20.10.17 10:24 Uhr
 2.625
 

Schweiz: Jusos fordern geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen

 

Um Frauen vor sexueller Belästigung zu schützen, fordern die Schweizer Jungsozialisten Rückzugsräume in Diskotheken.

"Wir wollen keine separaten Tanzräume für Frauen, keine Apartheidspolitik wie in Saudi-Arabien", erklärt Tamara Funiciello, die Präsidentin der Schweizer Jusos: "Unser Vorschlag ist ein Rückzugsraum - denn im Moment können Frauen nur auf die Toiletten flüchten, wenn sie belästigt werden."

Unter dem Hashtag #MeToo berichten derzeit viele Frauen über sexuelle Belästigungen in allen Bereichen des Lebens.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Jusos
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Jamaika-Aus: SPD kann sich Tolerierung einer Minderheitsregierung vorstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2017 10:32 Uhr von rubberduck09
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Und warum nicht einfach die Klos größer machen mit Couch drin? Extra Raum ist echt übertrieben.
Kommentar ansehen
20.10.2017 11:00 Uhr von CommanderRitchie
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Und warum nicht einfach ein gewisses Klientel gar nicht erst in die Lokalität reinlassen...
Oder wenn schon drinnen... warum nicht einfach rausschmeissen und vor der Tür mit Nachdruck vermitteln, dass man Schmockels dort nicht sehen will ??
Kommentar ansehen
20.10.2017 11:04 Uhr von jo-28
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
@ CommanderRitchie: Stimmt, einfach die Frauen draussen lassen. Die saufen eh fast nix. :p
Kommentar ansehen
20.10.2017 11:19 Uhr von Max97
 
+37 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn das Thema Jusos, Frauen, Belästigungen von Männern sind, dann sollte man hellhörig werden. Denn das Problem könnte ein anderes sein.

In Schweden will man ein Konzert nur für Frauen organisieren, weil sie von Männern belästig werden. Eines musste sogar abgebrochen werden, wegen starker Belästigungen. Nun stellt sich die Frage was für ein Problem schwedische Männer haben? Keines. Es waren Flüchtlinge. Aber es geht nicht, dass man Flüchtlingen etwas vorwirft. Und da es männliche Flüchtlinge waren, hat man es auf Männer reduziert.

Somit stellt sich die Frage hier, ob männliche Schweizer das Problem haben, oder das Problem Zugewanderte sind. Nur kann man Ausländer nicht an der Tür ablehnen, denn das wäre Rassismus. Also löst man das Problem allgemeiner, und gibt die Schuld den Männern allgemein.

Und da es sich hie rum Jusos handelt, kann man schon fast 100% sicher sein, dass es so ist.
Kommentar ansehen
20.10.2017 11:36 Uhr von 24slash7
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Lol, als ob die richtig harten Jungs vor Rückzugsräumen halt machen würden? Oder vor der Damentoilette ....

Max97 kann man da schon beipflichten ...

[ nachträglich editiert von 24slash7 ]
Kommentar ansehen
20.10.2017 13:22 Uhr von Max97
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@Heuchlerix

Sowas ist einklagbar.
Kommentar ansehen
20.10.2017 15:08 Uhr von BadNews0991
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Interessant. Den selben Leuten die am meisten für Massenzuwanderung waren fällt es als erstes auf die Füße.
Karma is a ****.
Hatt ja keiner ahnen können ...
Kommentar ansehen
20.10.2017 15:21 Uhr von Max97
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@BadNews0991

"Interessant. Den selben Leuten die am meisten für Massenzuwanderung waren fällt es als erstes auf die Füße."

