12.10.17 12:41 Uhr
 2.555
 

Beate Zschäpe bekam von ihren Uwes oft keine Geschenke zu Weihnachten

 

Die vor dem Oberlandesgericht in München angeklagte mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe hat offenbar die Morde von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt missbilligt. Jedes Mal, wenn ihre Uwes wieder von einem Mord zurückgekehrt seien, sei sie "entsetzt" gewesen.

Wenn sie die beiden wegen der Taten zur Rede gestellt habe, habe dies zu Streit geführt. Unter anderem habe sie danach zu Weihnachten keine Geschenke bekommen, ihr Geburtstag sei nicht gefeiert worden.

Während des Prozesses habe Frau Zschäpe öfters Gummibärchen gegessen, gelacht, Kaugummi gekaut, so die Tochter eines der Opfer, Semiya Simsek.


WebReporter: Breeze-2006
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Weihnachten, Beate Zschäpe
Quelle: sz-magazin.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Lebenslange Haftstrafe für Beate Zschäpe in Plädoyer gefordert
NSU-Prozess: Beate Zschäpe versandte Bekennerbilder mit Ermordeten in deren Blut
Unfall bei NSU-Eskorte in München: Beate Zschäpe erleidet Gehirnerschütterung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2017 12:42 Uhr von dillschwaiger
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Ich auch nicht.
Kommentar ansehen
12.10.2017 12:55 Uhr von Gierin
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Hui, wie gemein!
Kommentar ansehen
12.10.2017 12:57 Uhr von BurnedSkin
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
"Beate Zschäpe bekam von ihren Uwes oft keine Geschenke zu Weihnachten"

Super Info. Wieder eine Kindheitserinnerung auf ewig gelöscht, weil sie mit was völlig unwichtigem überschrieben wurde, herzlichen Dank.
Kommentar ansehen
12.10.2017 12:58 Uhr von abrahamklein2000
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Bin mir fast sicher dass es auch nur manchmal eine Gute-Nacht-Geschichte gab.

Lustig finde ich ja:

"Jedes Mal, wenn ihre Uwes wieder von einem Mord zurückgekehrt seien, sei sie "entsetzt" gewesen. "

"Dass Du mir das nicht nochmal machst.."

...*facepalm*
Kommentar ansehen
12.10.2017 13:10 Uhr von Tomo85
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Na, gut zu wissen...nicht
Kommentar ansehen
12.10.2017 13:42 Uhr von damagic
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
na da muss man ja zur bestie werden...
Kommentar ansehen
12.10.2017 13:49 Uhr von heftig123
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Na dann hat sie aber ja wohl wirklich genug schlimme Zeiten in denen sie büßen müsste hinter sich!!!

FREISPRUCH!!!


:-)
Kommentar ansehen
12.10.2017 13:57 Uhr von Dennis112
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Was dieser Prozess den deutschen Staat Geld kostet und die Olle verarscht alles und jeden. Unglaublich
Kommentar ansehen
12.10.2017 14:11 Uhr von CommanderRitchie
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Es gibt News, da kann man schon im Titel erkennen das man diese besser nicht anklickt...

Ist doch nur für geistige Amöben von Interesse !!
Kommentar ansehen
12.10.2017 15:00 Uhr von stahlbesen
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
"bekam von ihren Uwes oft keine Geschenke zu Weihnachten"

Das Rechtfertigt doch schon einiges...man soll seelische Grausamkeiten nicht unterschätzen.

Auch andere Straftäter haben schon mildernde Umstände bekommen, weil sie einen roten Tretroller bekamen, obwohl sie sich einen grünen gewünscht haben!
Kommentar ansehen
12.10.2017 15:11 Uhr von strellnikoff
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Keine Angst Beate. In jedem besseren deutschen Knast gibt es einen Schein für Weihnachtspakete, ein Weihnachtsessen und einen Weihnachtsbeutel mit Leckereien.
Die Durstzeiten mit den Uwes sollten also hinter dir liegen.
Kommentar ansehen
12.10.2017 15:35 Uhr von Paul78
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Bitte Lebenslang ab in den Knast und Schlüssel wegwerfen.
Mit Sicherheitsverwahrung ! Und keine Weihnachtsgeschenke für das Dreckspack.

[ nachträglich editiert von Paul78 ]
Kommentar ansehen
12.10.2017 16:24 Uhr von 24slash7
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Beate Zschäpe hat offenbar die Morde von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt missbilligt.

Na das ist doch schon mal ein weiterer Grund für den Freispruch ...

Woher weiss man das eigentlich?
Kommentar ansehen
12.10.2017 16:29 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Fake News.

