25.10.17 18:44 Uhr
 6.585
 

Wales: Mann dachte, er hätte Schnupfen - Dann verlor er seine Hände und Füße

 

Der 46-jährige Familienvater Chris Garlick aus Cardiff in Wales dachte, dass er an einem Schnupfen leide. Da er sich nicht wohlfühlte, legte er sich wieder ins Bett, um sich auszukurieren.

Doch sein Schnupfen entpuppte sich als Meningitis, die eine Blutvergiftung hervorgerufen hat. Seine Frau sagte: "Um vier Uhr sprach er noch zu mir, gegen sechs Uhr war er sprichwörtlich fast tot. Vier Tage lang sagte man mir, er würde sterben, also wurde ich auf das Schlimmste vorbereitet."

Dem dreifachen Familienvater wurden die Beine unterhalb der Knie amputiert, auch seine linke Hand wurde bis knapp über dem Handgelenk abgenommen. Auf der rechten Hand verlor Chris alle Finger bis auf den Daumen.


WebReporter: Bycoiner
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schnupfen
Quelle: bunte.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2017 19:39 Uhr von hostmaster
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.10.2017 09:03 Uhr von Todtenhausen
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist fast wie "... was dann geschah, ist unfassbar." m(
Kommentar ansehen
26.10.2017 13:16 Uhr von HerrVorragend15
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Eine News geschrieben wie ein Beitrag von heftig.co
Kommentar ansehen
26.10.2017 15:59 Uhr von Fishkopp
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Und ich dachte schon er hätte zu fest geniesst und dann wären die Gleidmaßen einfach abgefallen.

Also die Symptome einer Meningitis unterscheiden sich schon ein wenig von Schnupfen.

[ nachträglich editiert von Fishkopp ]
Kommentar ansehen
26.10.2017 18:25 Uhr von Bycoinerfutt
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.10.2017 09:39 Uhr von Tilt001
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vermutlich hätte auch eine Dialyse gereicht, wird wohl kein idealer Kassenpatient gewesen sein.
Kommentar ansehen
29.10.2017 00:04 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tilt
Eine blutvergifttung ist zB eine infektion, die ist bekanntlich schlecht mit einer Dialyse zu behandeln.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?