Uhr von oldtime
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist tragisch, aber es war doch irgendwie klar das es gefährlich ist. Warum geht man da mit seinen Kindern hin.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?