30.10.17 23:21 Uhr
 2.176
 

Bedenken gegen "Anne Frank"-Zug

 

Die Deutsche Bahn will einen deutschen ICE-Zug nach der von den Nazis ermordeten Anne Frank benennen.

Die Verbindung von Anne Frank und einem Zug führe zu Assoziationen mit der Judenverfolgung und Deportationen. Die Namensgebung kann Kontroversen auslösen, argumentieren viele Twitter-Nutzer.

Die Bahn will ihre neuen ICE-Züge nach bedeutenden Persönlichkeiten benennen. Angedacht ist auch der Name Anne Frank. Nun will die Bahn intern beraten.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zug, Bedenken, Anne Frank
Quelle: hessenschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lazio-Fans entrüsten mit Aufklebern - Anne Frank im AS-Roma-Trikot
Anne Frank Center fordert Entlassung von Trumps Pressesprecher Sean Spicer
Niederlande: Gedicht von Anne Frank brachte bei Auktion 140.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2017 23:53 Uhr von shadow#
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Autsch...
Hätte man nicht drauf kommen können...

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
31.10.2017 00:38 Uhr von horus1024
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
sollen sie den Zug einfach in Silke Bischof umbenennen.
Hauptsache die benenne nicht einen Güterzug nach ihr.


[ nachträglich editiert von horus1024 ]
Kommentar ansehen
31.10.2017 02:31 Uhr von Weltenwandler
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
ich erwarte irgendwie zwei Reaktionen vom Zentralrat der Juden

Aktion wenn sich die Bahn dafür entscheidet - Die Bahn will das deportieren von Juden verharmlosen

Aktion wenn sich die Bahn dagegen entscheidet - Die Bahn würdigt die Entbehrungen und Opfer der Juden nicht genügend.

Aber dafür haben wir ja zentralräte - damit sie sich über irgendwas beschweren können, abgesehen davon haben sie keinen faktischen Nutzen...wobei...eigentlich haben sie überhaupt keinen faktischen Nutzen.

Ich habe eine ganz einfache Lösung dafür. Wir befragen einfach den Zug wie er heißen soll und bis er sich entschieden hat behält er eben seine Seriennummer. Dann fühlt sich keiner beleidigt.
Kommentar ansehen
31.10.2017 03:06 Uhr von buggybu
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Da muss ich sofort an Uwe Bolls Film " Postal" denken^^
Wolfzschanze an Anne Frank - Anne Frank bitte melden. Die Kinobesucher hatten damals vor Lachen flachgelegen, so wie ich jetzt beim lesen dieses lächerlichen Geistesblitz. einen Zug nach ihr zu benennen. Nennt den Zug einfach Blaine der Mono^^*

*Stephen Kings - Der dunkleTurm
Kommentar ansehen
31.10.2017 07:39 Uhr von wapolexx
 
+17 | -15
 
ANZEIGEN
Dieser ewige Hype um Anne Frank geht mir auf den Senkel.
Was hat diese Person geleistet, sie war lediglich ein jüdisches Kind?
Kommentar ansehen
31.10.2017 09:30 Uhr von NordHorst
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Ich fürchte alles was man nach Anne Frank benennen will wird irgendwo ein Häuflein Dauerbetroffener auf den Plan rufen, die lautstark ihren Schmerz ob der jeweiligen Entscheidung bekunden.

PS:
Ein Anne-Frank-Zug hätte doch auch Vorteile. Den einfach auf den Strecken zu Fußballspielen eingesetzt und rechtsradikale Hooligans würden den meiden -> keine Krawalle im Zug. Wäre fast so wie der ICE "Satanus" auf dem Weg zum Kirchentag...

[ nachträglich editiert von NordHorst ]
Kommentar ansehen
31.10.2017 10:26 Uhr von Joeiiii
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
@ wapolexx
>>Dieser ewige Hype um Anne Frank geht mir auf den Senkel.
Was hat diese Person geleistet, sie war lediglich ein jüdisches Kind?<<

Idioten wie du gehen mir auch auf den Senkel. Zwar stimmt es, daß unsere Generation nichts mehr mit den Verbrechen von damals zu tun hat, aber dennoch sollte man nicht vergessen, was mitten in Europa geschehen ist. Es muß in Erinnerung bleiben!

