30.10.17 15:57 Uhr
 2.888
 

Köln: Vater schlägt Kind und randaliert auf Polizeiwache

 

Eine Frau wurde im Regionalexpress 9 Zeuge, wie ein 27-Jähriger sein dreijähriges Kind gegen den Kopf schlug. Die Mutter des Kindes reagierte nicht auf den Übergriff. Die von der Zeugin alarmierte Polizei nahm den Vater mit auf die Wache. Die Kinder wurden in die Obhut des Jugendamtes übergeben.

Das brachte die Mutter so in Rage, dass sie sich dabei verletzte und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Als der Vater erfuhr, dass die Kinder vorübergehend in Obhut sind, drehte auch er durch und riss eine im Boden verankerte Bank heraus und beschädigte damit eine Glasscheibe sowie eine Tür.

Ein Notarzt wurde alarmiert, um auch den Mann ins Krankenhaus einzuliefern. Da keine Haftgründe vorlagen, durfte das Ehepaar dieses am nächsten Morgen wieder verlassen. Eine Anzeige der Bundespolizei wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen, Widerstand gegen Beamte und Sachbeschädigung wird gefertigt.


WebReporter: stahlbesen
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kind, Köln, Vater, Polizeiwache
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe
Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2017 16:17 Uhr von Nasa01
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Man muss den Artikel schon 2 - 3 mal lesen um zu wissen was jetzt eigentlich Sache ist .
Nein, ich werde nicht auf die Quelle klicken.
Kommentar ansehen
30.10.2017 16:26 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@stahlbesen wird uns bestimmt erzählen was er z.B. mit

"drehte auch er durch und riss eine im Boden verankerte heraus"

gemeint hat?

Vlt. mag sowas beim Vater zuhause so sein - aber hier darf man keine Kinder mehr schlagen - obwohl............................
Kommentar ansehen
30.10.2017 16:32 Uhr von TendenzRot
 
+12 | -18
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, warum Stahlbesen vergessen hat zu erwähnen, das es sich um Ghanaer handelt, eine Einzelheit die ihm doch recht wichtig sein dürfte.
Kommentar ansehen
30.10.2017 16:53 Uhr von stahlbesen
 
+18 | -13
 
ANZEIGEN
"drehte auch er durch und riss eine im Boden verankerte heraus„

Natürlich fehlt das das Wort „Bank“...mein Fehler!

„zu erwähnen, das es sich um Ghanaer handelt“

Spielt das für die News eine Rolle? Ich denke nicht...
allerdings schlimm, da es sich ja wahrscheinlich um „Schutzsuchende“ handelt.

[ nachträglich editiert von stahlbesen ]
Kommentar ansehen
30.10.2017 20:25 Uhr von det_var_icke_mig
 
+4 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2017 20:55 Uhr von denksport
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
War dieser Eric X, nicht auch aus Ghana?
Kommentar ansehen
30.10.2017 23:01 Uhr von TendenzRot
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.10.2017 06:52 Uhr von Eule99
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@tendenz @ det_var_icke_mig

immer die anderen an den Pranger stellen und schön hetzen , aber selber immer Öl nachschütten
Kommentar ansehen
31.10.2017 11:09 Uhr von Brunnenbeschuetzer
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@TendenzRot: Wieso sollte er das Herkunftsland erwähnen? Das macht doch ihr schon, um den Artikel dann als "Hetznews" "entlarven" zu können.

Blöd wenn die Targets nicht ordnungsgemäß funktionieren, gell?^^
Kommentar ansehen
31.10.2017 11:44 Uhr von TendenzRot
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@Eule99, Brunnenbeschuetzer

Ich versuche speziell für euch etwas langsamer zu schreiben.

Stahlbesen ist, ebenso wie ihr zwei, einer der ersten der in News ohne Herkunftsangaben Verrat wittert. Nun schreibt er selbst einen Artikel in dem er dieses Detail weglässt obwohl es in der Quelle erwähnt wurde. Das finde ich außerordentlich bemerkenswert. Nicht mehr und nicht weniger.

Das Hetzen überlasse ich euch. Ihr habt da deutlich mehr Routine als ich.
Kommentar ansehen
31.10.2017 11:45 Uhr von bigX67
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
komisch, kaum vergisst einer eurer kameraden die nationalität anzugeben, ist dies akzeptabel.
wird die nationalität in der presse nicht angegeben, wird diese zur lügenpresse.
demzufolge müsste stahlbesen jetzt ein "lügenkamerad" sein?


@eule & brunnenschützer:

peinlich, dass ihr diesen faux pas auch noch gut reden wollt.
Kommentar ansehen
31.10.2017 13:01 Uhr von Fanille
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
was hat die Nationalität damit zu tun?
Der Vater ist ein Schwein und schlägt sein Kind.
Und dabei ist es egal ob er jetzt ein Meerschwein, Wildschwein, Edelschwein, Stachelschwein oder Hausschwein ist. Und am Ende ist es Wurst was aus ihnen wird. Gefängnis oder auf freien Fuß - Hauptsache die Kinder sind in Sicherheit.
Kommentar ansehen
31.10.2017 13:35 Uhr von Clemens-Martin
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@TendenzRot

"@stahlbesen

> Spielt das für die News eine Rolle? Ich denke nicht...

