24.10.17 10:29 Uhr
 851
 

München: Auf begrüntem Dach am Ostbahnhof lebt nun eine Schafherde

 

In München gibt es nun so genannte Rooftop-Schafe, denn auf einem begrüntem Dach am Ostbahnhof lebt nun eine ganze Herde.

Fünf Skudden und zwei Lämmer gehören zu dem Projekt im neuen Werksviertel Münchens, das Pfanni-Erbe Werner Eckart Ende 2013 ins Leben gerufen hat.

Auf dem Dach der Halle Werk 3 sind neben den Schafen auch eine Almhütte, Wassertränken und Obstbäume angesiedelt. Nächstes Jahr sollen Bienenstöcke und Hühner auf das Dach folgen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Dach, Schafherde
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot
Forscher: Hunde sind intelligenter als Katzen
Dänemark: Zoo lässt gesunde Bären töten - Keine artgerechte Haltung möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2017 11:15 Uhr von wapolexx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
-eine Almhütte-

Dann kann man ja Möchtegerne Promis einziehen lassen, ala auf der Alm.
Die Entsorgung wäre danach sehr einfach :-)
Kommentar ansehen
24.10.2017 21:59 Uhr von Brunnenbeschuetzer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
solange es nicht Ziegen sind bricht das Dach nicht wegen Besucheransturm zusammen....
Kommentar ansehen
25.10.2017 00:30 Uhr von fraro
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will ja nicht so pessimistisch sein: aber mal abwarten, wie lange sich da eine Schafherde befindet.

Das Opferfest ist zum Glück gerade erst vorbei...
Kommentar ansehen
25.10.2017 19:53 Uhr von derlausitzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum bauen die dort nicht noch 50 Stockwerke drauf:
- die könnten den Höhenrekord brechen
- Steinböcke, Gazellen, Wiesente und Goldfische hätten absolut neue Lebensräume!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien erlaubt erstmals seit 35 Jahren wieder Kinos
Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis
AfD-Bundestagsabgeordneter droht Linken mit Macheten-Foto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?