23.10.17 12:15 Uhr
 1.851
 

Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam

 

Die kanadische Billigairline "Sunwing" lockte Passagiere mit einem Champagner-Angebot, doch serviert wurde nur Sekt.

Ein Fluggast hat die Airline deshalb nun auf Schadensersatz verklagt, zudem will er die Preisdifferenz zwischen Sekt und dem teureren Champagner erstattet bekommen.

"Sunwing" wies die Klage als kleinlich zurück: Nun meldeten sich jedoch weitere 1.600 Passagiere, die sich der Klage eventuell anschließen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Champagner, Fluggast, Sekt
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2017 12:33 Uhr von Todtenhausen
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Wären sie in der Werbung einfach ehrlich gewesen, wäre nichts passiert. Ich drücke dem Kläger die Daumen.
Kommentar ansehen
23.10.2017 12:33 Uhr von Feinripptraeger
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn Champagner draufsteht, muss auch Champagner drin sein, fertich.

Leider werden die Unternehmen derart vom Staat geschützt, dass sie in ihren Werbeversprechen lügen können, dass sich die Balken biegen.
Kommentar ansehen
23.10.2017 13:10 Uhr von schaefchen11
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@feinripptraeger

irreführende werbung ist verboten! und es steht dir frei jede firma die werbeversprechen macht und nicht einhält abzumahnen.
Kommentar ansehen
23.10.2017 14:03 Uhr von ljjogi
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Champagner ist doch auch nur Sekt der in der Champagne abgefüllt wurde.....

Und zudem scheußlich schmeckt....
Kommentar ansehen
23.10.2017 14:47 Uhr von Feinripptraeger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat: "irreführende werbung ist verboten! und es steht dir frei jede firma die werbeversprechen macht und nicht einhält abzumahnen."

Dummschwätzer!
Eine Privatperson kann niemanden abmahmen. Das können nur Verbraucherschutzvereine und Konkurrenzunternehmen.

Zu irreführende Werbung: Du glaubst garnicht was Unternehmen alles versprechen können, ohnde dass es unter diesen Begriff fällt.
Kommentar ansehen
23.10.2017 18:24 Uhr von d1pe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Feinripptraeger

Eine Privatperson kann Unternehmen Mahnungen schreiben. Eine Mahnung ist eine Aufforderung zur Pflichterfüllung innerhalb einer angemessenen Frist. Dies kann natürlich auch eine Privatperson machen. Ich selbst habe schon einem großen Elektronikkonzern eine Mahnung geschrieben, weil er sich weigerte ein Garantieversprechen einzuhalten. Am folgenden Tag wurde dem Garantieantrag stattgegeben.

Eine kleine Regel: Bevor man zum Anwalt rennt, weil man von jemandem eine Leistung will, die erste Mahnung selbst schreiben. Dann sind die Anwaltskosten nämlich Mahnungsfolgekosten, die man ebenfalls vom Schuldner ersetzt verlangen kann.
Kommentar ansehen
23.10.2017 20:29 Uhr von oldtime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ljjogi
"Champagner ist doch auch nur Sekt der in der Champagne abgefüllt wurde....."

Ja, aber es wurde den Knd halt versprochen.

Ein Iphone ist auch nur ein Handy von einem bestimmten Hersteller. Genau wie bei allen möglichen anderen Sachen. Entweder hält man sich bei Versprechungen allgemein, oder man macht das was man versprochen hat.
Kommentar ansehen
23.10.2017 21:13 Uhr von Steven_der_Weise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was für Abmahnungen in einem Land mit einem der Verbraucherfeindlichsten Gesetzgebungen gilt, muß ja nicht im Ausland gelten.
Kommentar ansehen
24.10.2017 08:23 Uhr von Feinripptraeger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Zitat: "Eine Privatperson kann Unternehmen Mahnungen schreiben. Eine Mahnung ist eine Aufforderung zur Pflichterfüllung innerhalb einer angemessenen Frist"

Lächerlich!

Deine Mahnung wandert sofort in die "Ablage Allgemein" (Mülleimer).

Warum sollten die darauf reagieren? Träumer!
Kommentar ansehen
24.10.2017 09:00 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geiz ist geil...


...Nicht!
Kommentar ansehen
24.10.2017 12:56 Uhr von d1pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Feinripptraeger

Hast du meinen Post nicht gelesen?
Nehmen wir das Beispiel in der News. Es wird Champagner versprochen, aber Sekt geliefert. Nun kannst du das Unternehmen abmahnen und die vertragsgemäße Leistung (Ausschenken von Champagner) oder Schadensersatz verlangen.

Warum das Unternehmen darauf reagieren wird?
1. Wenn die Rechtslage wie in diesem Fall eindeutig ist, will man keinen Prozess den man sowieso verliert.
2. Durch die Mahnung des Gläubigers kommen auf das Unternehmen nicht nur die Kosten des Champagners (oder Schadensersatz), sondern auch noch die Kosten seines Anwalts als Mahnungsfolgekosten obendrauf. Die Anwaltskosten übersteigen die ursprüngliche Forderung bei weitem. Das weiß jede Rechtsabteilung in einem Unternehmen.
3. Negative Presse ist selten für ein Unternehmen förderlich. Also wird man sich darum sorgen, dass diese ausbleibt. In diesem Fall hat es ja schonmal nicht geklappt.


Anscheinend hast du noch nie jemanden abgemahnt. Ich habe als Privatperson nach wochenlangem Hin und Her schon dreimal eine Mahnung geschrieben (mit der Drohung die Ansprüche sonst mit einem Anwalt gerichtlich durchzusetzen) und in jedem Fall wurde in unter einer Woche geleistet. Eine Mahnung bewirkt bei eindeutiger Rechtslage Wunder.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?