15.10.17 16:17 Uhr
 2.467
 

USA: Porno-Produzent setzt zehn Millionen Dollar für Material gegen Trump aus

 

Porno-Produzent Larry Flynt bietet eine Belohnung von zehn Millionen Dollar für Material, das zu einem erfolgreichen Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump führt.

In einer ganzseitigen Anzeige, die in der "Washington Post" geschaltet wurde, weist Flynt darauf hin, dass Trump "gefährlich unfähig" sei, die Macht im Land auszuüben.

Der Gründer des "Hustler"-Magazins hat mehrere Punkte aufgelistet, die nach seiner Meidung schon allein ausreichten, Trump aus dem Amt zu entfernen.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Dollar, Porno, Material, Produzent, zehn
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2017 16:41 Uhr von detluettje
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Der "Pruduzent" braucht doch blos in den Medien nachschauen.
So oft wie in unseren Merkelmedien berichtet wurde, dass der Trump mit den Russen gemeinsamme Sache gemacht haben soll, wird doch bestimmt etwas dabei sein.
Oder mal in Israel nachfragen. Die hatten doch etwas gefunden.
Kommentar ansehen
15.10.2017 16:54 Uhr von OO88
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Das macht er doch nur um ihn zu stärken.
Keine findet etwas und Trump ist somit ein Heiliger.
Kommentar ansehen
15.10.2017 23:58 Uhr von detluettje
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bedeuten die Minuspunkte, dass die Medien alle nur Fakenews verbreitet haben?
Die MSM berichtetten doch von Fakten.

Sowas aber auch.
Kommentar ansehen
16.10.2017 09:17 Uhr von Eule99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amis sind einfach nur krank

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?