25.10.17 10:57 Uhr
 809
 

#IHave: Männer reagieren auf #MeToo und gestehen sexuelle Belästigung ein

 

Unter dem Hashtag #MeToo haben zahlreiche Frauen von sexuellen Übergriffen berichtet, Männer reagieren jetzt darauf mit einer Aktion, die das Problembewusstsein für derartige Vorfälle schärfen soll.

Sie nutzen das Schlagwort #IHave, also "Ich habe (es getan)", um zu gestehen, dass auch sie bereits einmal sexuell belästigend oder übergriffig waren. Der US-Architekt Thomas Wall twitterte dazu: "#MeToo ist das Symptom, #IHave ist das Heilmittel".

Weitere Hashtags wie #Guilty (Schuldig), #ItWasMe (Ich war es), #IDidThat (Ich habe das getan) sowie #IWill (Ich werde) sollen in Zukunft für ein besseres Verhalten von Männern führen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Übergriffe, sexuelle Übergriffe
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinzelt sexuelle Übergriffe bei Silvesterpartys in deutschen Großstädten
Massive sexuelle Übergriffe im Skisport der 70er: "Wir waren ja Freiwild"
Schorndorf: Gewalt gegen Polizei und sexuelle Übergriffe bei Volksfest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2017 13:40 Uhr von Max97
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Noch einmal, hier geht es nicht drum ob eine Frau vergewaltigt wurde, oder ob sie vielleicht verprügelt wurde, hier geht es um die Frage ob sich ein Frau schon mal im Leben sexuell belästigt fühlte.

Aktuell haben wir etwa 7,5 Milliarden Menschen auf der Welt, davon etwas die hälfte Frauen, also etwa 3,8 Milliarden. Gehen wir mal davon aus, dass eine Frau 20 Jahre eine gewisse Attraktivität hat und ein Jahr 365 Tage hat, kann also eine Frau an 7.300 Tagen mal sexuell belästigt werden. Bei 3,8 Milliarden Frauen macht das 27.740.000.000.000 Möglichkeiten sexuell belästigt zu werden. Man sollte also nicht ausflippen, nur weil 1.000 Frauen jammern.
Kommentar ansehen
26.10.2017 06:08 Uhr von det_var_icke_mig
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
noch einmal du hast nichts verstanden, deswegen musst du auch Recht haben
Kommentar ansehen
02.11.2017 10:13 Uhr von Niels Bohr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt stellt sich aber mal die Frage:
WAS IST SEXUELLE BELÄSTIGUNG?

Ein Kompliment zu einem gewagten Kleid oder enger Hot Pants?
Ein Blick in den tiefen Ausschnitt oder auf den mit einem Push-Up "frisierten" Busen?
Eine Umarmung in einer fröhlichen geselligen Runde?

Für mich ist eine sexuelle Belästigung ein ungewolltes Antatschen der primären und sekundären Geschlechtsteile.

Aber ich kann mich da auch täuschen. Vielleicht kann mir jemand den Begriff "sexuelle Belästigung" mal genauer erklären.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinzelt sexuelle Übergriffe bei Silvesterpartys in deutschen Großstädten
Massive sexuelle Übergriffe im Skisport der 70er: "Wir waren ja Freiwild"
Schorndorf: Gewalt gegen Polizei und sexuelle Übergriffe bei Volksfest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?