08.10.17 15:13 Uhr
 3.049
 

BA: Fast Zwei Millionen Ausländer beziehen Arbeitslosengeld 2

 

Nach Angeben der Bundesagentur für Arbeit erreicht die Zahl der Ausländer, die Hartz-IV beziehen, erstmals die Zwei-Millionen-Marke. 1.997.519 ausländische Empfänger gab es Ende Juni, was 406.570 bzw 25,6 Prozent mehr als zur Jahresmitte 2016 darstellt.

Davon sind 1,49 Millionen erwerbsfähig, nur 507.282 gelten als nicht erwerbsfähig. Die meisten der ausländischen Arbeitslosengeld-2-Empfänger stammen aus Syrien (564.277), viele davon sind Asylbewerber, die nun erstmals in der Arbeitsmarkt-Statistik auftauchen.

Die Zahl der Syrer, die Arbeitslosengeld 2 beziehen, stieg innerhalb eines Jahres um 93 Prozent. An zweiter Stelle folgen Türken (269.472) und Iraker (129.370).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shraddar
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ausländer, ALG 2
Quelle: focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2017 15:13 Uhr von Shraddar
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Eine Auswertung der BA aus dem Juli dieses Jahres hatte ergeben, dass jeder zweite Arbeitslose in Westdeutschland einen Einwanderungshintergrund hat. Den höchsten Wert der für 2016 ermittelten Zahlen erreichte Hessen mit 57,7 Prozent. Dahinter folgten Baden-Württemberg mit 56,2 und Hamburg mit 55,7 Prozent.
Kommentar ansehen
08.10.2017 15:21 Uhr von Salomon111
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Wenns nach grün rot geht können wir gar nichr genug davon bekommen und schieben auch keinen ab. Keinw Obergrenze bedeutet vielleicht auch jedes Jahr 10 Millionen davon. Die Grünen haben bestimmt konkrete Pläne wie man das finanziert.
Kommentar ansehen
08.10.2017 15:32 Uhr von dillschwaiger
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Das konnte keiner ahnen,auch nicht das die erste News darüber gelöscht wird.
Ich denke große Firmen wie z.B.Daimler haben dringend mehr Arbeitskräfte angemahnt,oder liegt es daran ,das die Neuankömmlinge wenig bis überhaupt keine Voraussetzungen für den Arbeitsmarkt erfüllen?
Das konnte auch keiner wissen.
Kommentar ansehen
08.10.2017 15:40 Uhr von BoroBMW
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Dafür gehe ich doch gerne Arbeiten und zahle fast 50 % STEUER!!!!Kotz!
@ dillschwaiger
Da irrst Du Dich!
Das sind doch alles Atomtechniker,Chirurgen umd Nobelpreisträger!!!!!!!!!!!!!!!!
Hat doch DAS DING merkel gesagt und ihr muss mann doch Glauben!Oder?
Kommentar ansehen
08.10.2017 15:51 Uhr von dillschwaiger
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Wäre auch interessant zu wissen,ob die Auflagen denen ähneln,die ein arbeitsfähiger ,schon länger hier wohnender Hartz IV-Empfänger hat.
Oder gibt es da wieder einen kleinen Bonus?
Kommentar ansehen
08.10.2017 15:55 Uhr von Feinripptraeger
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Na, dann krempelt mal die Ärmel hoch, es kommen noch mehr!
Kommentar ansehen
08.10.2017 16:04 Uhr von Paul78
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Wir schaffen das!
Sagt die Mutti aller Flüchlinge.
Kommentar ansehen
08.10.2017 17:17 Uhr von detluettje
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Da am letzten WE immer noch so viele Steuerzahler das Merkel gewählt haben, werden diese bestimmt gerne noch 10% ihres Lohnes für diese Kosten aufnehmen.
Dann dürfen die ganzen Linken/Grünen auch nocht 10% ihres Lohnes abdrücken, und dann ist genug Geld da für die nächsten 5 Mio Flüchtlinge.

Meine Beobachtungen in den letzten Wochen:
In unserem Ort und Umgebung sehe ich jetzt sehr oft, darf ich Afrikaner schreiben, die die Strassen fegen Unkraut zupfen, Bahnen und Bahnsteige reinigen.
Ich kannte dies nur aus amerikanischen Filmen, da waren alle "Farbigen" Sklaven.

Es gab da mal so ein bösen Spruch:
"Jeder Bimbo soll sein Neger haben"
(Ich meine dies nicht als Beleidigung)
Es sieht so aus als wenn es dazu kommen würde.
Jeder deutschen Familie sein ...

Das ist nicht mein Deutschland Frau Merkel.
Kommentar ansehen
08.10.2017 17:20 Uhr von Eule99
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wurde nicht immer erzählt es kommen nur Facharbeiter und ausgebildetes Personal , bricht endlich das ´ politische Kartenhaus ´ zusammen .
Und wenn ´ die Nachzügler ´ erst kommen ist das Chaos erst richtig perfekt aber man will es ja so .
Also immer herein mit den Facharbeitern , Mutti bestellt ,und die arbeitende Bevölkerung bezahlt es , danke
Kommentar ansehen
08.10.2017 18:23 Uhr von detluettje
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Eule99:

Wenn man es ganz genau betrachtet, kann man erkennen dass ganz viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen die nur für den Niedriglohnsektor in Frage kommen.

