25.10.17 10:20 Uhr
 3.036
 

Saudi-Arabien kündigt einen "moderaten Islam" an: Extremismus werde beendet

 

Der neue saudische Kronprinz Mohammed bin Salman hat in deutlichen Worten eine Liberalisierung seines Landes angekündigt.

Es werde eine Abkehr von ultrakonservativen Religionsprinzipien geben und stattdessen solle ein "moderater Islam" einkehren: "Wir werden den Extremismus sehr bald beenden".

Saudi-Arabien wird vom Wahhabismus geprägt, einer besonders strengen und traditionellen Auslegung des Islam. Der Königssohn treibt jedoch einen Modernisierungskurs des Landes voran, der sich davon auch mehr Anreize für ausländische Investoren erhofft.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Islam, Saudi-Arabien, Saudi, Extremismus
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2017 11:16 Uhr von askmike72
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Ohoh, da wird der Königssohn wahrscheinlich bald einen schrecklichen Unfall haben!
Kommentar ansehen
25.10.2017 11:46 Uhr von Tuvok_
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm sollte die Jüngere Generation endlich die zeichen der Zeit erkannt haben ?
Kommentar ansehen
25.10.2017 11:58 Uhr von Mawit
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Extremismus beendet? Wohl aber nur in der neuen Mega City, mit einer Mauer drum herum.
Kommentar ansehen
25.10.2017 11:59 Uhr von detluettje
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Auch den Saudis dürfte aufgefallen sein, dass man religiösen Extremismus für geopolitische Spiele missbrauchen kann.

Vielleicht kehrt jetzt endlich da unten Frieden ein.
Kommentar ansehen
25.10.2017 12:11 Uhr von paulpaul
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@detluettje

"Vielleicht kehrt jetzt endlich da unten Frieden ein. "

Daran glaube ich nicht. Auch wenn der Extremismus abgeschafft werden sollte, besteht immer noch das Problem zwischen den Sunniten und Schiiten. Und dieser 1400 Jahre alte Konflikt wird mal nicht so nebenbei beigelegt.
Kommentar ansehen
25.10.2017 12:28 Uhr von Airstream
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Drei größere Probleme sehe ich bei diesem Vorhaben...

1. Könnten religiöse Hardliner im Land das ganze als Gotteslästerung ansehen alleine schon an Änderungen der Lebensweise zu denken und einen Putsch anstreben (oder einfach nur einen "Unfall" in die wege leiten).

2. Ob Nachbarländer das ganze so einfach mitmachen werden steht auch in den Sternen... Ist ja leider so in der Region dass eine Nation ganz schnell bei den Nachbarn unten durch ist und dadurch Nachteile erleidet sobald es mal nicht nach der Weltvorstellung dieser läuft...

3. Ich denke es gibt viele Menschen in Saudi Arabien die bestimmt eine lockerung der strengen Regeln begrüßen würden, genauso aber wird es wohl genug strengreligiöse Bürger geben die sich das nicht gefallen lassen wollen. Bürgerkrieg?


Insgesamt hoffe ich aber dass Saudi Arabien den ersten Schritt macht um sich von archaischen Gesellschaftsformen zu lösen...
Kommentar ansehen
25.10.2017 13:11 Uhr von Tomo85
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Unter normalen Umständen würde ich behaupten, dass der das nicht mehr lange machen wird.

Da aber auch dort Geld und nicht der Glaube Berge versetzt, rechne ich ihm durchaus Chancen aus.

