10.10.17 21:37 Uhr
 1.693
 

Gladbecker Geiselgangster Degowski kommt frei

Der Geiselgangster von Gladbeck, Dieter Degowski, wird nach fast 30 Jahren Haft entlassen. Er wird in den nächsten Monaten frei kommen, teilte ein Sprecher des Landgerichts Arnsberg mit.

Im August 1988 hatten Degowski und Hans-Jürgen Rösner die Republik in Atem gehalten. Drei Tage lang flüchteten sie, nach einem missglückten Bankraub, mit Geiseln vor der Polizei.

Drei Menschen starben dabei. Rösner sitzt weiterhin in der JVA Aachen ein.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geisel, Banküberfall, Geiselgangster
Quelle: krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2017 21:46 Uhr von strellnikoff
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
Ich muss mich gleich übergeben...
Kommentar ansehen
10.10.2017 22:15 Uhr von Holzmichel
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Dann soll der Typ sich sein Geld aber gefälligst auch selbst verdienen.
Ich möchte für solch feigen Dreckskerl, der zwei unschuldige Menschen erschossen hat, jedensfalls KEINE Stütze löhnen müssen.
Kommentar ansehen
10.10.2017 22:32 Uhr von NordHorst
 
+16 | -17
 
ANZEIGEN
@ die beiden Vorposter

Ein Gericht hat eine Strafe verhängt, die hat er abgesessen. Wie lange soll denn ein Verbrecher euer Meinung nach für seine Tat büßen? Prinzipiell lebenslänglich oder prinzipiell Todesstrafe?
Dann können wir unser StGB einfach wegwerfen und wir hängen jeden Verbrecher einfach auf. Willkommen zurück bei der Scharia.
Kommentar ansehen
10.10.2017 22:36 Uhr von poseidon17
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
@ Holzmichel

Er hat "nur" einen erschossen, den damals 15-jährigen Emanuele.

Der Schuss auf Silke kam aus Rösners Waffe.

Sonst bin ich auf Deiner Linie.

Ich war 20, als das Gladbecker Geiseldrama ablief. Und ich bekomme noch heute eine ohnmächtige Wut, wenn ich an die Fernsehaufnahmen denke.

Und an das, was hätte getan werden können, um zumindest Silkes Leben zu retten.

Ich weiß auch nicht, wie ich reagieren würde, wenn mir Rösner und Degowski gegenüberstehen würden.

Rösner und Degowski in Freiheit, da kommt in mir einfach nur Hass und Wut auf.

Wenn ich Jemandem die Pest und Cholera an den Hals wünsche, dann den beiden. Fahrt meinetwegen zur Hölle.
Kommentar ansehen
10.10.2017 22:39 Uhr von strellnikoff
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Wären Wir wieder bei der Frage: "Wie lange ist eigentlich lebenslänglich" und warum ist es bei Einem kürzer und bei Anderen eben länger. Bei der Familie Ruda (Satansmord von Witten) waren es nur runde 16 Jahre, die Frau is ja längst entlassen. (Also noch weniger) Wieder andere verbringen 35 Jahre in Haft und sterben dort.

[ nachträglich editiert von strellnikoff ]
Kommentar ansehen
10.10.2017 23:09 Uhr von stahlbesen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"Der Schuss auf Silke kam aus Rösners Waffe"

...soweit die Offizielle Version.
Kommentar ansehen
10.10.2017 23:59 Uhr von poseidon17
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ stahlbesen

ja, ist die offizielle Version.

Ob die stimmt, oder auch nicht, was würde das denn ändern?

Ob Rösner oder Degowski nun jeweils einen oder zwei Menschen getötet haben, ist im Nachhinein doch unerheblich.

Beide standen dafür, den Tod der beiden in Kauf zu nehmen. Unabhängig davon, wer es nun getan hat.

Bei der Bemessung des Strafmaßes wäre es natürlich wichtig, keine Frage.

Aber mehr als die offizielle Version bekommt man nicht.
Kommentar ansehen
11.10.2017 00:02 Uhr von Alexius03
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Das Beste ist, daß der Mörder eine neue Identität bekommt, damit ihn keiner erkennen kann. http://bit.ly/...
Kommentar ansehen
11.10.2017 05:53 Uhr von Politisch_korrekt
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@NordHorst

Zitat:
"Ein Gericht hat eine Strafe verhängt, die hat er abgesessen. Wie lange soll denn ein Verbrecher euer Meinung nach für seine Tat büßen?"


Lebenslänglich! Eine LEBEN lang!!! Das Arschloch wusste, was es tat!

Aber das darf man ja nicht sagen, sonst ist man gleich wieder "rechts"...
Kommentar ansehen
11.10.2017 11:03 Uhr von henry2110
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wäre ich gehässig, würde ich ja sagen, dass nun zu "Mamas" gewaltbereiten, bezahlten Verbrechern, noch einer mehr frei rumlaufen darf.
Aber ich bin ja nicht gehässig.
Kommentar ansehen
11.10.2017 11:22 Uhr von Jalapeno.
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wäre ich gehässig, würde ich sagen; "Stutz mal einer den *Henry*" .. aber da ich nicht gehässig bin, schreibe ich sowas auch nicht.