"Ich versuche, in ihrem Gesicht zu lesen, als der Anwalt ihre larmoyanten Erinnerungen vorliest: Nach dem ersten Mord sei die Stimmung eisig gewesen. Weihnachten sei ausgefallen, »es wurden keine Geschenke ausgetauscht, und Silvester verbrachte ich alleine in der Wohnung.« Auch ihr Geburtstag sei nicht gefeiert worden. Ich kann das Gesicht nicht deuten. Triumphiert sie? Leidet sie? "

"Sie hat ein Geständnis abgelegt, das ratlos macht. Sie hat ihre Loyalität zu den toten Freunden Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt aufgekündigt, und zumindest das war dann doch überraschend. Sie hat sie als unverbesserliche Mörder dargestellt, denen sie auf unerklärliche Weise ergeben gewesen sein will."

Und von Gummibärchen ist dort nirgendwo die Rede.

Reicht es nicht, dass der ganze Prozess nie ganz aufgeklärt werden wird weil der Verfassungsschutz massiv Akten hat vernichten lassen? Muss dann noch so ein Verriss eines Artikels hier auf SN erscheinen, der letztlich die Nähe eines Prozessbeobachters zur Angeklagten beschreibt als irgendwas zur Aufklärung des NSU beizutragen? Klatsch und Tratsch ist das und dann auchnoch komplett falsch hier auf SN nachgeplappert. Da möchte man direkt schon wieder den langen Arm der Nazis vermuten, die es lieber hätten wenn sie gänzlich schweigen würde.

[ nachträglich editiert von DesWahnsinnsFetteKuh ]
Kommentar ansehen
12.10.2017 17:00 Uhr von EUbattle
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Für Beate Zschäpe fordert die Bundesanwaltschaft das härteste Urteil, das in Deutschland möglich ist. Auch die mutmaßlichen NSU-Helfer sollen teilweise lange hinter Gitter. Vor allem ein bekennender Neonazi wurde kalt erwischt.
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
12.10.2017 18:26 Uhr von RZH
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Wie lange will man die Menschheit eigentlich noch mit dieser NSU-Posse für dumm verkaufen?
Kommentar ansehen
12.10.2017 19:19 Uhr von NordHorst
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
"bekam von ihren Uwes oft keine Geschenke zu Weihnachten"

Da MUSS man einfach rechtsradikal werden! Bestimmt leitet ein williger Gutachter aus dem Trauma fehlender Geschenke eine potentielle Gefahr für Allgemeinheit ab...
Kommentar ansehen
12.10.2017 19:42 Uhr von 24slash7
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
" Ihre eigenen wirtschaftlichen und ideologischen Interessen hätten im Vordergrund gestanden. "

Woher kommt mir das nur bekannt vor?
Kommentar ansehen
12.10.2017 21:23 Uhr von Holzmichel
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Die Frau ist doch nicht mehr ganz klar im Oberstübchen.
Nazi-Abschaum!
Kommentar ansehen
12.10.2017 21:59 Uhr von 24slash7
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht mehr ganz klar im Oberstübchen...
führt doch aber in den meisten Fällen zu Strafmilderungen?
Kommentar ansehen
12.10.2017 23:01 Uhr von NordHorst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ 24slash7

"Nicht mehr ganz klar im Oberstübchen...
führt doch aber in den meisten Fällen zu Strafmilderungen?"

Wofür soll Holzmichel jetzt eine Strafmilderung bekommen?
Kommentar ansehen
13.10.2017 10:08 Uhr von JaGutGell
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Sie sollte mir ihre Adresse geben.. ich schicke ihr was
Kommentar ansehen
13.10.2017 10:08 Uhr von JaGutGell
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sie sollte mir ihre Adresse geben.. ich schicke ihr was
Kommentar ansehen
13.10.2017 10:57 Uhr von strellnikoff
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Du kanst wohl glauben lieber "JaGutGell" das der Gabentisch und das Haftkonto der Dame, bestens bestückt sind. Das Gericht macht ja gerade eine braune "Jeanne d’Arc" aus ihr und eine Art unschuldiges Opfer der deutschen "Lynchjustiz"
Kommentar ansehen
13.10.2017 21:47 Uhr von Tilt001
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Die Frau ist jedenfalls eine lebende Arbeitsbeschaffungsmaßnahme. Was hat die Justiz eigentlich die letzten 5 Jahre gemacht?

Wenn die reinkommt ist Breivig vermutlich langst wieder frei, dann geht der Spaß von vorne los!

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Lebenslange Haftstrafe für Beate Zschäpe in Plädoyer gefordert
NSU-Prozess: Beate Zschäpe versandte Bekennerbilder mit Ermordeten in deren Blut
Unfall bei NSU-Eskorte in München: Beate Zschäpe erleidet Gehirnerschütterung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?