Wir reden hier auch nicht von etwas, das vor hunderten oder tausenden Jahren geschehen ist, sondern vom Zweiten Weltkrieg, der vor gerade mal 72 Jahren zu Ende war. Eine Zeit, die viele unserer Eltern und Großeltern noch miterlebt haben.

Aber davon abgesehen: Es ist wahr, daß man es mit manchen Dingen übertreibt. Daß manche etwas genervt sind von Anne Frank hier, Anne Frank da, Anne Frank dort, kann ich in gewisser Weise sogar verstehen. Es gibt Anne-Frank-Straßen, Anne-Frank-Realschulen, Anne-Frank-Gymnasien, etc. und nun soll es auch noch einen Anne-Frank-Zug geben.

Daß es bei Letzerem Bedenken gibt, ist verständlich. Ist vielleicht auch pure Absicht, damit das Thema Deportation wieder in Erinnerung zu bringen. Hoffentlich fährt der Zug nicht nach Buchenau, Ravensbrück oder Dachau. Das wäre dann wirklich makaber.
Kommentar ansehen
31.10.2017 11:00 Uhr von Gyaku_zuki
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
... so lange die Schienen nicht als Einbahnstraße im Werk enden...
Kommentar ansehen
31.10.2017 13:51 Uhr von Hallominator
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und in 10 Jahren raffen die Schüler nicht mehr, dass Anne Frank eben nicht in einem Abteil 1. Klasse gesessen hat. Danke, Bahn!

Genau solche schwammigen Aktionen verschleiern alles und machen unsere Geschichte unnötig komplizierter. Die sollten das einfach lassen.
Kommentar ansehen
31.10.2017 15:14 Uhr von Zwergenvogel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Stellt euch mal vor der Anne Frank Zug rollt in Dachau ein...............
Kommentar ansehen
31.10.2017 15:57 Uhr von wapolexx
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ Joeiiii

Anstatt mich als Idiot zu bezeichnen solltest Du lieber Deine eigene Meinung posten, damit wir wissen warum Anne Frank so allgegenwärtig ist und sein soll.
Von behinderten Menschen fühle ich mich aber auch nicht beleidt.
Kommentar ansehen
31.10.2017 18:34 Uhr von Scharlatan3
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Aus einem über 80 Jahre toten Kind Profit schlagen und tausende/millionen an Euros über Jahrzehnte kassieren.

Welche Volksgruppe kann man damit in Verbindung bringen... ich komm einfach gerade nicht drauf.

*Ironie off*
Kommentar ansehen
31.10.2017 19:01 Uhr von Gierin
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"... führe zu Assoziationen mit der Judenverfolgung und Deportationen"

Ääähm ja?! Und ist das nicht genau der Sinn der Sache?
Kommentar ansehen
31.10.2017 21:08 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Gierin

> Ääähm ja?! Und ist das nicht genau der Sinn der Sache?

Ääähm nein.

Eingereicht wurden darauf nach Angaben der Bahn über 2.500 Namensvorschläge,....

Nur bei Anne Frank haben einige Leute offenbar ein Problem.

https://inside.bahn.de/...
Kommentar ansehen
01.11.2017 18:02 Uhr von EmperorsArm
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich finde so etwas durchaus sinnvoll. Das ist doch eine gute Assoziation und eine Gedankenanstoß. Wenn man selbst in diesen Zug steigt und den NAmen sieht, schadet es doch nicht, dass man sich daran entsinnt, dass Züge auch einmal zu viel grausameren Dingen gedient haben und wir froh seinen können in diesen Zeiten zu leben und jeder seinen Teil dazu beitragen sollte, dafür zu sorgen, dass es so bleibt.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lazio-Fans entrüsten mit Aufklebern - Anne Frank im AS-Roma-Trikot
Anne Frank Center fordert Entlassung von Trumps Pressesprecher Sean Spicer
Niederlande: Gedicht von Anne Frank brachte bei Auktion 140.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?