Natürlich nicht, aber deine Aktivitäten auf Shortnews lassen darauf schließen, dass die Nationalität von Tätern für dich eine wesentliche Rolle spielt, sogar den Kern der Meldung ausmacht. Um so mehr verwundert es, dass ausgerechnet du diese Einzelheit bei der Einlieferung einer News weglässt."

Und was genau stört dich daran? Hätte Stahlbesen die Nationalität erwähnt, hattest du ihn als Hetzer bezeichnen können, gell? Er hat es nicht getan und jetzt stehst du doof da und bettelst regelrecht darum. Du bist schon ein Pfosten.
Kommentar ansehen
31.10.2017 15:27 Uhr von Brunnenbeschuetzer
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@TendenzRot: Schön daß du schreiben kannst, wenn auch langsam. Nobody is perfect.

Vielleicht hat er einfach keine Lust auf das Dauergebashe gehabt, wenn er die Herkunft dazu schreibt? Ich finde das persönlich allgemein eine nicht unwesentliche Angabe; nicht um zu zeigen, daß Deutsche so etwas nicht machen, sondern als Hinweis, daß wir genug eigene Probleme haben und die nicht noch unkontrolliert importieren müssen. Darunter leiden genau die, die wirklich Schutz brauchen und ihn auch verdient haben. Und mit dieser zweiten Gruppe hat nun wirklich keiner ein Problem. Jedenfalls kein normal denkender Mensch.
Kommentar ansehen
31.10.2017 19:28 Uhr von Wackelpudding3000
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Laut Quelle also ein Ghanaer ... ähm, ein begrüßenswerter Kulturbereicherer! Sie sind schon putzig, unsere Goldstücke! Auch künftig dürfen wir uns tagesaktuell über neue Bereicherungsaktionen unserer neuen Mitbürger freuen ... hach, ich kann gar nicht genug davon bekommen!!
Kommentar ansehen
01.11.2017 12:15 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Clemens-Martin

> Und was genau stört dich daran?

Mich stört da lediglich die Tatsache, dass diese Einzelheit ganz gezielt weggelassen wurde. Aber das hättest du eigentlich alleine erkennen können.

Du bist, zumindest unter deinem jetzigen Namen, schon ein paar Monate angemeldet. Du solltest diese Masche also bereits von Sunny, Marc01 und anderen Newsautoren kennen. Sie dient einzig und allein dazu, die Lügenpresse-Fraktion auf den Plan zu rufen. Hat nicht ganz geklappt, Sunny kann das besser.

> Du bist schon ein Pfosten.

Schade das ihr Typen ohne persönliche Angriffe nicht leben könnt.
Kommentar ansehen
02.11.2017 05:17 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was mich daran stört ist, daß man schon wieder gegen das Wohl der Kinder handelt und daß es sicherlich nicht dienlich ist, wenn es weiterhin in Deutschland so läuft, daß Kinderklau betrieben wird, denn dafür ist Deutschland wohl schon im Ausland bekannt. Bin zwar kein Freund von Schlägen an sich aber ich empfinde sie nicht dermaßen falsch, als daß ich deshalb das Erziehungsgrundgerüst und die Gefühlsheimat eines Menschen zerstören würde, so fern es nicht um Kindesmißhandlung geht und die fängt bei mir erst da an, wo es früher eben mal war und nicht damit, daß man seinem Kind eine Watschen gibt, denn das ist zwar keine schöne Handlung, jedoch immer noch etwas, daß weder bleibende Psychische noch bleibende Körperliche Schäden verursacht. Die gewaltsame Trennung von Eltern und Kindern jedoch, wenn vor allem dabei die Kinder mit ansehen müssen, wie man die Eltern vergewaligt, halte ich für eine psychische Traumaquelle, von der sich nur wenige Menschen ganz erholen.
Kommentar ansehen
02.11.2017 18:36 Uhr von Luxemburg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ungekackt, ", daß man seinem Kind eine Watschen gibt," hast deswegen einen an der Klatsche ? ne Erklärung wäre es
Kommentar ansehen
03.11.2017 16:46 Uhr von Luxemburg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kessel-Flicker , hast keinen Kessel zu flicken ? "Ist ein gewaltiger Ausländer, der keine Ahnung vom zivilisierten Leben hat und seine Banane suchte." mal wieder orginal Sprühstuhl a la Reini, wie kommst ausgerechnet du darauf das Ausländer keine Ahnung vom zivilisierten Leben haben, würdest dich als Inlands Prototyp doch geradezu aufdrängen und auch bei den sprachlichen Fähigkeiten würdest du manchen Afghanen den Rang ablaufen, aber nur wenn der weniger als 2 Wochen in Deutschland war.
Geh zu Trallala2 kuscheln, ihr mögt euch doch

[ nachträglich editiert von Luxemburg ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?