15.10.17 15:30 Uhr
 1.431
 

Nordrhein-Westfalen: Mutmaßliche Geldanlage-Betrügerbande überführt

 

Die Polizei hat eine Gruppe mutmaßlicher Anlagebetrüger überführt. Sie war europaweit aktiv, so die Staatsanwaltschaft Wuppertal. Mutmaßlicher Kopf der Bande soll ein 38-jähriger Geschäftsmann aus Solingen sein.

Die Täter sollen potenziellen Kunden am Telefon Vermögensanlagen angeboten haben. Mehrere Anleger hätten investiert und ihr Geld verloren.

Die angebotenen Aktiendepots hätten nie existiert. Allein im Raum Wuppertal sei Anlegern ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Geldanlage
Quelle: rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2017 16:55 Uhr von hannes759
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Um Geld zu verlieren Gibt es bessere Anlagemöglichkeiten

so:

https://is.gd/...

und so:

https://www.onvista.de/...

[ nachträglich editiert von hannes759 ]
Kommentar ansehen
16.10.2017 11:01 Uhr von Bobbelix60
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manche glauben auch alles. Selber schuld, wenn die keine Ahnung haben wo sie ihr Geld verbraten sollen. Hätten mir geben sollen. ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?