30.10.17 12:53 Uhr
 7.544
 

Darf man das Auto zuhause waschen?

 

Gerade jetzt vor dem Wintereinbruch, nutzen viele Autofahrer die letzten Sonnenstrahlen, um ihrem Wagen nochmal eine Grundreinigung zukommen zu lassen und es winterfest zu machen. Auf dem eigenen Grundstück gestaltet sich die Autowäsche natürlich besonders komfortabel, aber ist es erlaubt?

Darauf gibt es keine einheitliche Antwort, da die Landkreise für die Bestimmungen selbst verantwortlich sind. Das heißt in einigen Landkreisen darf man dem Schmutz ungehemmt auf der eigenen Auffahrt zuleibe rücken, woanders ist selbst das Abspritzen mit klarem Wasser untersagt.

Man sollte sich also vorher in der Gemeindeordnung informieren unter welchen Bedingungen die private Wäsche erlaubt ist. Ansonsten bietet sich der Besuch einer Waschbox an. Denn eins ist klar: Die Autowäsche per Hand ist um einiges schonender als in der Waschanlage.


WebReporter: Ghost1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Zuhause
Quelle: autozeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2017 13:10 Uhr von dillschwaiger
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
?????????????????????????????????????????????????
Kommentar ansehen
30.10.2017 13:30 Uhr von Clemens-Martin
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
"...woanders ist selbst das Abspritzen mit klarem Wasser untersagt."

Und das wird genau womit begründet?
Kommentar ansehen
30.10.2017 13:37 Uhr von sps
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Freiheit ist eben nur die Freiheit der anderen?
Kommentar ansehen
30.10.2017 13:55 Uhr von T¡ppfehler
 
+20 | -11
 
ANZEIGEN
@ Clemens-Martin
z. B. Trinkwasserverschwendung, Öl landet im Abwasserkanal und gefährdet Kläranlagen
Kommentar ansehen
30.10.2017 14:08 Uhr von Spiderboy
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Ich warte bis es regnet, Shampoo drauf, fertig ... :-))
Kommentar ansehen
30.10.2017 14:13 Uhr von Clemens-Martin
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
@T¡ppfehler

Keine gute Argumentation. Andere befüllen einen Pool mit Trinkwasser. Und wenn ich es recht verstanden habe, war vom Abspritzen des Autos und nicht von einer Motorwäsche die Rede. Also das Gleiche, was bei einem Regen passieren würde.
Kommentar ansehen
30.10.2017 14:29 Uhr von T¡ppfehler
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Mein Auto wird beim Regen trotz Nano-Lack leider nicht von alleine sauber.
Pool mit Trinkwasser befüllen ist natürlich noch viel problematischer. Deswegen gibt es dazu auch je nach Gemeide bestimmte Regeln.

Das betrifft aber in der Regel Besserverdiener, die ihr Auto sowieso nicht selber waschen, von daher geht das schon in Ordnung. So muss dafür auch oft keine Abwassergebühr bezahlt werden.
Kommentar ansehen
30.10.2017 14:56 Uhr von Bycoiner
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2017 15:37 Uhr von Suffkopp
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
@Bycoiner - kannst Du eben nicht. Lies mal in Deiner Gemeindeordnung nach. Wo es erlaubt ist ist nur Wasser erlaubt, kein Reinigungsmittel, kein Hochdruckreiniger, keine Motorwäsche.

Der Grund leuchtet nicht ein?

Öl, Bremsabrieb, Reinigungsmittel usw. usw. können ins Grundwasser gelangen. Waschanlagen haben da bestimmte Auflagen.

Vlt. einfach mal googeln und informieren.
Aber selbst das leuchtet einigen bestimmt nicht ein.
Kommentar ansehen
30.10.2017 17:57 Uhr von Thomas66
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
In den 60er und 70er Jahren hat sowas kein Mensch gedrückt.
Kommentar ansehen
30.10.2017 18:48 Uhr von tvpit
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hier bei uns ist Wasserschutzgebiet,und da ist es sicherlich nicht erlaubt.
Kommentar ansehen
30.10.2017 19:36 Uhr von Bycoiner
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
In Berlin wäscht man überall sein Auto, kippt und schmeißt seinen Müll, wo man gerade steht und geht hin und parkt wo gerade noch Platz ist, auch im absoluten Halteverbot.

