19.10.17 11:23 Uhr
 2.100
 

US-Ministerium warnt: Terroristen planen Anschlag im Stil des 11. Septembers

 

Elaine Duke, die Interimschefin des US-Heimatschutzministeriums, liegen Hinweise vor, dass Terroristen derzeit Anschläge im Stile des 11. September planen.

"Isis, Al-Kaida und andere Organisationen wollen eine große Explosion, vergleichbar mit dem 11. September. Sie wollen Flugzeuge vom Himmel holen, das geht aus den Geheimdienstberichten eindeutig hervor", so Duke.

Derzeit würden kleinere Anschläge verübt, um die Anhänger zu beruhigen, im Hintergrund liefen jedoch Pläne für einen globalen Terror.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, US, Stil, Ministerium, Terroristen
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
China: Richter verkünden vor Menge in Stadion Todesstrafe für zehn Personen
Polizei veröffentlicht Fotos: Fahndung nach G20-Gewalttätern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2017 12:51 Uhr von Memphis87
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
"..im Hintergrund liefen jedoch Pläne für einen globalen Terror."

Mit Hintergrund ist wahrscheinnlich Washington gemeint.

9.11 war ein Inside Job!
Kommentar ansehen
19.10.2017 13:00 Uhr von JaGutGell
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Was wollen die Cowboys jetzt wieder in die Luft jagen ?
Kommentar ansehen
19.10.2017 13:03 Uhr von Memphis87
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich ein nicht mehr rentables Trump-Komplex.
Kommentar ansehen
19.10.2017 14:36 Uhr von vagenis
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Warum sollten die USA das Ziel sein? Wenn ich so eine islamistische Terrororganisation wäre, würde ich schauen, wo ich viele Anhänger habe, und diese sich relativ frei bewegen können. In Europa sehe ich bessere Chancen, weil die Musel dort erstens viel radikaler und fundamentalistischer als in den USA sind, und sie dort vom Sozialstaat durchgefüttert werden. Dadurch werden sie von ihrem wahren Glauben nicht durch solch schnöden Dinge wie der Notwendigkeit, den eigenen Lebensunterhalt zu verdienen, abgelenkt. Der europäische Sozialstaat sorgt also dafür, dass unsere Muslime den ganzen Tag Zeit haben, um ihre Bestimmung zu verfolgen.

Wie gesagt: Wäre ich der IS, oder Osamas Nachfolger, würde ich es mir nicht unnötig schwer machen. Ein großer Anschlag in den USA wäre unnötig schwer. In Europa hingegen ein Kinderspiel.
Kommentar ansehen
19.10.2017 15:40 Uhr von kulumpensware
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
der verfluchte u.s.a satan gegen den sich die ganzen weltengemeinschaft zusammengetrage hat samt allen anständigen wesen des Universums, versucht wieder 5000 u.s bürger zu töten und danach es den Moslems in die schuhe zu schieben wie bei hr. bin laden der wie auch die anderen verdächtigen unschuldig ist.


gut schlucken leute, auch wenn der furz bissl bitter schmeckt.
Kommentar ansehen
19.10.2017 16:12 Uhr von Salomon111
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Egal wo der nächste Riesenanschlag stattfindet. Die Super-Experten hier wissen jetzt schon, dass es auf jeden Fall ein "Inside Job" werden wird. Egal in welchem Land er stattfindet.
Kommentar ansehen
19.10.2017 16:21 Uhr von detluettje
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenn das mal kein Grund ist Syrien platt zu machen.
Oder welches Land ist diesmal drann? Iran? Pakistan? Nordkorea? Afghanistan? China? oder gar der Russe?
Kommentar ansehen
19.10.2017 21:42 Uhr von michel29
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und egal wann und wo, die "Terroristen" sind danach IMMER tot und können auf keine Fragen mehr antworten

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?