18.10.17 11:01 Uhr
 3.733
 

Queen Elizabeth II.: 14 Köche kündigen wegen schlechten Arbeitsbedingungen

 

Die Queen Elizabeth II. muss auf 14 ihrer Köche verzichten, welche gemeinsam gekündigt haben.

Die Köche werfen dem Königshaus schlechte Arbeitsbedingungen vor: Sie würden für viel zu viel Arbeit schlecht bezahlt und hätten keinerlei Freizeit mehr.

Bis zu 40 Köche arbeiten unter Küchenchef Mark Flanagan für die englische Königin.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Arbeit, Queen, kündigen
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario"-Animationsfilm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2017 11:07 Uhr von rubberduck09
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
40 Köche? Mit der Zahl betreibt man lockerst eine 5000 Mann Kantine mit erstklassigem Essen! Was futtert die Queen denn da so weg?
Kommentar ansehen
18.10.2017 11:36 Uhr von cyberax99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal, mehrere Köche gehen täglich mit dem Essen spazieren :-)
Kommentar ansehen
18.10.2017 11:37 Uhr von wapolexx
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich dachte schon, die armen Köche mußten das auch essen was sie kochten :-)
Kommentar ansehen
18.10.2017 12:05 Uhr von bigpapa
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ rubberduck09

Stimmt. Aber du vergisst das das Fraß in der Kantine die Queen und ihr edler Hof nicht einmal ansehen würden. So was ist nur für Leute wie "du und ich" ;)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
18.10.2017 12:28 Uhr von Al_falfa
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Bei Lammfleisch mit Minzsauce braucht es eben 40 Köche um es einigermaßen runterwürgen zu können.
Kommentar ansehen
18.10.2017 12:57 Uhr von Walder67
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kennen wir doch vom Adel. Immer schön begnügsam.
Kommentar ansehen
18.10.2017 14:46 Uhr von xxxdrhouse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
macht doch irgendwo schon sinn....wenn von den 40 köchen ca. die hälfte auch noch vorkoster waren, dann ist ne entlassung allemal günstiger, als den armen kerlen schmerzensgeld zu zahlen......mich gruselts, was die alles fressen mussten....die englische küche rühren nichtmal die (englischen)-(jagd)-hunde an * smile
Kommentar ansehen
18.10.2017 15:40 Uhr von dch
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
War der Buckingham Palast nicht schon länger für miserable Bezahlung in Verruf? Hatte man dort nicht schon vor Jahren Schwierigkeiten Fahrer zu finden die für einen Hungerlohn Tag und Nacht bereit stehen? Und geht der Begriff "Beefeater" nicht auch auf eine extrem mies bezahlte Wachmannschaft zurück der man den Sold mit Extrarationen Rindfleisch aufstockte?
Kommentar ansehen
18.10.2017 15:56 Uhr von detluettje
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Problem für die Queen, Merkel hat doch neue Sklaven nach Europa eingeladen.
Unter den Millionen von Flüchtlingen werden doch ein paar gut ausgebiltete Köche dabei sein.

Ist eigentlich noch jemanden aufgefallen, dass ganz viele Farbige die Strassen, Wege und Bahnen sauber machen?
Ein Urlauber aus den USA sagte am Sonnabend zu mir:
Hier sieht es ja aus wie in den Südstaaten vor dem Krieg.

Ich musste mir das grinsen verkneifen, sagte aber nichts dazu.
Kommentar ansehen
18.10.2017 16:27 Uhr von honso
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
muss ja richtig schwer sein für 2 personen passierte kost herzustellen.....
.
.
.ironie off
Kommentar ansehen
18.10.2017 18:15 Uhr von Steven_der_Weise
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mutig seine Köche schlecht zu behandeln.
Aber das Könige ihre Untertanen auspressen, ist ja eigentlich nichts neues.
Kommentar ansehen
18.10.2017 18:28 Uhr von Thomas66
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
detluettje
Sie scheinen überhaupt nicht kapiert haben um was es eigentlich geht, wo steht da was von Frau Merkel?
Kommentar ansehen
18.10.2017 19:42 Uhr von fraro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was, jetzt hat die Queen nur noch 26 Köche?
Ich bin höchst empört!
Hoffentlich muss die Arme nicht verhungern...
Kommentar ansehen
18.10.2017 21:52 Uhr von hellboy13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Regulär dürfte das Königshaus garnicht Existieren !
Kommentar ansehen
19.10.2017 05:14 Uhr von dwiehe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Herrschaften werden schon nicht verhungern, können sich ja zur Not "Fish and Chips" vom Schnellimbiss um die Ecke bringen lassen.
Kommentar ansehen
19.10.2017 07:18 Uhr von Eule99
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das alte Sprichwort hat also doch Bestand

( Zu) viele Köche verderben den Brei
Kommentar ansehen
21.10.2017 12:09 Uhr von Tilt001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was haben diese Adligen eigentlich für England geschaffen, im Grunde doch nur ein Empire von dem nichts mehr übrig ist, was aber Millionen Engländern das Leben gekostet und sie Jahrhunderte in der Leibeigenschaft gehalten hat.

Irgendwie hat das doch bis heute nie einer richtig reflektiert!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?