22.10.17 12:33 Uhr
 616
 

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen

 

Viele Trolle verbreiten auf Twitter sexistische oder rassistische Kommentare und die Plattform verarbeitet Beschwerden der betroffenen Nutzer nur langsam. Deswegen wurde das Unternehmen vermehrt kritisiert.

Twitter reagiert nun auf diese Kritik und wird in den nächsten Wochen seine Nutzungsbedingungen verschärfen. So werden Nutzer dann sexuell beleidigende Kommentare leichter melden können. Zudem werden nicht genehmigte Nacktbilder umgehend gelöscht.

Der Kurznachrichtendienst hatte die Neuerungen angekündigt, als User zum Boykott des Dienstes aufgerufen hatten. Denn die Schauspielerin Rose McGowan wurde gesperrt, als sie sich zum Sexismus-Skandal um den Hollywoodproduzenten Harvey Weinstein äußerte.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Twitter, Hass, Sexismus
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?