18.10.17 14:39 Uhr
 1.192
 

NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

 

Über 700 Polizisten haben mit Spezialeinheiten in Nordrhein-Westfalen Räumlichkeiten der Hells Angels durchsucht.

Bei der Razzia wurden unter anderem Geldspielautomaten, Schusswaffen, Drogen und Geld gefunden und beschlagnahmt, so Landesinnenminister Herbert Reul.

Reul wertete die Funde als Beleg für die kriminellen Aktivitäten der betroffenen Rockergruppe "Hells Angels MC Concrete City" und ihrer Teilorganisation "Clan 81 Germany", die inzwischen verboten wurden.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, NRW, Razzia
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2017 14:55 Uhr von vagenis
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2017 15:04 Uhr von Boon
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Leute wie du gehören zum psychotherapeuten vagenis.

Verbrecher und Kleinganoven erspressen Schutzgeld, handeln mit Frauen (Prostitution, Vergewaltigung, Misshandlungen), Drogen, Waffen.
Das kostet direkt und indirekt Menschenleben.

Aber weil sie Motorräder fahren sind sie für die geistig minderbemittelten und leicht zu beeinflussenden Menschen plötzlich "Rocker" und "Biker" und nicht mehr Kriminelle.


Wo ist der Unterschied zu Abdul und Mehmet die für ihre "Familien" in "ihrer" Stadt für "Gerechtigkeit" sorgen, indem sie Polizisten sofort attackieren, alles was nicht Türkisch, Libanesisch,... etc ist, niederschlagen, Schutzgeld erpressen?

Es gibt keinen. Die haben auch ihren Ehrenkodex.

Das sind alles Verbrecher, nur sind manche zu dumm zu kapieren dass einmal im Jahr am Toyrun mitfahren aus denen keine wertvollen Geschöpfe der Gesellschaft macht.

Komm denen in die Quere und die Schlagen dich zusammen weil es ihnen grad passt oder sie besoffen sind, ab und an bekommt dann auch mal ein Unschuldiger eine Kugel ab - ist ja egal, die sind cool, die haben Motorräder.
Kommentar ansehen
18.10.2017 15:44 Uhr von vagenis
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
"Verbrecher und Kleinganoven erspressen Schutzgeld,"

Tut die Polizei auch, die bezeichnen es nur als "Steuern und Abgaben". Kleinganoven sind billiger und hindern einen nicht daran, sich die notwendigen Werkzeuge zuzulegen, mit denen man sich gegen Kleinganoven wehrt.


"handeln mit Frauen (Prostitution, Vergewaltigung, Misshandlungen),"

Tatsächlich ein Problem, aber ich hätte kein Problem damit, einem Konkurrenzanbieter Geld zu spenden, um es zu lösen.


"Drogen,"

Es ist nicht Aufgabe des Staates, dies zu verhindern.


"Waffen."

Auch hier ist es nicht Aufgabe des Staates, dies zu verhindern.


Natürlich will ich Dir gerne begründen, weshalb dies nicht Aufgabe des Staates ist:

Aufgabe des Staates ist es, mich selbst, meinen Besitz, und meine Freiheit zu verteidigen, wenn ich diese Aufgabe an ihn übertrage. Es gibt den Gesellschaftsvertrag, weshalb man pauschal annimmt, dass ich dies tue. Gehen wir einmal davon aus.

Ich habe jedoch zu keinem Zeitpunkt das Recht, Dir vorzuschreiben, was Du mit Deinem Körper, der Dein Privatbesitz ist, tun und lassen darfst, so lange Du mich dadurch nicht beeinträchtigst. Ich habe folglich nicht das Recht, Dich daran zu hindern, Drogen zu nehmen. Da ich dieses Recht nicht habe, kann ich diese Aufgabe nicht an den Staat übertragen. Der Staat kann folglich nicht das Recht haben, irgendwen am Drogenkonsum zu hindern.

Ebenfalls habe ich nicht das Recht, Dich daran zu hindern, Dich, Deine Freiheit, oder Deinen Besitz selbst zu verteidigen, wo dies nötig ist, weil es nicht anders möglich ist. Selbstverteidigung. Ich habe folglich zu keinem Zeitpunkt das Recht, Dich daran zu hindern, Dir die zur Selbstverteidigung notwendigen Werkzeuge zu verschaffen. Ich habe nicht das Recht, Dich daran zu hindern, Dir Waffen zu besorgen, und kann dieses Recht demnach auch nicht an den Staat übertragen. Der Staat kann also kein Recht haben, Dich daran zu hindern, Dich zu bewaffnen.



