30.10.17 12:29 Uhr
 3.256
 

Kevin Spacey soll 14-Jährigen missbraucht haben und outet sich nun als schwul

Der Schauspieler Kevin Spacey wird beschuldigt, seinen Kollegen Anthony Rapp ("Star Trek: Disovery") sexuell belästigt haben, als dieser 14 Jahre alt war.

Der "House of Cards"-Star sagt, er könne sich an diesen Vorfall nicht erinnern, wahrscheinlich war er betrunken.

Die Pädophilievorwürfe umschiffte er damit, sich als homosexuell zu outen und er sagte: "Ich habe mich entschieden, als schwuler Mann zu leben."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kevin, schwul, Kevin Spacey
Quelle: tonspion.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Breaking Bad"-Star über Kevin Spacey: "Keine besonders gute Person"
Kevin Spacey wird aus neuem Ridley-Scott-Film herausgeschnitten
Bruder beschuldigt Kevin Spacey: "Er schauspielert nicht, so ist er wirklich"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2017 12:54 Uhr von Max97
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
Mal irgendwann von irgendwem sexuell bedrängt worden zu sein, ist anscheinend ein Mittel heutzutage seine Kariere zu puschen.
Kommentar ansehen
30.10.2017 13:43 Uhr von LyranX
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Sag mal, hast du dir den Vorfall überhaupt mal genau angesehen?

Wieder mal eine sinnlose Hetznews.

Hr. Spacey war zu der Tat selber erst 14 Jahre alt. Kevin Spacey hatte schon Beziheungen zu Männchen und Weibchen. Jetzt hat er sich dazu entschieden Homosexuell zu leben.

Kann Max97 zu ersten Mal zustimmen - Hr. Rapp will sein Gesicht mal wieder im TV sehen!
Kommentar ansehen
30.10.2017 13:46 Uhr von HerrVorragend15
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2017 13:52 Uhr von NordHorst
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@ LyranX

"Hr. Spacey war zu der Tat selber erst 14 Jahre alt."
Spacey ist jetzt 58, Rapp jetzt 46. Passiert ist das 1986, also vor 31 Jahren. Magst du das selbst auszurechnen?

"Hr. Rapp will sein Gesicht mal wieder im TV sehen!"
Volle Zustimmung. Rapp: laut Quelle GMX: "Im Zuge der Weinstein-Enthüllungen fühle er sich nun verpflichtet, seine Stimme zu erheben, sagte der 46-Jährige dem Magazin." Also ein Trittbrettfahrer, der ins Rampenlicht will.
Kommentar ansehen
30.10.2017 14:37 Uhr von Max97
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@HerrVorragend15

"Könnte es vielleicht auch sein, dass es so etwas gibt wie große Ereignisse (Stichwort: Weinstein), die dafür sorgen, dass immer mehr Menschen mit einem bestimmten Thema an die Öffentlichkeit treten?"

Nein, es ist nur die Sucht nach Aufmerksamkeit. Mir als Mann wäre es peinlich mir die Blöße zu geben und mich öffentlich als armes Opfer zu präsentieren. Ihm ist es nicht. Er befindet sich damit in guter Gesellschaft, denn wir leben in einem Zeitalter in dem es nichts besseres gibt als ein Opfer zu sein. Zählt man zu den Opfern, kann keiner einem was.

Was steht in der Quelle: "Konkret habe Spacey sich während einer Party an ihn heran gemacht und sich mit eindeutig sexuellen Absichten auf ihn gelegt. Rapp war damals 14 Jahre alt."

Er war also mit 14 auf einer Party von Erwachsenen? Denn Spacey war damals wohl 27, also war er entweder auf einer Kinderparty, oder das Opfer auf einer Erwachsenenparty.

Was ist passiert? Nichts. Das nennt man Leben. Selbst wenn sich ein betrunkener Spacey an ihn herangemacht hat, es ist nichts passiert.

Das mit der sexuellen Belästigung gerät klein wenig außer Kontrolle. Ein Chef oder Kollege der eine Kollegin bedrängt, und die kann sich nicht wehren ohne den Job zu riskieren, ist eine Sache, mal blöd angemacht worden zu sein, wo man sich umdrehen kann und eine Party verlassen oder in eine andere Ecke stellen kann, eine andere. Nur weil es irgendwas entfernt mit Sex zu tun hat, und wie eine Belästigung wirkt, ist es noch lange keine sexuelle Belästigung. Wenn man das als Kriterium nimmt, wurde ich, noch bevor ich 16 war, einige Hundert Male sexuell belästigt. Wenn das Kriterium ist, dass ich mich als Jugendlicher unangenehm fühlte, also nach aktueller Sprachart belästigt wurde, dann wurde ich paar Hundert Male sexuell Belästigt, vermutlich wie jeder. Nur gehört es zum Leben mit einigen unangenehmen Situationen klar zu kommen und nicht 30 Jahre später in einer Sendung zu heulen, nur weil sich ein besoffener Spacey einen angemacht hat.
Kommentar ansehen
30.10.2017 14:38 Uhr von Max97
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@HerrVorragend15