Ob Berlin eine "Gemeindeverordnung" hat entzieht sich meiner Kenntnis, hier trifft man sich Sonntags immer an der Straßentrinkwasserpumpe zum Autowaschen.


that´s life!
Kommentar ansehen
30.10.2017 20:27 Uhr von meisenfdazu
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Bycoiner

In Berlin.........................................., kippt und schmeißt seinen Müll, wo man gerade steht

Deshalb hat Berlin ja auch ein riesiges Ungezieferproblem.Unmengen von richtig gut genährten Ratten.Wahre Prachtexemplare.
Kommentar ansehen
30.10.2017 23:50 Uhr von Jalapeno.
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Interessiert ehrlich keinen, ob ich mein Auto ZUHAUSE wasche..

Ob Riesenbadewanne oder Pool .. Mein Auto gehört mir. !!

"Schatz: Es ist Wasser im Vergaser"
Kommentar ansehen
31.10.2017 08:52 Uhr von Steven_der_Weise
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
In den 60 und 70er Jahren haben sie auch Müllkippen zugeschüttet, um dann später Krebssiedlungen darauf zu bauen
Kommentar ansehen
31.10.2017 10:29 Uhr von DasWachsameAuge
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@meisenfdazu
ja, die Prachtexemplare von Ratten sehe ich fast täglich im Fernsehen. Gerade führen die Viecher Sondierungsgespräche. Eine extrem fiese Ratte hat sogar ne richtig fette Warze im Gesicht.
Kommentar ansehen
31.10.2017 10:55 Uhr von weitwech
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
so etwas erzähl mal Motorrdafahren.

Gerade denen, die nicht eine Reis-Schleuder fahren.

Also mit einer Harley fahre ich nicht in einen Cleanpark oder Waschanlage
Kommentar ansehen
31.10.2017 11:11 Uhr von LaMonalisa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Im unseren Deutschenlande ist es ganz klar geregelt.Dieses macht die Untere und die Obere Wasserbehörde. Ohne Fett-Abscheider(auch Oil oder Benzin) ist Auto oder Motorrad waschen auch auf Privaten Grund nicht erlaubt .
Kommentar ansehen
31.10.2017 12:22 Uhr von Bycoiner
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Spießbürgerliches Verhalten, alles zu machen was die Gesetze einem vorschreiben.

Bei jedem Regentag laufen von den Straßen tonnenweise Dreck, Reifen- und Bremsen-Abrieb sowie allerlei ölige und sonstige toxische Flüssigkeiten in die Kanalisation.

Alles in den Fettabscheider?
Kommentar ansehen
31.10.2017 15:30 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Bycoiner - jepp in die Kanalisation. Hast Du auf Deinem Grundstück auch sowas oder entsorgst Du alles ins Grundwasser?

Dank solcher Leute wie Dir ist wohl Berlin so unattraktiv geworden.
Kommentar ansehen
31.10.2017 22:42 Uhr von Bycoiner
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
In Berlin ist zu 99% jedes Grundstück an die Kanalisation angeschlossen.

Jedes Grundstück muss entwässert werden! Die Bauordnung für Berlin schreibt dies vor "Grundstücke, auf denen Abwasser anfällt, müssen an in den Straßen vorhandene öffentlichen Entwässerungsanlagen angeschlossen werden. Mehrere Grundstücke können dabei einen Anschluss gemeinsam nutzen."

Wir sind doch hier nicht in der Walachei oder Irgendwo in Buxtehude in der Pampa!

Den Dreck und Stress machen hier eigentlich nur die "Zugereisten". Der Urberliner erträgt es stillklagend
Kommentar ansehen
01.11.2017 01:50 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mimimimimi, nicht mal mehr ungestraft Öl und Reinigungsmittel in die Umwelt kippen darf man!
Kommentar ansehen
01.11.2017 11:48 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bycoiner - na dann ist ja alles klar - es geht Dir um die Flüchtlinge. Selbst die Umwelt verdrecken - aber man hat ja einen Schuldigen auf den man zeigen kann.
Kommentar ansehen
01.11.2017 11:51 Uhr von uwele2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
dann macht man sich wirklich strafbar wenns regnet und das Auto in der Auffahrt steht?
Kommentar ansehen
01.11.2017 12:35 Uhr von Bycoiner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Flüchtlinge fallen in Berlin gar nicht auf, da sie überhaupt nicht bis selten am Stadtleben teilnehmen.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?