08.10.17 13:20 Uhr
 824
 

Studie: Fast jede vierte Bankfiliale seit dem Jahr 2000 verschwunden

Die Digitalisierung hat das Filialsterben auf dem deutschen Bankenmarkt einer Studie zufolge in den vergangenen Jahren beschleunigt.

So wurden nach Angaben der staatlichen Förderbank KfW in den Jahren 2014 und 2015 insgesamt 2.200 Standorte aufgegeben.

Von den insgesamt 38.000 Standorten hat Deutschlands Bankenmarkt seit der Jahrtausendwende fast 10.200 verloren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Studie, Bankfiliale
Quelle: heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2017 13:53 Uhr von stahlbesen
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
...und nu?
Kommentar ansehen
08.10.2017 14:29 Uhr von Pils28
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kann mich nicht erinnern, außer einen Geldautomaten, jemals eine Bankfiliale genutzt zu haben.
Kommentar ansehen
08.10.2017 14:40 Uhr von BoroBMW
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Und?
Trotzdem steigen die Kontogebühren!!!
Kommentar ansehen
08.10.2017 15:01 Uhr von Tilt001
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Das hat sicher auch was mit den Massenweisen Banküberfällen mit Automatensprengungen zu tun. Da wurden ja nicht nur Millionenwerte geraubt, sondern vor allem auch an den Filialen selber zerstört.

Ich hoffe nur das die Banken da Sicherheitstechnisch endlich mal aufrüsten, dann wird sich der Markt sicher auch wieder vom Filialensterben erholen.

Allein in NRW letztes Jahr 136 Bombenanschläge:
http://www.wz.de/...

Das ist doch der wahre Terror!

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
08.10.2017 17:26 Uhr von Eule99
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist noch längst nicht alles was der Bankensektor abbauen wird da kommen die nächste Jahre noch ganz andere Zahlen zum Vorschein , dort soll massiv an Personal abgebaut werden

http://www.finanzen.net/...

und das ist nur eine Bank von vielen
Kommentar ansehen
08.10.2017 17:35 Uhr von a-silver
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wer brauch noch eine Bankfiliale? Wir leben im 21. Jahrhundert. Heutzutage braucht man nur noch eine App auf dem Handy, mehr nicht. Kein Bargeld, nicht mahl eine Karte.
Kommentar ansehen
08.10.2017 21:31 Uhr von Tilt001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und womit kaufst du deinen Döner? Die Händler wären ja schön dumm, wenn sie auf Karte umsteigen...
Kommentar ansehen
08.10.2017 22:08 Uhr von michel29
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ a-silber

du denkst auch von der Wand ganz bis zur Tapete, ne

Ohne Bargeld bist du der gläserne Kunde und jeder Mensch mit Verstand versucht dies zu umgehen...allein schon DAS Hausmittel gegen grünen Star...wie wird das gewöhnlich bezahlt und auch sonst sollte man versuchen SO WENIG wie möglich von sich preiszugegeben, aber jeder so wie er meint...
Kommentar ansehen
10.10.2017 02:22 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pils, du musst dein Konto ja auch mal eröffnet haben oder?^^

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?