Im Gegensatz zu *Henry..*

DER schreibt wenigstens, das er nichts schreibt was man als Aussage deuten könnte..
Kommentar ansehen
11.10.2017 11:28 Uhr von buggybu
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Ganz schlimmes Verbrechen damals, an dem die Medien nicht ganz unschuldig waren. Wenn man bedenkt mit welchen Strafen Gruppen von Mördern heute nach Hause gehen, wenn sie jemanden totgetreten haben, dann sind 30 Jahre ne ganze menge Holz.
Kommentar ansehen
11.10.2017 11:29 Uhr von Heuchlerix
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn jemand "nur" 30 Jahre absitzen muss, sollte man endlich aufhören, das als "Lebenslänglich" zu bezeichnen!

Des weiteren bin ich dafür, das man Mörder, dessen Schuld so schwer wiegt wie die von diesem Arschloch, "nie" wieder auf die Menschheit loslässt!

Warum sollen so Menschen noch eine 2 Chance bekommen?

Haben die Opfer doch auch nicht!
Kommentar ansehen
11.10.2017 11:40 Uhr von Jalapeno.
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@ * Heuchlerix*

*Bitterbös Zynismusmodus an ! *

<---... Warum sollen so Menschen noch eine 2 Chance bekommen?
Haben die Opfer doch auch nicht!...--->

SOWAS in der christlichen SN-Hochburg zu schreiben, grenzt an Blasphemie.

Schonmal was von Wiedergeburt gehört ?
Kommentar ansehen
11.10.2017 11:53 Uhr von Jalapeno.
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
O.K.

Ich revidiere:

Muslemische SN- Hochburg..

Besser ?

Das mit "Bewertungen" ist wie Ping-Pong nur mit Leuten.

Die schickt man in Bewertungsecken wie man will.. und die lassen sich das gefallen, (fallen drauf rein) und machen sogar genau das, was man will.

Aber keiner läßt sich Manipulieren.. bloß nicht!

Das ist bei SN einfacher als im Kindergarten. :op

[ nachträglich editiert von Jalapeno. ]
Kommentar ansehen
11.10.2017 12:04 Uhr von Heuchlerix
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Jalapeno.,

Ich glaube nicht an Wiedergeburt aber, wenn ich mir deine dämlichen Kommentare hier durchlese, fange ich an zu zweifeln.

Man muss sicherlich mehrere Leben gelebt haben, um sich soviel Schwachsinn ausdenken, schwer zu glauben, dass dafür ein Menschenleben reicht ;)
Kommentar ansehen
11.10.2017 12:18 Uhr von ruediger18
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Is das schon wieder solange her? ...@NordHorst
JA, für diese Art von Verbrechen, sollte grundsätzlich immer LEBENSLÄNGLICH geben.

[ nachträglich editiert von ruediger18 ]
Kommentar ansehen
11.10.2017 12:29 Uhr von nilpeerd
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Zur Frage warum in Deutschland lebenslänglich so verschieden lang sein kann:
Bei "lebenslänglich" darf ab 15 Jahren Strafvollzug auf Bewährung entlassen oder begnadigt werden, ---- wenn die Sozialprognose und die psychologische Beurteilung nichts Gegenteiliges ergeben.
Bei anderen Freiheitsstrafen kann ab der Hälfte der verhängten Freiheitsstrafe und positiver Sozialprognose und ... eine Freilassung erfolgen.
Zur Sinnhaftigkeit einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe muss ich leider sagen: wer bewusst und mit absicht den Tod eines Menschen herbeigeführt hat kann meiner Meinung nach nicht mehr aus der Strafanstalt entlassen werden. Er/Sie hat lebenslänglich (wie z.B. in USA, Asien usw.) in der Strafanstalt zu bleiben. Der Todesstrafe kann ich nichts abgewinnen daher nur "lebenslänglich" ohne Aussicht auf Begnadigung.
Kommentar ansehen
11.10.2017 13:39 Uhr von Jalapeno.
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ * Heuchlerix*

SO "dämlich" kann mein Kommentar nicht gewesen sein... immerhin schließt du eine Wiedergeburt von *Meinereiner* nicht aus.

Wenn DAS nix is ! ;o)


Was nu das Lebenslänglich angeht..

Auch in den Staaten wird mit Wiedergeburt gerechnet.. So mal eben 600 Jahre plus X gibt´s da ja auch.

(Wenn DAS mal kein Argument ist, .. was dann !??)

*lol*

[ nachträglich editiert von Jalapeno. ]
Kommentar ansehen
11.10.2017 17:01 Uhr von henry2110
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Jalapeno.
"Stutz mal einer den *Henry*"

Ich lade dich ein es zu versuchen.
Kommentar ansehen
11.10.2017 18:56 Uhr von Jalapeno.
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
"Stutz" !
Kommentar ansehen
11.10.2017 20:40 Uhr von Dr_Simi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Holzmichel
"Dann soll der Typ sich sein Geld aber gefälligst auch selbst verdienen."

Wird wohl kaum geschehen.
Der und sein Kumpan bekam schon früher nichts gebacken im Leben, Stichwort: bildungsferne Unterschicht.
Hätten die nicht dieses Verbrechen begangen, wären sie der Allgemeinheit auch ur auf der Tasche gelegen.
Der knüpft jetzt an sein Leben vor der kriminellen Karriere an und bezieht den Rest seines erbärmlichen Lebens Hartz IV.
Kommentar ansehen
12.10.2017 10:38 Uhr von henry2110
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Jalapeno.

Clown gefrühstückt?

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?