25.10.17 10:31 Uhr
 324
 

Britischer Politiker will wissen, welche Dozenten zum Thema Brexit forschen

 

Britische Dozenten sind über die Forderung des konservativen Abgeordneten Chris Heaton-Harris empört, der von Universitäten des Landes alle Namen von Forschern genannt haben will, welche sich mit dem Brexit beschäftigen.

Akademiker kritisieren das Anschreiben des Politikers an die Hochschulen und warnen vor Zensur.

Der Professor David Green von der "University of Worcester" sagte: "Dieser Brief gibt vor, harmlos zu sein, aber in Wirklichkeit ist er so gefährlich". Heaton-Harris ist als Brexit-Befürworter bekannt und wollte auch Auskunft über die Brexit-Lehrpläne und das verfügbare Online-Lehrmaterial.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Thema, Brexit
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2017 18:19 Uhr von derlausitzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und? Wird bei allen möglichen und unmöglichen Themen getan.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?