24.10.17 10:58 Uhr
 648
 

Sigmar Gabriel kritisiert Wolfgang Schäuble: Machte aus Europa "Scherbenhaufen"

 

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat den ehemaligen Finanzminister Wolfgang Schäuble, der heute zum neuen Bundestagspräsidenten gewählt werden soll, scharf kritisiert.

Der CDU-Politiker habe dem Ruf Deutschlands geschadet, so Gabriel, denn er habe Europa in einen "Scherbenhaufen" verwandet, "der jetzt von anderen wieder mühsam zusammengesetzt werden muss".

Mit seiner Finanzpolitik habe Schäuble fast EU-Mitgliedsstaaten gegen Deutschland aufgebracht, das nun das Image eines "Oberlehrers" habe.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Wolfgang Schäuble, Sigmar Gabriel, Schäuble, Scherbenhaufen
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"
Breite Mehrheit: Wolfgang Schäuble ist der neue Bundestagspräsident

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2017 11:10 Uhr von dillschwaiger
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Der dicke Siggi wieder mal!
Hat wohl schon ganz vergessen,das Schäuble allein gar nichts entscheiden kann , die SPD als Teil der Regierung immer zu allem Ja und Amen sagte, er selbst diese Regierung im Ausland verteidigt und vertreten hat?

Siggi war eben in der Schule schon nicht der Hellste.
Kommentar ansehen
24.10.2017 11:15 Uhr von Niels Bohr
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
LAch...ja, mein lieber Herr Gabriel, jetzt auf einmal herumstänkern, anstatt die letzten 4 Jahre dazu nutzen das "Dilema" zu beseitigen.
Der Herr Gabriel hat selber in der eigenen Bevölkerung einen riesigen Scherbenhaufen zurückgelassen, als er sich wie ein "Elefant im Porzelanladen" benommen hat. Er sollte lieber mal ganz ganz kleine Brötchen backen und lernen das das die "kleinen Leute", die Angst um die Zukunft haben kein "PACK" sind.
Lieber Herr Gabriel, lassen Sie bitte solche Aussagen und gehen Sie lieber wieder Abnehmen. Danke.
Kommentar ansehen
24.10.2017 12:29 Uhr von Eule99
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Siggi heuet schon mal in den Spiegel geschaut ??

Selber ! , war man in der GroKo an allen Entscheidung beteiligt , so etwas nennt man scheinheilig
Kommentar ansehen
24.10.2017 14:27 Uhr von nilpeerd
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hier übt schon mal einer der bis vor kurzem noch mit beteiligt und verantwortlich war für das Verhalten, die Beschlüsse und deren Umsetzung im Rahmen der im Moment noch amtierende grossen Koalition. Soll dass jetzt die Fundamentaloposition sein für die, laut SPD-Mitteilung nach der Wahl, die Wähler der roten Volkspopulisten gestimmt haben??
Ich meine Herr Gabriel biegt da was für seinen Verein zurecht.

[ nachträglich editiert von nilpeerd ]
Kommentar ansehen
24.10.2017 15:18 Uhr von detluettje
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Umfang seines Körpers wird nur noch von seiner Dummheit übertroffen.

Der Schäuble tat genau das was das Parlament ihn erlaubt hatte.

Die ganzen letzten ReGIERungen waren nicht gut für Deutschland, Europa und der Welt.
Die neue ReGIERung wird hoffentlich Deutschland den Todesstoß versetzen.

Ich freue mich auf genderkonforme Toiletten, und genderkonforme Ansprachen an Amtsformulare.
Ich freue mich auf die Verfolgung únd diskreditierung von Menschen die eine eigene Meinung haben.
Ich freue mich auf massive Steuererhöhungen.
Ich freue mich auf eine viel größeren Niedriglohnsektor.
Ich freue mich auch eine Mindestrente von der wie beim Mindestlohn keiner leben kann.
Ich freue mich auf noch mehr Zuwanderer.
Ich freue mich auf noch unsichere Städte.
Ich feue mich auf den Zusammenbruch unseres Gesundheitssystheme.
Ich freue mich auf unbezahlbare Mieten.
Ich freue mich auf höhere Stromkosten.
Ich freue mich auf mehr Überwachung.
Ich freue mich darauf endlich NATO-Soldaten in Deutschland beim Einsatz zu sehen.

Ich freue mich, ich freue mich...
Kommentar ansehen
25.10.2017 19:38 Uhr von derlausitzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat nicht weniger Schuld wie der Schäuble.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"
Breite Mehrheit: Wolfgang Schäuble ist der neue Bundestagspräsident


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?