Das ist ja das Problem, die wussten es schon immer, die wollten es nur nie wissen, und willen es auch jetzt nicht zugeben. Deshalb ja auch die Schutzräume vor Männern, nicht vor bestimmten Gruppen. Man will es immer noch nicht zugeben, und wird es nie zugeben. Das ist ja die ganze Ideologie die sonst zusammen brechen würde. Und das wird nie passieren.
Kommentar ansehen
20.10.2017 15:22 Uhr von buggybu
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Dönerdealer lässt seine Töchter nicht in Discos wo Nordafrikaner und Schwarafrikaner verkehren! Guter Vater.
Du kommst hier nicht rein und fertig. Die Inhaber dieser Läden sollten Klarschiff machen, denn sonst kann es passieren, wie so oft in letzter Zeit, das ihre Läden vom normalen Publikum gemieden werden und pleite gehen.
Kommentar ansehen
20.10.2017 16:15 Uhr von MatrixOne
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Logo Sperren wir die Frauen weg das Löst das Problem ? ? ?
Ist doch nicht deren Ernst also ich habe noch gelernt die Ursache für das Problem zu „entfernen“ ist der einzige weg es zu beseitigen.

Wer das nicht macht, wird denselben schaden immer wieder haben. Was lernen die denn heute noch in der Schule ???
Kommentar ansehen
20.10.2017 16:32 Uhr von BadNews0991
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Max, genau so ist es, jeder der sich mit dem Geschlechterverhältnis befässt, der dortigen Prägung und eben dem Gesamtbild wurde mundtot gemacht.
Man kanns ja noch mit ein paar Sing und Klatschkursen probieren.
Kommentar ansehen
20.10.2017 17:59 Uhr von Mauzen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so. Einfach verstecken und abwarten, anstatt die Probleme anzugehen.
Kommentar ansehen
20.10.2017 18:37 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.10.2017 19:03 Uhr von Max97
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@det_var_icke_mig

Klar das du dich auch meldest.

Als erstes was? Klar, vom Thema ablenken. Ein ähnliches Thema, aber ein ganz anderes Thema draus machen. Typisch det_var_icke_mig.

Nur mal so det_var_icke_mig, dich nehme ich schon lange nicht ernst. Selbst wenn du mal einen Treffer hättest, würde er nicht auffallen. Wenn du sehen würdest, wie ein Flüchtling eine Frau vergewaltigt, ich traue dir zu, dass du die Frau daraufhin erschlägst, damit die Vergewaltigung nicht rauskommt. So schätze ich dich ein. Also weißt du nun ganz genau was ich von dir halte.

Also nochmal, von welcher Kompanie sprichst du? Wird in der News von einer Kompanie berichtet? Nein. Habe ich eine Kompanie angesprochen? Nein.

Du hast einen unheimlichen Hass auf Weiße, Deutsch und Männer. Du bist krank im Kopf, nur merkst du es nicht.
Kommentar ansehen
20.10.2017 19:20 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
war auch klar, dass du wieder erklärst wie alles zu sein hat

ohne auch nur ein Wort von dem zu begreifen was ich geschrieben habe

gut dann erklär mir doch mal bitte was Weinstein (der Auslöser der Kampagne) mit deiner Massseneinwanderung zu tun hat

oder hier: http://www.spiegel.de/
panorama/leute/metoo-schwedische-
aussenministerin-berichtet-
von-sexuellen-uebergriffen-a-1173631.html

erklär mir wie die Masseneinwanderung die du ja als einzigstes Problem anerkennst auf höchste Regierungsebene kommt

nein für dich kommt nur ein Täterfeld in Frage und jeder der was anderes behauptet hat einen Hass auf die Weißen

und wie kommst du bitte auf Kompanie? so militärisch geschult, dass du nichtmal mehr den Unterschied zwischen einer Kampagne und einer Kompanie erkennst?

oder so wutverzerrtes Gesicht, dass du nichtmal mehr richtig lesen kannst?

weil verstehen tust du schon lange nix mehr

übrigens hast du bereits mit der Erwähnung der Masseneinwanderung als einzigster Ursache vom Thema abgelenkt

denn für dich wird die Welt erst wieder in Ordnung sein, wenn zwischen Rhein und Oder kein ausländisches Blut mehr lebt
Kommentar ansehen
20.10.2017 19:34 Uhr von Max97
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@det_var_icke_mig

Noch einmal, weil du es noch nicht mal kapierst wenn man es dir direkt sagt: du gehörst zu den Leuten die Sagen - "Es ist nicht schlimm wenn Flüchtlinge Frauen belästigen oder Vergewaltigen, Deutsche tun das auch." Du kapierst einfach nicht um was es geht.

