24.10.17 18:58 Uhr
 1.368
 

Großbritannien: Frau wird nach 18 Fehlgeburten doch noch Mutter

Eine 48-Jährige Frau versuchte mit ihrem Mann 16 Jahre lang ein Kind zu bekommen. Da ihr Mann 1999, als die beiden sich kennenlernten, bereits zwei Kinder hatte, hatte er sich sterilisieren lassen.

Somit wollte das Paar es mit einer künstlichen Befruchtung versuchen. Die 34-Jährige wurde dann auch schwanger, doch sie verlor das Kind im dritten Monat.

In den folgenden 16 Jahren folgten 18 Fehlgeburten. Mal verlor die Frau den Embryo nach nur einer Woche, mal nach ein paar Monaten. Doch mit der 19. künstlichen Befruchtung klappte es dann endlich: Die Frau wurde mit 48 Jahren doch noch Mutter eines gesunden Sohnes.


WebReporter: Eule92
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Mutter, Großbritannien
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2017 19:06 Uhr von OO88
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde mein Kind XIX nennen - Römisch 19
Kommentar ansehen
24.10.2017 19:46 Uhr von Tilt001
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.10.2017 20:03 Uhr von Bycoiner
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Herzlichen Glückwunsch, hat es ja endlich doch noch geklappt mit dem Herzenswunsch. Alles Gute noch!
Kommentar ansehen
25.10.2017 17:11 Uhr von CallMeEvil
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde das mit dem neuen iPhone berechnet?
Die 34-jährige wurde schwanger, verlor es im 3. Monat -> 1
Danach folgten 18 Fehlgeburten -> 19
Also entweder folgten 17 Fehlgeburten oder es war der 20. Versuch.
Kommentar ansehen
26.10.2017 09:44 Uhr von Disskurs
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hm... sie hätte spätestens nach dem fünften Kind überlegen können, ob der andauernde Kinderwunsch nicht eine schlimme Qual für zahllose Föten wird.
Die spüren wohl auch schon Schmerzen (https://www.welt.de/...).

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?