18.10.17 17:34 Uhr
 2.361
 

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben

 

Am Münchner Bahnhof hat die Polizei einen Mann aufgegriffen, der orientierungslos herumtaumelte und schließlich zusammenbrach.

Auf der Wache wurde bei dem 61-Jährigen ein rekordverdächtiger Wert von 6,52 Promille gemessen.

Der Mann stammte aus dem sächsischen Zwickau und gab an, nur "eine Maß" Bier getrunken haben. Die Polizei brachte ihn schließlich in eine Klinik.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, München, Bier, Promille, Maß
Quelle: n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2017 18:19 Uhr von meisenfdazu
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
eins zwei g`suffa
Kommentar ansehen
18.10.2017 18:28 Uhr von funi31
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2017 18:37 Uhr von Max97
 
+4 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2017 18:38 Uhr von T¡ppfehler
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
In Zwickau war man sich wegen seiner bayerischen Aussprache sicher, dass er aus Bayern kommt und nach hause will. Deswegen wurde er in den Zug nach München gesetzt.
Kommentar ansehen
18.10.2017 19:17 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hat er die Maß an die er sich erinnert zufällig auf der Wiesn getrunken?
Kommentar ansehen
18.10.2017 19:28 Uhr von Paul78
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Er meint bestimmt ein M(F)aß Bier !

[ nachträglich editiert von Paul78 ]
Kommentar ansehen
18.10.2017 21:57 Uhr von BurnedSkin
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2017 22:57 Uhr von Max97
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Du meinst Suffkopp damit? Ist ja aber nicht nett ;)
Kommentar ansehen
19.10.2017 00:09 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Max97 - Du hast ja sogar Humor. Das gefällt mir. Endlich mal ein positiver Wesenszug. Ich mach es sonst nie, weder in die eine Richtung noch in die andere - aber Du bekommst jetzt mal ein Plus. :)
Kommentar ansehen
19.10.2017 03:42 Uhr von auru
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist bei dem für andere tödlichen Alkolholspiegel schon erstaunlich, dass er sich überhaupt noch an etwas erinnert.
Kommentar ansehen
19.10.2017 07:33 Uhr von NordHorst
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Maß stimmt. Wahrscheinlich ein Maß Wodks...

@ shadow#

Bevor man sich mit dem Oktoberfestbier einen derartigen ansaufen kann sterben einem die Nieren.

[ nachträglich editiert von NordHorst ]
Kommentar ansehen
19.10.2017 09:23 Uhr von Omega-Red
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Max97
Was soll denn das für eine Aussage sein? Die AfD wurde überall in Deutschland gewählt. In den alten Bundesländern habe sie noch mehr gewählt als in den Neuen.
Kommentar ansehen
19.10.2017 09:45 Uhr von BurnedSkin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Omega-Red

Lass gut sein. Max97 ist unbelehrbarer Ossi-Hasser, ein typischer Besserwessi. Leute wie der sind schuld daran, dass die Deutschen noch immer eine Grenze im Kopf haben.
Kommentar ansehen
19.10.2017 10:57 Uhr von PrinzAufLinse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hat er sich die Maß gespritzt?
Kommentar ansehen
19.10.2017 11:04 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Kann hinkommen. Denn 6,52 Promille kann man sich mit Bier nicht ansaufen. Das wären Pi mal Daumen 13 Liter Bier bei ~5% Alkoholgehalt. Also "eine Maß" und ein Kurzer. Dann passts.
Kommentar ansehen
19.10.2017 19:12 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... in der letzten Viertelstunde vielleicht.
Kommentar ansehen
20.10.2017 22:30 Uhr von ich-schiasnerv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte 3.24 Prom. nach einer Flasche Jim beam und ca. 10 Bier. War noch zu fit im Krankenhaus um Schuldlos gesprochen zu werden aber 6,52 glaub ich keinem, denke tödlich.
Kommentar ansehen
21.10.2017 10:53 Uhr von Ulma54
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube ihm das, denn ich wurde bei der NVA betrunken erwischt(Kommandeursfahrer 1976)und habe gesagt, dass ich eine Schachtel Pralinen mit Eierlikörfüllung gegessen habe.
Hat mir den Kopf gerettet in diesem Fall, aber mit Likörpralinen war`s vorbei in der Kasernenverkaufsstelle.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien erlaubt erstmals seit 35 Jahren wieder Kinos
Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis
AfD-Bundestagsabgeordneter droht Linken mit Macheten-Foto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?