"gut dann erklär mir doch mal bitte was Weinstein"

Keine Ahnung, anderes Thema. Ich weiß aber was du sagen willst: wenn Weinstein Frauen belästigt hat, dann dürfen Flüchtlinge es auch.

"der Auslöser der Kampagne"

Welche Kampagne? Wovon redest du denn? Bist du im Falschen Thread? Wenn du etwas zum Thema sagen willst, zum eigentlichen Thema, nicht zu der Kampagne die du hier reingeschmuggelt hast, dann kannst du es sagen, ansonsten wirst du keine Antworten kriegen.

"erklär mir wie die Masseneinwanderung die du ja als einzigstes Problem anerkennst auf höchste Regierungsebene kommt"

Was hat das mit dem Thema zu tun?

"nein für dich kommt nur ein Täterfeld in Frage und jeder der was anderes behauptet hat einen Hass auf die Weißen"

Du hast eine Hass auf Weiße, das merkt man.
Kommentar ansehen
20.10.2017 19:58 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"Ich weiß aber was du sagen willst"

falsch du weißt gar nichts, du bestimmst nur

und genau da liegt dein Problem, aber da du das nicht als Problem bestimmen kannst merkst du es auch gar nicht

"Welche Kampagne? Wovon redest du denn? Bist du im Falschen Thread? "

nein du hast es nur wahrscheinlich überlesen oder du willst es gar nicht erst lesen, denn dann könntest du ja feststellen, dass es sich nicht NUR um Flüchtlinge dreht

aber nur nochmal für dich, der letzte Satz aus dieser News hier:
"Unter dem Hashtag #MeToo berichten derzeit viele Frauen über sexuelle Belästigungen in allen Bereichen des Lebens."

"Du hast eine Hass auf Weiße, das merkt man."

nein, das kommt bei dir nur so an, weil du ausschließlich Weiße verteidigen willst indem du alle Probleme auf Nicht-Weiße abschiebst und nicht erkennen willst, dass Weiße GENAU DIESELBEN PROBLEME verursachen wie Nichtweiße
Kommentar ansehen
20.10.2017 20:07 Uhr von Max97
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und schon wieder geschafft vom Thema abzulenken. Du gehörst zu dem Menschen die sagen, dass es nicht schlimm ist wenn Frauen von Flüchtlingen sexuell belästigt werden, weil es Deutsche auch tun. Du hast nicht alle Tassen im Schrank.
Kommentar ansehen
20.10.2017 20:17 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
falsch,

aber was will man auch von jemandem erwarten für den es nur dann schlimm ist wenn Frauen von Flüchtlingen belästigt werden

bei Einheimischen ist das ja nicht schlimm

[ nachträglich editiert von det_var_icke_mig ]
Kommentar ansehen
20.10.2017 20:55 Uhr von gogodolly
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wieso müssen denn die frauen flüchten? warum? weil sich einige "männer" nicht im griff haben?
ich weiß nicht, was das soll :(
früher (jaja, ich weiß: früher war alles besser) wurden solche typen einfach rausgeworfen und mit´m bissl glück gab´s noch was auf die lichter...hach, das waren noch zeiten; aber das ist ja so voll 90-er

@det:
wie sie so pauschalisieren ist einfach nur widerwärtig

[ nachträglich editiert von gogodolly ]
Kommentar ansehen
20.10.2017 20:59 Uhr von det_var_icke_mig
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"früher (jaja, ich weiß: früher war alles besser) wurden solche typen einfach rausgehauen und mit´m bissl glück gab´s noch was auf die lichter"

woraus gehauen aus der Regierung eines anderen Staates?

