13.10.17 13:05 Uhr
 3.433
 

Erfurt: Massenschlägerei zwischen armenischer und russischer Mafia

 

Bei einer Massenschlägerei in Erfurt sind mindestens sieben Menschen verletzt worden. Etwa 20 teils maskierte Schläger hatten auf offener Straße vor einem Restaurant mehrere Russen angegriffen.

Anscheinend handelt es sich um einen Krieg zwischen zwei rivalisierenden armenischen und russischen Mafia-Gruppen. Erfurt gilt als wichtiges Operationsgebiet der armenischen Mafia in Deutschland.

Schon im Sommer 2014 gab es eine Schießerei zwischen den Mafia-Gruppen mit Schwerverletzten. Auch ein Brandanschlag 2016 soll im Zusammenhang mit organisierten Verbrecherbanden stehen.


WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mafia, Erfurt, Massenschlägerei
Quelle: mdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltener Vorfall: Löwe beißt in Arnheimer Zoo Löwin tot
Schwerer Unfall im Gotthard-Tunnel: Tote und Verletzte
Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2017 13:09 Uhr von buggybu
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Mafia und Schlägerei? Die Russen lassen nach^^
Kommentar ansehen
13.10.2017 13:15 Uhr von sunny.crockett
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
Ich denke, da wird die Landesregierung um den linken Ministerpräsidenten Ramelow aber mit Polizeipräsenz dagegen massiv vorgehen
Kommentar ansehen
13.10.2017 13:38 Uhr von jupiter12
 
+38 | -9
 
ANZEIGEN
Wenn jetzt ein Russe einen Armenier erschiesst, andere Armenier daraufhin einen Russen abstechen, steht es dann 2:0 fuer Deutschland?
Kommentar ansehen
13.10.2017 13:50 Uhr von dillschwaiger
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
Zähl alsdoppelt ausländerfeindliche Tat,und somit rechte Straftaten.
Als müssen wir den Kampf gegen Rechtsextremismus massiv verstärken.
Kommentar ansehen
13.10.2017 13:59 Uhr von bo0z
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Leute, jetzt redet unser Land nicht schlecht. Man kann hier gut und gerne leben!
Kommentar ansehen
13.10.2017 14:01 Uhr von strellnikoff
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
bo0z: Wenn er nicht gerade ein Deutscher mit geringen Einkommen ist...
Kommentar ansehen
13.10.2017 15:12 Uhr von Walder67
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@dillschwaiger

Kann man nur zustimmen. Definitiv mehr gegen Rechts unternehmen, damit so etwas nicht mehr passiert.
Kommentar ansehen
13.10.2017 15:20 Uhr von bigX67
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
rechtsextreme gibt es in deutschland überhaupt nicht.
ALLE rechtsextremen oder rechtsterroristischen straftaten werden von ausländern oder kriminellen linken begangen.

ebenso wurde in das deutsche strafgesetzbuch der totschlag mit aufgenommen, damit ausländer, wenn sie denn erwischt werden, mit weniger strafe wegkommen, als deutsche, die IMMER eine mordanklage kriegen.

ohne ausländer gäbe es kein hartz4, keine läuse, keine flöhe, keine scabies.
Kommentar ansehen
13.10.2017 15:20 Uhr von NordHorst
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
@ jupiter12

"Wenn jetzt ein Russe einen Armenier erschiesst, andere Armenier daraufhin einen Russen abstechen, steht es dann 2:0 fuer Deutschland?"

Und 4:0 wenn ein Querschläger einen herumlungernden Türken erwischt (zählt doppelt)?
Kommentar ansehen
13.10.2017 15:43 Uhr von brochterbeck
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Und erwischt es einen Biodeutschen der zufällig da zwischen gerät dann liegt wieder ein klarer Fall von Notwehr vor , 20 Mann werden es bezeugen !
Kommentar ansehen
13.10.2017 16:33 Uhr von derlausitzer
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Das Leben ist schön.
Kommentar ansehen
13.10.2017 17:09 Uhr von Fishkopp
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Tja die führen ihre Kriege hier, die wissen ganz genau was passiert wenn sie das in Russland oder Armenien abziehen findet man ihre Körper auf einer Müllkippe wieder. Ich warte drauf das unser Drohnen-Innenminister uns wieder erzählt das alles gut wäre.
Kommentar ansehen
13.10.2017 18:37 Uhr von jupiter12
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.10.2017 18:50 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.10.2017 06:49 Uhr von funi31
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
bo0z "Man kann hier gut und gerne leben!"

Auf jeden Fall besser als in Russland oder Armenien.

Und guck doch. Einige hatten vor 1990 keine Bananen und auch die gibts jetzt überall. Ok jetzt werden die nicht mehr gekauft sondern lieber Bier aber who cares...
Kommentar ansehen
14.10.2017 07:10 Uhr von fleissbildchen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Verbrecher aus aller Welt fühlen sich bei uns pudelwohl !
Wenn man sieht wie solche Leute hier ungehemmt krumme Dinger drehen, dank lächerlicher Gesetze kaum was zu befürchten haben und somit riesige Vermögen anhäufen , kriegt man als Bürger der brav seiner Arbeit nachgeht und seine Steuern zahlt einfach nur noch das kotzen ! Irgendwann haben wir hier Zustände wie in Mexiko .
Kommentar ansehen
14.10.2017 09:46 Uhr von cat008
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man nicht alle von denen in einen Raum sperren, um ihre Meinungsverschiedenheiten auszudiskutieren, die Grünen und Linken sind doch der Ansicht das darüber reden hilft. Mal sehen wie viele nach 2 Stunden wieder aus dem Raum rauskommen und durch reden überzeugt wurden.
Kommentar ansehen
14.10.2017 11:03 Uhr von funi31
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
fleissbildchen - ja stimmt. erst "steuersünder-cd`s" kaufen und wenn man dann sieht das ein paar bekannte namen dabei sind wird dagegen nicht ermittelt. will nicht wissen was uns diese inaktivität an geld kostet. den hoeneß haben sie ja geschnappt aber die schwarzer hat immer noch keine strafe bekommen.
auch das in der eu solche firmen wie amazon und co nahezu keine steuern zahlen müssen läßt einen steuerzahler an nichts mehr glauben
Kommentar ansehen
14.10.2017 11:05 Uhr von funi31
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für ein Land in dem wir gut und gerne leben


Danke Merkel für die persönliche Einladung von Russen und Armeniern.
Kommentar ansehen
14.10.2017 11:50 Uhr von Paul78
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
bo0z "Man kann hier gut und gerne leben!"

Genau aus diesem Grund haben wir ja die ganzen Probleme.Wenn das nicht so wäre hätten wir keine Probleme mit Asylanten,Migranten u.s.w.
Es geht uns einfach in Deutschland zu "gut"

[ nachträglich editiert von Paul78 ]
Kommentar ansehen
14.10.2017 13:53 Uhr von bigX67
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
deswegen leben syrische flüchtlinge so gerne in libanesischen flüchtlingscamps? weil es ihnen dort so gut geht?

die meisten flüchtlinge leben in ländern, die nicht zu den 4 reichsten nationen der welt gehören.

eure sozialparasiten-these ist doch reinste propaganda.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltener Vorfall: Löwe beißt in Arnheimer Zoo Löwin tot
Los Angeles: Polizei ermittelt wegen Kindesmissbrauch gegen Roman Polanski
Schwerer Unfall im Gotthard-Tunnel: Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?