Wäre jedenfalls der richtige Weg für sein Land.
Kommentar ansehen
25.10.2017 13:42 Uhr von wotan5456
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
endlich ist es vorbei danke liebe saudis wir haben jahrzehnte gehofft kriege geführt hätten wir gewusst das ihr da so einen knopf im königreich habt der das ganze sofort beendet wir hätten euch überhäuft mit den modernsten waffen und technologien ach das tun wir ja schon nagut dann bekommt ihr geld hmm bekommt ihr auch schon nagut dann bekommt ihr frauen ganz ganz viele frauen aufblasbar und niemals halal gibt niemals widerworte und schreit weder bei schlägen noch sonstigen züchtigungen sollte sie jedoch ein pfeifendes geräuch von ihrer neuen frau vernehmen haben sie zufeste zu geschlagen bitte entnehmen aus dem flick koffer ein pflaster und suchen die pfeifende stelle
Kommentar ansehen
25.10.2017 14:47 Uhr von TendenzRot
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@wotan5456

Interpunktion und Groß/Kleinschreibung hätten deinen vorzüglichen Beitrag nur zerstört. So kann man sich auf das Wesentliche konzentrieren.
Kommentar ansehen
25.10.2017 15:08 Uhr von Paul78
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Allahu Akbar !
Kommentar ansehen
25.10.2017 16:17 Uhr von Tomo85
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Paul78:

Das *ratatatat* nicht vergessen.
Kommentar ansehen
25.10.2017 16:24 Uhr von uwele2
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Gesteinigt und Hände abhacken ab jetzt nur noch Mo, Mi und Samstags.
Hallelujah
Kommentar ansehen
25.10.2017 16:36 Uhr von Naikon
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Allah Snackbar
Kommentar ansehen
25.10.2017 18:08 Uhr von brochterbeck
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das glaube ich sofort so bald der erste Bratwurststand neben der Kathedrale von Mekka aufmacht.
Kommentar ansehen
25.10.2017 18:59 Uhr von Fishkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es wäre zu hoffen das mal ein König der jüngeren Generation kommt und endlich diesem religiösem Hokuspokus ein Ende macht. Aber ich glaube auch erst drann wenn dort ein paar christliche Kirchen gebaut werden und der erste christiliche Feiertag eingeführt wird :)
Kommentar ansehen
25.10.2017 19:11 Uhr von wotan5456
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@TendenzRot

xD für mich gibt es im netz weder groß noch klein schreibung punkte und kommas auch nicht aber fragezeichen mache ich schon ?? oder ausrufe zeichen auch hin und wieder mal!! xD
ist mir einfach zuviel arbeit wenn man den ganzen tag eh schon auf der arbeit schreiben muss dann im netz auf sowas zu achten

soll jez kein aufreger sein fand dein kommentar sogar lustig ^^

Edit=>

hab da aber mal ne andere frage habt ihr auch ständig irgend son wenn ihr eine news hier anklickt so eine art englisch sprachige nachrichten ? oder ist dieser quatsch nur bei mir ?

[ nachträglich editiert von wotan5456 ]
Kommentar ansehen
25.10.2017 20:47 Uhr von Shraddar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Erst wenn alle Saudis der Scharia abgeschworen haben, wird es eine glaubhafte Abkehr von ultrakonservativen Religionsprinzipien geben. Und genau das wird auch nie eintreten.
Unseren kleinen Kronprinzen geht es nur um die ausländische Kohle.
Kommentar ansehen
26.10.2017 01:00 Uhr von detluettje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Paulpaul:
"Und dieser 1400 Jahre alte Konflikt wird mal nicht so nebenbei beigelegt. "

Natürlich können sie sich bekämpfen bis keiner mehr übrig bleibt. Lachende Dritte gibts weltweit genug.
Aufgestachelt werden die beiden Religionen ja schon seit jahrzehnten.
Es könnte aber auch sein, dass der damalige Sieger seinen Sieg akzeptiert und der Verlierer endlich aufhört rumzuheulen, dass sie ihren Führer nicht das Leben retten konnten.

Denn wenn allses schief läuft, dann bleibt keiner der beiden übrig. Dann haben beide verloren.
Kommentar ansehen
26.10.2017 01:15 Uhr von Fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, ich habe echt Hoffnung für Saudi Arabien. Frauen dürfen autofahren und jetzt das? Wenn das wirklich umgesetzt wird, ist das sehr erfreulich.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?