ja ich weiß ich pauschalisiere, weil ich nicht nur eine Tätergruppe herausnehme sondern versuche darauf aufmerksam zu machen, dass das Problem (Belästigung) weitaus verbreiteter ist als es viele (unter anderem auch du) wahr haben wollen

du beziehst dich hier auf die Disco, ok

was ist mit Schule? werden da die Täter auch einfach "rausgehauen" ?

oder kommt sowas deiner Meinung nach in der Schule nciht vor?

oder ist das jetzt schon wieder Pauschalisierung, weil ich einen anderen Tatort aufzeige?

ps: wie kommst du eigentlich auf "früher"?

laut Max ist das doch ein Problem der Masseneinwanderung, und die gab es früher ja gar nicht, also gab es doch auch das Problem der sexuellen Belästigung früher gar nicht (ist das jetzt auch schon wieder widerwärtige Pauschalisierung?)

[ nachträglich editiert von det_var_icke_mig ]
Kommentar ansehen
20.10.2017 23:33 Uhr von Max97
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@det_var_icke_mig

Zuerst vielen Dank dafür, dass du das bestätigt hast was ich behauptet habe. Ideologisierte Meschen wie du sind ein fach zu berechenbar.

"bei Einheimischen ist das ja nicht schlimm"

Nein, es ist genauso schlimm, aber...

1.) Er ist ein Gast in dem Land. Als Gast benimmt man sich. Das gilt genauso für einen Deutschen in einem fremden Land, genauso wie einen Fremden in Deutschland. Als Gast hat man sich zu benehmen. Wenn meine Tochter beim spielen herumspringt, gegen Möbel stößt, und ich sie bitte damit aufzuhören, sie aber meine Bitte ignoriert und die teure Vase umstößt, was soll ich da machen? Sie ist mein Tochter. Eine Gast werfe ich danach raus. Eigentlich warte ich nicht bis er die Vase umstößt, schon nach dem ersten Bitten fliegt er aus der Wohnung. Genauso ist es mit Gästen im Land. Wenn Frauen von Einheimischen belästigt werden, ist es schlimm. Ein Gast missbraucht zusätzlich zu der Tat sein Gastrecht.

2.) Der Flüchtling ist ein Opfer, bzw. wird als Opfer angesehen. Opfer können auf besondere Rücksichtnahme hoffen, genießt besonderes Entgegenkommen. Auch hier gilt was im Punkt steht - einem Flüchtling wird Schutz gewehrt, er ist kein Bürger des Landes. Wenn ein Einheimischer eine Frau belästigt, ist es schlimm und er gehört bestraft. Wenn ein Flüchtling eine Frau belästigt, missbraucht er zusätzlich den ihm gewährten Schutz.

3.) Sexuelle Belästigung ist nicht gleich sexuelle Belästigung. Natürlich ist beides zuerst Belästigung. Es ist aber ein Unterschied ob jemand einer Frau die Hand auf den Schenkel legt, und ob jemand einer Frau einen Finger in die Vagina steckt. Sexuelle Belästigung bedeutet zuerst, es ist eine auf das Geschlecht spezifizierte Belästigung. Es sagt zuerst, dass man sich belästigt fühlt. Wenn du eine zu lauten Klingelton hast und permanent in der Bahn angerufen wirst, fühle ich mich auch Belästigt. Belästigung ist also jemandem zu Last fallen. Wenn Weinstein ein Starlet bittet ihn zu massieren, kann das als eine sexuelle Belästigung empfunden werden. Muss es aber nicht. Es steht aber dem Starlet zu Nein sagen, und die Sache ist damit erledigt. Wenn ich eine Frau frage ab sie mit mir Essen will, kann es eine sexuelle Belästigung sein. Sagt sie nein, ist es eine, sagt sie ja, ist es keine. Das sind alles Beispiele die aus einer Umfrage stammen. Ganz genau ist also sexuelle Belästigung nicht definiert. Sie ist es, wenn die Frau es so empfindet. Sie ist es nicht, wenn eine Frau es so nicht empfindet.