Auf deutsch: Frau Merkel ist eine Sklavenhändlerin.
Die Farbigen leben in Deutschland in Sammelunterkünften.
Die Syrer und Iraker in Wohnungen.
(bei uns ist das so)

Die Farbigen machen bei uns die Drecksarbeit.
Die Syrischen Bürger bekommen bessere Jobs angeboten.
Vom Taxifahren über Verkäufer aufwärtz.
Kommentar ansehen
08.10.2017 22:18 Uhr von BurnedSkin
 
+2 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.10.2017 04:03 Uhr von Sonny61
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Und sie haben keinen Pfennig dazu bezahlt!
Kommentar ansehen
09.10.2017 09:24 Uhr von TONY-MARRONY
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hätte das den ahnen sollen.
Ok,bei den Schweden sieht es genau so aus,aber hey,wir sind Deutschland.
Wir schaffen das !

https://www.tichyseinblick.de/...
Kommentar ansehen
09.10.2017 11:22 Uhr von sünder
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die Hängematte wird immer größer. Aber für rund 2 Millionen Kinder haben wir kein Geld.
Kommentar ansehen
09.10.2017 12:12 Uhr von Shraddar
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@BurnedSkin
Hetzer - Hetze: unsachlicher, gehässiger, verleumderischer, verunglimpfender Äußerungen und Handlungen, die Hassgefühle, feindselige Stimmungen und Emotionen gegen jemanden, etwas erzeugen. In diesem Fall, wieder einmal gegen Ostdeutsche. Zählst du noch die Einschläge?

Alle diese Eigenschaften treffen doch wunderbar auf dich zu.
Guck mal in den Spiegel. :)
Kommentar ansehen
09.10.2017 17:18 Uhr von aballi1
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@BoroBMW - Erklär mir mal bitte wie Du auf "fast 50%" Steuer bei Dir kommst.
Kommentar ansehen
09.10.2017 18:32 Uhr von Leichenvater
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Geld und nie einen Finger krumm gemacht haben aber wie haben es ja.
kein Wunder das wir am Hungertuche nagen müssen und der Harz4 Satz nicht angehoben werden kann wie das Sozialgericht schon lange gefordert hat.
Danke Frau Merkel wollen Sie nicht bitte abdanken.
Nehmen sie dann auch alle anderen Verräter mit.
Kommentar ansehen
09.10.2017 19:24 Uhr von Liebbe
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@BurnedSkin

Sorry, aber du hast schon schwer einen an der Waffel.
Kommentar ansehen
10.10.2017 12:00 Uhr von BurnedSkin
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Shraddar

Du hast es nicht verstanden. Ich schreibe einen beispielhaften Hetzbeitrag, um Dir dann abschließend ein "wenn schon Hetze, dann richtig" zu schicken, so daß jeder Mensch mit Gehirn erkennt: Ah, das war ein Beispiel, der nette BurnedSkin hat dem schäbigen Shraddar gezeigt, was Hetze ist, weil Shraddar ständig rumhetzt und mal sehen soll, wie das ist. Voll nett von BurnedSkin!

Und Du raffst das nicht. Du bist wie Erdogan - kriegst ein Beispiel und nimmst den Inhalt des Beispiels wörtlich.

"Guck mal in den Spiegel. :) "

Seufz ...

[ nachträglich editiert von BurnedSkin ]
Kommentar ansehen
10.10.2017 18:53 Uhr von marktwirtschaft
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@aballi1
Ich übernehme mal gerne die Aufklärung wie man auf 50% Steuerzahlung kommt.
Sagen wir mal er geht Arbeiten und das nicht zum Mindestlohn. Wenn er nicht verheiratet ist und noch keine Kinder hat kann man da schnell an einen Grenzsteuersatz von 35% kommen. Muss also nicht mal Spitzenverdiener sein.
Nun hat er seinen Lohn zwar auf dem Konto aber von Luft und Liebe lebt es sich so schlecht allein, also wird er wohl oder übel Nahrungsmittel einkaufen. Macht auf alles 7 - 19%, dann wird er vielleicht mit dem Auto zur Arbeit und vielleicht auch zum Einkaufen fahren. Wieder werden Steuern fällig. Einmal für den Kauf des Wagen 19%, Dann KFZ-Steuer, Versicherungssteuer für min. die Haftpflicht, und bei jedem Tanken, Mineralölsteuer, Ökosteuer und die Steuer auf die Steuer, noch einmal 19% MwSt.

Dabei sei erwähnt wie lustig das eigentlich ist wenn die FDP davon spricht, meist im Zusammenhang mit der Erbschaftssteuer, das das Einkommen ja schon mal versteuert wurde. Beim Tanken zahl ich nicht nur von meinem bereits versteuertem Einkommen nochmal die 19% MwSt., nein ich zahle auch noch eine Steuer auf eine Steuer. Schaut mal auf den Tankzettel, da wird die Mineralölsteuer und die Ökosteuer nicht separat ausgewiesen, wohl aber am ende auf die getankten Liter, die ja mit den Steuern schon belegt sind, noch einmal die 19% MwSt. Das ist nun wirklich Steuer auf Steuer auf bereits versteuertes Einkommen.

Es kommt also nur darauf an wie hoch sein Sparquote ist und ob er viel im 7 % MwSt. Bereich einkauft. Aber so kommt er in dem Beispiel sogar leicht über 50% Steuer und Sozialabgaben sind da noch gar nicht erfasst.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?