Was Abdul und Mehmet machen ist Folgendes: Sie betrachten ihr direktes Umfeld als ihren Kollektivbesitz, und versuchen ihre Regeln durchzusetzen. Wenn sie in ihren Heimatländern sind, ist dies für mich vollkommen okay, und das Problem der Leute in ihren Heimatländern. Wenn sie hier sind, beanspruchen sie den Kollektivbesitz der einheimischen Bevölkerung. Wenn die einheimische Bevölkerung dies akzeptiert, verliert sie ihren Besitzanspruch. Soweit ich erkennen kann, tut die einheimische Bevölkerung dies, weil sie sich auf die Polizei und den Staat verlassen, und dieser den Besitzanspruch nicht durchsetzt. Dazu bin ich nicht bereit. Du gehörst also eher als ich zur Gruppe derer, die Abdul und Mehmet ihr Verhalten durchgehen lassen. Nicht ich.

[ nachträglich editiert von vagenis ]
Kommentar ansehen
18.10.2017 16:04 Uhr von vagenis
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
P.S.

Du siehst, dass die Polizei durchaus ihre Konkurrenten ausschaltet, um ihre Monopolstellung zu behalten. Jemand, der Dinge tut, zu denen er kein Recht hat, ist ein Verbrecher, wenn er damit Anderen schadet. Die Polizei tut Dinge, zu denen sie kein Recht hat, und schadet damit Anderen. Knast ist Freiheitsberaubung. Ich will nicht behaupten, dass Freiheitsberaubung als Reaktion auf Verbrechen nicht okay wäre. Jedoch sind nicht Drogen- und Waffenhandel die Verbrechen, sonderen deren Strafverfolgung, die durch die Polizei vollzogen wird. Die Polizei ist genau so eine Verbrecherbande wie die Hells Angels. Die Hells Angels sind billiger und weniger nervig, weshalb die Polizei versucht, sie auszuschalten. Hoffentlich auch weiterhin erfolglos.

Dass die Mehmet-Banden alles attackieren was nicht libanesisch aussieht, bedeutet einfach nur, dass sie ihr Bestimmungsrecht über das wahrnehmen, was sie für ihren Kollektivbesitz halten. Genau das selbe macht das "Deutsche Volk" ebenfalls. Es muss nun geklärt werden, wer die tatsächliche Verfügungsgewalt hat, dann kann man sich danach richten. Klassischerweise bezeichnet man diesen Zustand als "Krieg". Der deutsche Staat will einen solchen nicht führen, also gehe ich davon aus, dass die Besitzansprüche an die Mehmet-Banden übergegangen sind, und diese ihr legitimes Recht wahrnehmen.

Eigentlich erstaunlich, wie wenig sich die Leute um Kollektivbesitz, also öffentliche Güter, scheren. Die Lösung liegt jedoch nicht im Herumheulen, sondern im Privatisieren jeglichen Kollektivbesitzes. Aber das ist ein anderes Thema.
Kommentar ansehen
18.10.2017 16:33 Uhr von abrahamklein2000
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Vagenis, Du brauchst Hilfe.

"Die Lösung liegt jedoch nicht im Herumheulen, sondern im Privatisieren jeglichen Kollektivbesitzes"

Du scheinst eine ganz besondere Spezies Arschloch zu sein.
Kommentar ansehen
18.10.2017 17:01 Uhr von vagenis
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
"Du scheinst eine ganz besondere Spezies Arschloch zu sein. "

Okay, da Du Fäkalsprache magst, bekommst Du Fäkalsprache:

Das stimmt, ich bin die Spezies Arschloch, die keine sinnlosen Vorschriften mag, und die um ihre Freiheit besorgt ist. Sowas hatte in Deutschland schon immer einen schweren Stand. Zu viele Kollektivisten, die es mögen, Anderen Vorschriften zu machen..

[ nachträglich editiert von vagenis ]
Kommentar ansehen
18.10.2017 17:45 Uhr von luivonder
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Scheiss Hells-Angels, alles grüne!
Kommentar ansehen
18.10.2017 17:56 Uhr von shig
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ach du kacke.

Was bist Du denn für einer vagenis?

Du bist auch einer wie diese Berufstoleranten, solange einem selbst nichts widerfährt, ist alles toll.

Aber wehe man ist selbst mal dran, dann wird nach Polzei gerufen, dann ist die Welt auf einmal schlecht.
Kommentar ansehen
18.10.2017 18:11 Uhr von meisenfdazu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Boon "Aber weil sie Motorräder fahren sind sie für die geistig minderbemittelten und leicht zu beeinflussenden Menschen plötzlich "Rocker" und "Biker" und nicht mehr Kriminelle."

