14.10.17 13:53 Uhr
 1.184
 

Spitzelvorwürfe gegen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

 

Die Mitarbeiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sollen türkische Asylbewerber bespitzelt haben.

Das berichten das ARD-Magazin "Report Mainz" und der "Spiegel" in einer gemeinsamen Recherche. Es gebe mehrere Fälle, in welchen regierungsnahe türkische Medien den genauen Aufenthaltsort der Asylbewerber nannten und sie als "Terroristen" diffamierten. Dies geschah offenbar kurz nach einer Befragung von BAMF-Mitarbeitern.

Dem Bericht zufolge ermittelt der Staatsschutz in mindestens zwei Fällen gegen BAMF-Mitarbeiter.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Migration, Bundesamt, BAMF
Quelle: n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2017 10:52 Uhr von Salomon111
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist doch das Bestreben der Politik alle Bereiche der öffentlichen Verwaltung mit Migranten zu besetzen, weil das so viele positive Effekte hat.
Statistisch gesehen sind mehr als die Hälfte der Türken davon Erdogan- Anhänger.
So wie die 68-er Generation die Institutionen unterwandert hat und ihre Überzeugungen umgesetzt hat werden wir jetzt von Muslimen unterwandert. Auch die werden Richter, Politiker und Polizist. Und leben weiter in ihren Parallelgesellschaften. Der Anteil der Kinder mit Migrationshintergrund liegt in den Großstädten bei über 50%. Sie werden unsere Zukunft gestalten. Da lässt sich nichts mehr dran ändern.
In nicht allzu ferner Zukunft entscheiden Erdogantreue Richter über solche Verfehlungen ihrer Glaubensbrüder.
Kommentar ansehen
15.10.2017 11:56 Uhr von henry2110
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat wohl Erdowahn die Feder geführt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Hamburg: Mutmaßlicher Vergewaltiger wurde festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?