Eine andere Liga ist es der Frau einen Finger in die Scheide zu stecken, oder unter den BH zu gehen und die Brust anzufassen. Und das ist der Unterschied über den wir reden. Sexuelle Belästigung bedeutet so viel, dass man daraus nicht erkennen kann was es ist. Aber wie gesagt, ich will das eine nicht verharmlosen, nur es ist eine andere Liga. Aber schön, dass du die aktuelle Debatte dazu missbrauchst und die Taten der Flüchtlinge zu rechtfertigen. Es sagt alles über dich aus.

Die meisten Flüchtlinge kommen aus Gebieten wo es nicht üblich ist eine Frau normal anzusprechen. In einigen dortige Länder gibt es deshalb eine Methode wie man dennoch an seinen Spaß kommt. Eine Gruppe umringt die Frau, so dass sie nicht weg kann und sich nicht verteidigen kann, danach werden Hände unter den Rock, in die Hose gesteckt, dann in die Vagina. Ansonsten wird die Frau von allen begrapscht. Die Methode hat einen Namen, der ist mir aber entfallen. Du bist aber so gut in googeln, finde es heraus.

4.) Über solche Taten werden aus ideologischen Gründen in den Medien nicht berichtet. Es gibt sie also nicht. Probleme können aber nur angegangen werden wenn man über sie spricht. Du selbst hast den Hashtag hier gepostet. Warum? Es wurde über solche Vorfälle nicht berichtet, also gab es die nicht. Genauso ist es hier. In Schweden wird ein Musikkonzert für Frauen veranstaltet, weil man sexuelle Übergriffe von Flüchtlingen nicht thematisieren will. In Diskos dürfen Türsteher potentielle Störenfriede nicht ablehnen, weil es Rassismus wäre. Ohne diese Leute gibt es keine Probleme, das zeigt die Erfahrung, aber man darf ihnen den Zugang nicht verbieten. In Schwimmbädern gibt es mit Ihnen Probleme, ohne sie nicht, aber man darf ihnen den Zugang verwehren. Klar, etwas auf die Pelle rücken ist sexuelle Belästigung, aber einen Finger in die Vagina stecken ist was anderes.

All die Problem könnte man lösen, aber mit solchen Leuten wie dir, werden die Probleme verschleppt. Man wird sie irgendwann lösen, es wird aber mehr weh tun. Beispiel Österreich. Eigentlich will man keine verschleierten Frauen. Aber das wäre Diskriminierung. Also Pech, wenn du jetzt deinen Schall zu hoch trägst, kostet es 50 Euro Strafe. Aber Hauptsache niemand diskriminieren. Und wegen solcher Leute wie dir müssen alle leiden.
Kommentar ansehen
21.10.2017 09:34 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Nein, es ist genauso schlimm,"

ach wieso sollte das bei dir stimmen. wo du doch immer festlegst, dass es bei mir nicht stimmt?

deine ganze Argumentation hab ich nicht gelesen, da du dich mit dem Satz den ich seit Wochen hier schreibe selbst ins aus kegelst

du unterstellst mir ich würde behaupten es wäre bei anderen nicht so schlimm, weil es Einheimische auch tun und ignorierst dabei die Tatsache, dass es bei beiden schlimm ist

im Gegenzug tauchst du immer dann auf wenn es ein NichEinheimischer war und lässt deine Grütze vom Stapel während du bei Einheimischen verdächtig still bist (wie alle anderen hier auch)

und jetzt auf einmal soll ich dir deinen Satz glauben?

nicht wirklich, du bist hier derjenige der da unbedingt unterscheiden muss, deine gesamte Argumentation vorher beweist das!
Kommentar ansehen
21.10.2017 11:32 Uhr von Dr_Simi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@buggybu
"Mein Dönerdealer lässt seine Töchter nicht in Discos wo Nordafrikaner und Schwarafrikaner verkehren! Guter Vater."

Der würde sie auch nicht gehen lassen, wenn nur Deutsche dort verkehren würden
Kommentar ansehen
21.10.2017 13:06 Uhr von uwele2
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Beim Einlass sollte man statt einer Kontrolle in ein Schweinemettbrötchen beissen.
Ich glaube das würde alle Probleme auf einmal lösen

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?