26.10.17 11:20 Uhr
 2.140
 

Kassel: Standesamt lehnt "Lucifer" als Namen für Kind ab

Ein Elternpaar aus Kassel wollte ihr Kind "Lucifer" nennen, was das Standesamt jedoch ablehnte.

Die Behörde begründete, dass dieser Name das Wohl des Kindes gefährden könne und schaltete zur Klärung des ungewöhnlichen Falles ein Gericht ein.

Bei einer nichtöffentlichen Anhörung ließen sich die Eltern schließlich überzeugen und nun wird das Kind den Namen "Lucian" tragen.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kind, Kassel, Standesamt
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2017 11:22 Uhr von dillschwaiger
 
+7 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.10.2017 12:08 Uhr von fuDDel@
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
Lucifer Morningstar finde ich zum Beispiel einen sehr schönen Namen. Was die immer alle haben, diese ganzen religiösen Spinner und deswegen einen Namen nicht zulassen oO
Kommentar ansehen
26.10.2017 12:41 Uhr von Todtenhausen
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Lucifer finde ich als Namen wesentlich schöner als so manch anderen, den man wirklich zugelassen hat.

Die zugelassenen Namen Fanta, Matt-Eagle, Rapunzel, Schokominza und Emilia-Extra gefährden das Wohl der Kinder nach meiner Einschätzung stärker, ganz zu schweigen von den mittlerweile gängigen Doppel- und Dreifachnamenkombinationen, die niemand vernünftiges mehr ohne Schmunzeln bis Lachen aussprechen kann.
Kommentar ansehen
26.10.2017 13:30 Uhr von Steven_der_Weise
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Komisch war der nicht sogar ein Engel vorher, aber Adolf verbieten sie nicht oder wie?
Kommentar ansehen
26.10.2017 13:49 Uhr von PrinzAufLinse
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Steven: Genau. Gabriel geht, Lucifer nicht.
Kommentar ansehen
26.10.2017 14:36 Uhr von DJCray
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der Name "Lucifer" ist in der Tat nicht ganz klar.

https://de.wikipedia.org/...

Damals glaubt die Kirche, dass Lucifer der Beiname Christi wäre.
Kommentar ansehen
26.10.2017 17:39 Uhr von silent_1
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ein wunderschöner Name! Luzifer der römische Gott - der Lichtbringer, der den Menschen die geistige Erleuchtung brachte indem er bei Ihnen den Zweifel sähte (Sündenfall/metaphorischer Apfel)...
Was für ein engstirniger Schwachsinn... die Damen und Herren auf den Ämtern hatten wohl zuviel Zeit......
Kommentar ansehen
26.10.2017 18:20 Uhr von JustMe27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Lucifer unter den unendlich vielen Leons und Lucassen würde wenigstens mal herausstechen^^
Kommentar ansehen
26.10.2017 19:02 Uhr von Scharlatan3
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Immernoch besser als Kevin
Kommentar ansehen
26.10.2017 20:39 Uhr von Hallominator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also "Luzifer" hätten die bestimmt akzeptiert....
Da der Name aber in beiden Fällen immer noch "Lichtbringer" bedeutet, sollte es eigentlich keine Probleme geben.

Ich hätte die Show vor Gericht genossen.
Kommentar ansehen
26.10.2017 22:30 Uhr von Floppy77
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mephisto wäre bestimmt durch gegangen, den kennt heute kaum noch einer.
Kommentar ansehen
27.10.2017 11:12 Uhr von Disskurs
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dann sollen sie improvisieren: "Lou Ziffer"

Das dürfte erlaubt sein.
Kommentar ansehen
27.10.2017 11:46 Uhr von pattayafreak99
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ich kann nicht verstehen was diese blöden Sesselfurzer das überhaupt angeht, wie ich mein Kind nennen will. Was erlaubt sich diese Behörde, welche ja nun doch von meinem Steuergeld lebt eigentlich. Die sollen sich um den Eintrag des Namens kümmern und fertig. Man darf einer Behörde auf keinen Fall zuviel Macht geben, das verselbständigt sich sonst automatisch. Kommt noch soweit, dass man darum betteln muss das Behörden überhaupt tätig werden, egal was sie machen, denn sehr oft bekommen sie automatisch Recht. Wer lebt hier eigentlich von wem und für wen? Und wenn ich meinen Sohn Pippimann nennen will, das geht eine Behörde absolut nichts an, denn mein Sohn muss mit diesem Namen leben und nicht der Behördensesselfurzer!
Kommentar ansehen
27.10.2017 16:33 Uhr von Jalapeno.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
* pattayafreak99 *

Kann mir besseres vorstellen (und vor allen Dingen Zeitsparerendes, ) als das der Lehrer erstmal " pattayafreak100" , Hausaufgaben.. aussprechen muß.

Und Schlagzeilen wie:

" PATTAYA: Nur fünf Stunden brauchte die Polizei, um einen Ladyboy nach einem Straßenraub zu verhaften. "

Sind für´s Kind nu auch nicht unbedingt der Bringer.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?