17.10.17 21:39 Uhr
 1.219
 

Düsseldorf: airberlin-Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied

Beim letzten Langstreckenflug der insolventen Fluggesellschaft airberlin verabschiedete sich der Kapitän des Fluges AB 7001 mit einer außerplanmäßigen Landung in Düsseldorf.

Aus Miami kommend startete der Pilot den Airbus A330 kurz vor der Landung nochmal durch und flog einen Extrabogen um das Flughafenterminal, um anschließend sicher zu landen.

"Wir sagen heute nicht auf Wiedersehen, sondern Tschüss!", so die abschließenden Worte des Kapitän.


WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Düsseldorf, Pilot, Abschied, Air
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2017 21:51 Uhr von Spiderboy
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Das Durchstarten sollten Piloten schon drauf haben.

Trotzdem, zum Glück ist bei der Aktion nichts passiert.
Kommentar ansehen
17.10.2017 23:04 Uhr von hannes759
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Hauptsache der irrenarzt von der kanzlerin hat nix
Kommentar ansehen
18.10.2017 08:32 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Die Kosten durch die Ehrenrunde sollte der Kapitän schön brav aus der eigenen Tasche zahlen dürfen. So eine Startbahnminute ist nicht ganz billig und ein paar Liter Kerosin hat das sicher auch extra verbraucht. Die verlorene Zeit der Passagiere noch gar nicht mitgenommen.
Kommentar ansehen
18.10.2017 08:58 Uhr von call_me_driver
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wie se alle wieder rumnörgeln. ich finds toll. ne schöne aktion zum schluss. man muss auch mal 5 gerade sein lassen...


jaja... kosten, kerosin, anschlussflug... der deutsche hat kein humor. :p
Kommentar ansehen
18.10.2017 09:06 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, warum man 150 Mio. Euro Steuergelder in das Unternehmen gepumpt hat, obwohl klar war, dass Airberlin den Flugbetrieb einstellen muss?!

Vermutlich nur, um den deutschen Airlines einen Zeitvorsprung bei der Leichenflädderei der Landerechte einzuräumen.

Hätte Merkel das Geld genutzt, um die Sozialleistungen in Deutschland aufzustocken, hätte ganz Deutschland mehr davon gehabt, als irgendwelche Manager, die fünf vor 12 noch ihre Millionenboni abstauben können!

Woran erkennt man deutsche Sozialpolitik? ... Gar nicht. Es gibt sie nicht!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?