"Außerdem kann Deine Theorie nicht stimmen. Sonst hätte sich die AfD auch schon als Opfer einer sexuellen Belästigung zu Wort gemeldet. Die machen ja alles, um -wie du schreibst- irgendwie die "Kariere zu puschen""

Machst du einen auf Idioten?
Kommentar ansehen
30.10.2017 14:56 Uhr von HerrVorragend15
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2017 15:22 Uhr von Max97
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@HerrVorragend15

"Sich auf jemanden zu legen ist also keine sexuelle Belästigung?"

Nein. Die Gefahr die hier besteht ist, dass sexuelle Belästigung immer mehr trivialisiert wird. Wie ich schon gesagt habe, wenn man alles was einem mal unangenehm im Leben war, und irgendeinen sexuellen Bezug haben könnte, als sexuelle Belästigung anseht, dann besteht das Leben aus sexuellen Belästigungen. In der Arbeit gelte ich zum Teil schon klein wenig als der Spielverderber, da ich immer zu unpassenden Zeiten und Situationen man erwähne, dass das ja eigentlich eine sexuelle Belästigung ist. Da ich das immer versuche mit einem Augenzwinkern zu sagen, fühlt sich keiner richtig beleidigt, trotzdem ist es schon aufgefallen, dass ich gelegentlich es thematisiere. Und nein, damit meine ich nicht unbedingt Männer, denn die sind nicht weniger schlimm, aber die passen inzwischen klein wenig auf. Die Frauen sind da zurzeit klein wenig unvorsichtig.

Früher war das alles kein Problem. Man hat mal ausgeteilt, mal eingesteckt, aber nun wird es rechtlich. In meinen Augen ist die Grenze zu sexuellen Belästigung da, wo jemand sich nicht wehren kann. Alles andere ist leben. Und wenn sich Spacey auf einen gelegt hat und der aufstehen und weggehen konnte, dann ist das für mich nichts. Denn dann müsste ich jede Tante verklagen die mich als Kind an ihren Busen gedrückt hat. Klar, man kann das Leben in ein Affenhaus verwandeln und nur noch moralisieren.


"Und da Du hier der oberste AfD-Fanboy bist"

Dafür, dass ich hier angeblich ein AfD-Fanboy bin, habe ich sonderbarerweise die Partei nicht gewählt. Du siehst das Ganze hier falsch. Demokratie ist es nicht wenn alles so läuft wie man es wünscht. Und nur weil eine Partei auf der Bühne erscheint die vieles anders machen will, muss man sie deswegen nicht mögen oder wählen. Aber den Ruf schädigen, dagegen habe ich etwas. Das sind nicht die Spielregeln die ich mir in den nächsten Jahren wünsche. Und ich fühle mich veräppelt wenn mir paar Minderbemittelte versuchen zu verkaufen, dass das Nazis sind, und ich mich ganz gut mit der Geschichte auskenne und dem Nationalsozialismus. Das ist kein Gutheißen was die Partei will, aber entweder ich lasse mich von jedem Doof manipulieren, oder ich mache mir selbst Gedanken.

Und da du eine Meinung über die AfD hast, bleiben nur zwei Möglichkeiten offen: dir gefällt deren Politik nicht, also gehörst du zu denen die die anderen versucht mit Falschaussagen für dumm zu verkaufen, oder du hast nichts dagegen für dumm verkauft zu werden.
Kommentar ansehen
30.10.2017 15:24 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@Max97 - bei Deinen letzten Worten musste ich fast heulen. Das erklärt also warum Du heute so bist wie Du bist. Du hättest Dich einfach vertrauensvoll an einen Vertrauenslehrer oder eine andere Bezugsperson wenden sollen wenn Dir doch hunderte Mal so unangenehm war.

@Max97 - schade, ich dachte schon bei der Frage sprechen gerade @Max97 und @Trallala2 miteinander.
Kommentar ansehen
30.10.2017 15:45 Uhr von svizzy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Spacey flog übrigens auch mit Bill Clinton in Epsteins "Lolita Express".
Kommentar ansehen
30.10.2017 15:47 Uhr von JustMe27
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Rapp ist momentan ein beliebtes Cast-Mitglied einer sehr erfolgreich laufenden Serie, er muß sich so momentan nicht pushen. Und in einem oder zwei Jahren wenn STD frühestens beendet ist, interessiert das auch keinen mehr und bringt ihm auch daher nix. Aber dass ALLE jetzt damit rauskommen, ist schon auffällig.
Kommentar ansehen
30.10.2017 16:02 Uhr von svizzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, gerade herusgefunden das er in seinem nächsten Film eine Schwulen Pedo "spielt". Method acting! Hollywood weiß schon wie man richtig besetzt.
Kommentar ansehen
30.10.2017 16:08 Uhr von Waterboy7000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geschickter Schachzug von Kevin Spacey sich als schwul zu outen und damit zu hoffen das man Gnade walten lässt.

