20.10.17 10:33 Uhr
 1.813
 

Verona Pooth verabschiedet sich wegen "ekligen" Kommentaren von Facebook

 

Verona Pooth hat ihren Facebook-Account gelöscht, weil ihr die Hasskommentare auf dem Sozialen Netzwerk zu viel wurden.

"Viele Wahnsinnige sehen Facebook als eine Plattform, um sich mit fiesen und ekligen Kommentaren zu produzieren. Das und den Aufwand damit braucht keiner", so Pooths Manager Alain Midzic.

Pooth sei nun in den Sozialen Medien auf Instagram vertreten, wo man Kommentare leicher kontrollieren kann und sie bereits über 188.000 Abonnenten hat.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, Verona Pooth, Verona
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verona Pooth irritiert ihre Fans mit neuen sexy Fotos im Bikini
Verona Pooth über Erziehung: "Ich fliege Business Class, meine Kinder Economy"
Verona Pooth fährt ohne Gurt Auto und filmt es

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2017 11:17 Uhr von Tomo85
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Das Problem sind Menschen mit zuviel Zeit.
Andererseits wurde ihr Profil ja genau für diese Zielgruppe angelegt.

[ nachträglich editiert von Tomo85 ]
Kommentar ansehen
20.10.2017 12:28 Uhr von 24slash7
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Das wird jetzt Instagram derart runter ziehen
Kommentar ansehen
20.10.2017 12:45 Uhr von wapolexx
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Kein Verlust.
Kommentar ansehen
20.10.2017 13:35 Uhr von dillschwaiger
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Hab ich schon immer gesagt,der Feldbusch ist eigentlich nur eklig.
Kommentar ansehen
20.10.2017 17:14 Uhr von Mauzen
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ein echtes Armutszeugnis, dass das Abmelden von Facebook eine Nachricht wert ist. Wenn überhaupt gehört sowas in Frauen-Klatschzeitschriften, aber nicht in "Nachrichtenmagazine".
Kommentar ansehen
20.10.2017 17:17 Uhr von meisenfdazu
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Aber es ist schon ein Fortschritt, dass sie nur schreibt und man ihre kieksige Stimme nicht hören muß
Kommentar ansehen
20.10.2017 21:24 Uhr von ich-schiasnerv
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man jeden Grapscher, Vergewaltiger, Kinderschänder einsperren würde, wie ich es auch manchmal vordere, wo kommen dann die188.000 Abonnenten hin?
Kommentar ansehen
21.10.2017 00:11 Uhr von Sonny61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Blubb und weg!
Kommentar ansehen
21.10.2017 01:20 Uhr von Fishkopp
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm, wie geht das zusammen ? Man will Person der Öffentlichkeit sein kommt aber nicht mit der Öffentlichkeit klar ? Dann empfehle ich ein dunkles Kellergewölbe wo man sich einbuddeln kann.

Das Problem ist und wahr meist immer die Anonymität im Netz, ohne jene würden vermutlich nur noch 30 % davon den Bagger aufreissen. Aber so hat die Welt zum Schluss auch noch was davon und ihre Ruhe vor der Tussi.
Kommentar ansehen
21.10.2017 11:28 Uhr von Dr_Simi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mauzen
"Wenn überhaupt gehört sowas in Frauen-Klatschzeitschriften, aber nicht in "Nachrichtenmagazine".

Die Meldung wurde richtigerweise in der Rubrik "Entertainment" eingestellt.
Zur Meldung selbst: offenbar ist Frau Pooth doch nicht so dumm wie viele denken tun :-))
Kommentar ansehen
21.10.2017 11:51 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Viele Wahnsinnige sehen >>ShortNews<< als eine Plattform, um sich mit fiesen und ekligen Kommentaren zu produzieren"

KWT

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verona Pooth irritiert ihre Fans mit neuen sexy Fotos im Bikini
Verona Pooth über Erziehung: "Ich fliege Business Class, meine Kinder Economy"
Verona Pooth fährt ohne Gurt Auto und filmt es


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?