Ich muß euch enttäuschen.

Hier im Ruhrgebiet fahren die Angels und Konsorten keine Harleys.Die fahren dicke Autos und tragen keine Kutten.Bärte haben die auch nicht.Das sind fast ausnahmslos Leute mit Migrationshintergrund die sich so in Banden organisieren.Das sind auch nur noch kriminelle Ausländerclans.Biodeutsche sucht man da meist vergebens Echte Rocker mit Kutte und Harley sehe ich nur noch selten.
Kommentar ansehen
18.10.2017 18:19 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
""Waffen."

Auch hier ist es nicht Aufgabe des Staates, dies zu verhindern."

Klar, wär voll toll wenn wir uns, wie in den USA, alle gegenseitig über den Haufen schiessen. Dann brauchen wir unsere Waffen auch nichmehr in den nahen Osten zu schicken, das schafft nur Flüchtlinge!


Davon träumen die Bonzen doch. Der Pöbel exekutiert sich endlich selbst... Hoffe dir ist klar wem du hier applaudierst.

[ nachträglich editiert von DesWahnsinnsFetteKuh ]
Kommentar ansehen
18.10.2017 18:30 Uhr von Steven_der_Weise
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schmutziger Kleinkriminaltätsbereich in dem die Tätig sind. Allerdings wenn sie zerschlagen werden, werden diese Bereiche in der Regel sehr schnell von anderen ausländischen Mafias besetzt, die mit noch brutaleren und menschenverachtenden Methoden arbeiten.
Kommentar ansehen
18.10.2017 18:46 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Steven_der_weise

Worauf beziehst du dich? Wo ist das so passiert?
Kommentar ansehen
18.10.2017 19:13 Uhr von Ravenblack
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch...... Nach Vergewaltigung, Drogenhandel, Raub, Messerstecherei und Mord hat man keine 10 Polizisten, um mal in einer "Goldstück-Behausung" eine Razzia durchzuführen. Gegen deutsche hat man dann plötzlich über 700 zur Stelle. Die Stasi-VoPo 2.0 lässt grüßen.
Kommentar ansehen
18.10.2017 19:57 Uhr von JustMe27
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wer ernsthaft glaubt, die HA heute haben noch was mit denen von vor 25 Jahren zu tun, bremst auch hart mit der Stirn. Damals waren das Biker und in der Hauptsache Deutsche. Heute sind es Gangster der mittleren Ebene und zu 80% Türken. Biker sind da nur noch ein paar. Die Deutschen Angels wurden ja in einer Art interner Krieg besiegt und ausgeschaltet, und dem World Council oder wie sich deren Boss-versammlung auch immer heute nennt, war bzw ist das egal.
Kommentar ansehen
18.10.2017 20:05 Uhr von vagenis
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Du bist auch einer wie diese Berufstoleranten, solange einem selbst nichts widerfährt, ist alles toll."

Das stimmt nicht - Ich bin sogar ziemlich intolerant. Wenn Du hier mal meine sonstigen Beiträge liest, wirst Du das bemerken. Ich habe jedoch nicht die Angewohnheit, mich in fremde Angelegenheiten einzumischen.


"Aber wehe man ist selbst mal dran, dann wird nach Polzei gerufen, dann ist die Welt auf einmal schlecht. "

Bisher hat es mir wenig Schwierigkeiten bereitet, meine Drecksarbeit selbst zu erledigen. Ich habe mich vor einigen Jahren mal mit einem Anwalt zusammen gesetzt, und mich mit ihm über die Rechtslage bezüglich Notwehr unterhalten. Seitdem weiß ich, dass es schwer ist, die Grenze angemessener Notwehr zu überschreiten, und, dass ich bei einem Rechtsbruch im Zweifelsfall die Gewalt eskalieren kann, bis der Andere entweder aufgibt oder tot ist. Das kann ich, und damit ist mir die Unsicherheit genommen, und seitdem will ich auch gar nicht mehr, dass die Polizei gerufen wird. Einfach, weil ich weiß, dass ich die Situation auch selbst in den Griff bekomme. Das ist ein gutes Gefühl. Kann ich nur weiterempfehlen.


@Kuh:

"Davon träumen die Bonzen doch. Der Pöbel exekutiert sich endlich selbst... Hoffe dir ist klar wem du hier applaudierst."