Bin mal gespannt wie die Sache weitergehen wird.
Kommentar ansehen
30.10.2017 16:26 Uhr von Max97
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Das Geheimnis ist in einer Opferrolle gesehen zu werden. Je höher das Opferbild, desto unangreifbarer ist man.

Nehmen wir Opfer die Weiß, Schwarz, Mann, Frau, Schwul, Hetero, Afrikaner, Europäer, Flüchtling, Deutscher sind. Wer schlägt wen?

Prügeln sich ein Weißer und Schwarzer gilt öffentlich der Schwarze als Opfer, er kann aber nicht gegen eine Frau bestehen, denn Frau ist ein höheres Opfer, wenn der schwarzer ein Mann ist, nicht aber wenn er schwul ist. Dann ist seine Opferrolle höher. Nicht aber wenn er einen Flüchtling angeht. Der ist noch höherwertiger.

Im Grunde ist es so - ist man ein schwarze afrikanisch Frau, die nebenbei lesbisch ist und Flüchtling, ist man unangreifbar. Und jeder der eine andere Meinung hat ist ein Nazi.

[ nachträglich editiert von Max97 ]
Kommentar ansehen
30.10.2017 19:33 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Max97 - Du hast bei Deiner Aufzählung Deiner Opfer eindeutig eines vergessen: die AfD.
Kommentar ansehen
30.10.2017 20:29 Uhr von NordHorst
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp

Und du bist derzeit einfach nur eine nervende Bratze. Gibts von dir auch mal was zum Thema?
Kommentar ansehen
30.10.2017 22:29 Uhr von detluettje
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist der letzte Dreck!

Er hat ihn sexuel belästigt nicht vergewaltigt!

Aber von Mozzer sind wir ja nichts anderes gewöhnt.
Kommentar ansehen
31.10.2017 15:27 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@NordHorst - einfach und freundlich geantwortet: das hat @detluetje doch prima auf den Punkt gebracht. Und Dein Beleidigung kannst stecken lassen - ich bin weder Kind noch Frau. Du Horst Du :)
Kommentar ansehen
31.10.2017 18:44 Uhr von funi31
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LyranX - "Hr. Spacey war zu der Tat selber erst 14 Jahre alt"

Geburtsdatum Spacey 26.07.1959
Geburtsdatum Rapp 26.10.1971

Waren die im Wurmloch wenn Spacey zum Tatzeitpunkt auch 14 Jahre als war als Rapp es auch war? Ich sehe da 12 Jahre Unterschied
Kommentar ansehen
01.11.2017 10:10 Uhr von HerrVorragend15
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Max Power: Bevor ich meinen Account endgültig lösche, noch mal dieselben Fragen, die du immer noch nicht beantwortet hast.

Sich auf jemanden zu legen ist also keine sexuelle Belästigung? Wie würdest Du das sehen, wenn ein betrunkener Mann sich auf deine Freundin legen würde? Wäre Deine Freundin dann auch nur aufmerksamkeitsgeil? Wäre dann auch "nichts passiert"?


Sehr witzig finde ich übrigens die Aussage: " wenn man alles was einem mal unangenehm im Leben war, und irgendeinen sexuellen Bezug haben könnte, als sexuelle Belästigung anseht, dann besteht das Leben aus sexuellen Belästigungen." Wie oft legen sich ältere Männer auf dich? Mir passiert das eher selten. Was ich damit sagen will: hier geht es nicht darum das Spacey dem anderen Typen hinterhergeguckt oder -gepfiffen hat. Also bitte aufhören mit diesen Verallgemeinerungen. Es geht hier nur um diesen einen Fall.
PS: Genau wegen Leuten, die der Meinung sind, dass es "zum Leben dazugehört", dass der Chef seiner Sekretöse an den Arsch fasst usw., wurde das Sexualstrafrecht ja gerade verschärft.
Kommentar ansehen
01.11.2017 11:51 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@HerrVorragend15 - ach das ist doch nur @Max97 sein übliches Gebrabbel. Der hat in seinem Leben anscheinend - neben vergeblichen Reparaturen seines Audi 100 - schon so viel erlebt das er nicht mehr Recht von Unrecht unterscheiden kann. Das erklärt auch of seine kruden Texte.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Breaking Bad"-Star über Kevin Spacey: "Keine besonders gute Person"
Kevin Spacey wird aus neuem Ridley-Scott-Film herausgeschnitten
Bruder beschuldigt Kevin Spacey: "Er schauspielert nicht, so ist er wirklich"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?