21.10.17 15:37 Uhr
 1.488
 

BMW: Razzia des Bundeskartellamts

 

Fünf Tage dauerte die Razzia des Bundeskartellamts zusammen mit Beamten der EU-Kommission. Der Besuch beim Münchner Autobauer erfolgte unangemeldet.

Man wollte den Verdacht einer Kartellbildung der deutschen Autobauer überprüfen. BMW spricht hierbei von einer "Nachprüfung".

Formelle Schritte wurden nach der Überprüfung noch nicht eingeleitet: "Wir werten die sichergestellten Informationen jetzt aus, dann entscheiden wir über das weitere Vorgehen".


WebReporter: tester33
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: BMW, Razzia
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2017 17:03 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eine harmlose kleine Nachprüfung ohne formelle Schritte, während Daimler schon mal die Kronzeugenregelung beantragt hat und auch alle anderen es geschafft haben, sich noch rechtzeitig selbst anzuzeigen.
BMW Aktien würde ich aktuell mal lieber nicht kaufen.
Kommentar ansehen
21.10.2017 20:45 Uhr von heftig123
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Die abartige deutsche Regierung schafft es schon noch das die komplette deutsche Autoindustrie den Bach runter geht.
Kommentar ansehen
21.10.2017 22:14 Uhr von T¡ppfehler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Durchsuchungen können auch zur Entlastung führen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?