Früher habt Ihr Lefties mal was von Volksbewaffnung gefaselt, um das Schweinesystem zu stürzen, das die Bonzen schützt. Damals hattet Ihr noch Kampfgeist. Wie die Zeiten sich ändern... Früher wart Ihr Lefties mir sympathischer. Heute seid Ihr nur noch Heulsusen, die das Schweinesystem um Schutz und Sozialhilfe anbetteln, und die jeden noch so bürokratischen Scheiß toll finden. Wirklich erbärmlich. Früher wolltet Ihr Sand im Getriebe sein, heute seid Ihr ein verkrüppeltes Getriebe, das im Weg steht und heult.


"Worauf beziehst du dich? Wo ist das so passiert? "

Du fragst ernsthaft, wo es bereits passiert ist, dass Kriminelle nachrücken, wenn die Polizei irgendeinen kriminellen Ring zerschlägt? Ernsthaft? Oder war das ein Scherz?

Falls das kein Scherz war... Schon mal an Drogen gedacht? Die sind nun seit über 50 Jahren verboten, und dennoch werden sie immer billiger, besser verfügbar, und ihre Qualität steigt. Mitlerweile ist der Schwarzmarkt im Bereich Drogen so weit angewachsen, dass man früher, als es sie legal und rezeptfrei in der Apotheke gab, von einer besseren Aufsicht sprechen konnte. Ganz abgesehen davon, dass heutzutage Kriminelle und Terroristen mit Drogenhandel finanziert werden, was mangels Gewinnmarge unmöglich wäre, wären Drogen frei und ohne Preisaufsicht oder Marktzugangsbeschränkungen verkäuflich. Das selbe gilt für jeden Kriminalitätsbereich, in dem sich Geld verdienen lässt.

[ nachträglich editiert von vagenis ]
Kommentar ansehen
18.10.2017 21:30 Uhr von G-H-Gerger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aus welcher Klapse ist denn dieses vagenia entlaufen?
Kommentar ansehen
18.10.2017 22:47 Uhr von buggybu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für komische Gestalten in den letzten 2 Jahren als Hells Angels im TV/ Internet/ Zeitung auftraten, da wundert mich das alles nicht mehr. Hells Angels waren früher.........
Kommentar ansehen
18.10.2017 23:11 Uhr von vagenis
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hab mit Banden nichts zu tun. Ich habe nur gelernt, dass es sich in Ländern entspannter lebt, in denen die Polizei dafür da ist, Verbrechen aufzuklären, während Privatleute dafür da sind, Verbrechen zu verhindern. Private Sicherheitsfirmen sind besser, billiger, und schneller da, weil sie andernfalls ihren Auftrag verlieren. Die stecken auch ihre Nase in nichts, das sie nichts angeht. Abgesehen davon ist robuster Selbstschutz vollkommen ausreichend. Allgemeiner Waffenbesitz und verdecktes Tragen vorausgesetzt.

Ich versuche mal nett zu sein, und verrate Euch eine Wahrheit: Ihr glaubt gar nicht, wie verschwuchtelt Deutschland und Europa von außen betrachtet anmutet. Frauen, die denken, sie hätten mit Pfefferspray oder Spielzeugpistolen eine Chance, sind anderswo ein Running Gag. Habt Ihr mal die Überwachungsvideos von dem Tag, an dem das Bataclan zusammengeschossen wurde, gesehen, auf dem unzähliche erwachsenen Menschen heulend in Bistros stürmten, und die Männer flennend versuchten, über liegen gebliebene Frauen zu klettern, um sich hinter angeschraubten Bistrotischen oder unter Bistrobänken zu verstecken? Und das nur, weil ein Stück weiter einige Silvesterknaller explodierten? Das ist das Bild, das man außerhalb von Europäern hat. Verweichlichte Schwuchteln, die in einer pseudozivilisierten Traumwelt leben, und die zu feige sind, um auch nur zu versuchen sich durchzusetzen, wenn es darauf ankommt. Eure überbordernden Regeln und Gesetze haben Euch allesamt kastriert. Es hat nichts mit Zivilisation, Intelligenz, oder sozialem Status zu tun, eine verweichlichte Heulsuse zu sein, die sich bevormunden lässt. Es ist einfach nur feige, und ich muss sagen, sowas verdient es, von der Landkarte radiert zu werden. Was ja gerade passiert. Viel Spaß damit. Mehmet wird Euch Euer Zeug nicht so einfach wieder geben, nachdem Ihr es Euch habt wegnehmen lassen.
Kommentar ansehen
19.10.2017 20:27 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sind Sie noch da?

Ab mit Ihnen. Ex und hopp!
Kommentar ansehen
21.10.2017 08:13 Uhr von Luxemburg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vagenis , wie heißt deine Krankheit, ich komm gerade nicht drauf, mit dieser Ausprägung kommst bestimmt ins Lehrbuch

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?