06.10.17 07:10 Uhr
 3.587
 

Schwerer Unfall auf A96: Mann überfährt LKW-Fahrer in Rettungsgasse

 

Nach dem Auslösen der Höhenkontrolle vor dem Etterschlager Tunnel an der A96 kam es zu einem Unfall, bei dem ein LKW-Fahrer überfahren und schwer verletzt wurde. Nach bisherigen Angaben der Polizei wurde am gestrigen Donnerstag gegen 10:00 Uhr die Höhenkontrolle ausgelöst.

Es bildete sich daraufhin vorbildlich eine Rettungsgasse. Nur einem Land Rover-Fahrer aus München ging es nicht schnell genug, und so nutzte er diese Rettungsgasse, um schneller durch den Stau zu kommen. Ein LKW-Fahrer sah den Autofahrer durch die Gasse fahren und wollte ihn aufhalten.

Der PKW-Fahrer erfasste daraufhin den LKW-Fahrer, wodurch dieser auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Der LKW-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.


WebReporter: Rechtschreiber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Unfall, Fahrer, LKW, LKW-Fahrer
Quelle: augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
USA: Sarah Palins Sohn erneut wegen Gewalttaten verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2017 07:10 Uhr von Rechtschreiber
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab für sowas 0 Verständnis! Führerschein weg, MPU und Fahrzeug beschlagnahmen! Was denken sich solche Menschen überhaupt? Gut, der Tunnel ist scheiße. Das ist Baupfusch der übelsten Sorte. Jeden zweiten Tag ist dort Totalsperre, weil diese dumme Höhenkontrolle auflöst, sobald eine Fliege durchfliegt. Dass man da als Autofahrer genervt ist, ist schon verständlich. Aaaaber: ALLE ANDEREN WARTEN AUCH!!!! Und dem LKW-Fahrer hat seinen Oberlehrer auch nicht weiter gebracht, als auf die Intensiv..
Kommentar ansehen
06.10.2017 07:38 Uhr von Filzpiepe
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Naja, ich kann beide Seiten verstehen, da ich in beiden Situationen schon mal gesteckt habe. OK, ich bin nicht wie ein Idiot und Verkehrserzieher vor ein Auto gesprungen (wird der Klappspaten wohl nicht noch einmal machen), aber etwas breiter macht man sich dann schon.

Hatte es aber auch mal eilig, weil ich zu einer Hochzeit musste (nicht meine) und die Ausfahrt in 700m schon zu sehen war...

Egal, ist beides Scheiße aber wir Menschen sind nunmal so...

Trotzdem, beides Vollidioten!
Kommentar ansehen
06.10.2017 08:20 Uhr von Dr_Simi
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
@Filzpiepe
"Hatte es aber auch mal eilig, weil ich zu einer Hochzeit musste (nicht meine) und die Ausfahrt in 700m schon zu sehen war..."

Dein eigener Fall veranschaulicht, dass Menschen oftmals dazu neigen falsche Prioritäten zu setzen und Sicherheitsaspekte dabei oftmals übersehen werden.
Das soll keine negative Kritik an dir sein, ich hätte vielleicht auch so gehandelt wenn ich mich vermeintlich unter Zeitdruck gefühlt hätte.
Aber mal ehrlich, was wäre daran so schlimm gewesen ein paar Minuten später auf der Hochzeit zu erscheinen?
Leider neigen wir wohl alle dazu als die wichtigsten zu betrachten.
Kommentar ansehen
06.10.2017 08:46 Uhr von Schwartelappe
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Genauso ahnden wie Rennen auf öffentlichen Straßen.
Versuchter Mord.
Kommentar ansehen
06.10.2017 08:56 Uhr von funi31
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.10.2017 09:13 Uhr von Kati_Lysator
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
letzen freitag auf der auffahrt zur autobahn, alle stehen wegen der engstelle durch die baustelle. nur einem geht das nicht schnell genug, der wendet. der war schon auf der autobahn, auf dem beschleunigungsstreifen und hat gewendt und ist die auffahrt zurückgefahren. auch hier bin ich für führerschein weg und hohe geldstrafe. für sowas bringe ich null verständnis auf. die baustelle gibt es seit ca. einem jahr. und jeden freitag das selbe spiel, wird mehrfach im radio durchgesagt. wer dort pendelt kennt das. unveranwortliches handeln einer person die es extra eilig hat. ich hatte es gesehen, weil ich in die andere richtung bin, kollege war die ganze zeit live dabei.

[ nachträglich editiert von Kati_Lysator ]
Kommentar ansehen
06.10.2017 09:18 Uhr von NordHorst
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@funi31

Kannst du eigentlich irgendetwas zum Thema schreiben ohne zu hetzen? Deine blöde Grasfresserei scheint dir wirklich nicht zu bekommen.

PS off topic: Ich könnte dir antworten, dass es ein Unterschied ist ob jemand auf Dummheit bzw. Rücksichtslosigkeit oder purer Absicht getötet oder verletzt wird.
Kommentar ansehen
06.10.2017 09:20 Uhr von NordHorst
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kati_Lysator

Für so etwas haben die Strafverfolgungsbehörden die Möglichkeit, solchen Idioten die "Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeuges" dauernd abzuerkennen.
Kommentar ansehen
06.10.2017 09:29 Uhr von Suffkopp
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
@Nordhorst hat @funi31 Dich getroffen weil Du gleich anspringst wie ein läufiger Hund die Hündin?

Für derartige rücksichtslose Führerscheininhaber wäre ich auch für das Abnehmen auf Lebenszeit desselben und eine Anklage mind. wegen versuchtem Totschlag. Solche Fahrer sind für mich nicht geistig reif in der Birne. Sie asozial zu nennen wäre viel zu wenig.
Kommentar ansehen
06.10.2017 10:24 Uhr von Paul78
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ab in den Knast,und Lappen für immer weg !
Fertig !

Auch zur Abschreckung für andere.
Geldstrafen helfen da nicht.
Kommentar ansehen
06.10.2017 10:45 Uhr von NordHorst
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp

"weil Du gleich anspringst wie ein läufiger Hund die Hündin?"

Du wählst deine Worte wohl nicht Bedacht?
1. Ein Hund (Rüde) wird nicht läufig, nur die Hündin. Hättest du die Schule nicht abgebrochen, wüsstest du das.
2. Ist mein Kommentar deutlich gegen funi gerichtet. Beim Anspringen einer läufigen Hündin durch einen Rüden sind die Beweggründe wohl weniger "gegen" . Wenn du irgendwann einmal eine Frau gefunden hast, zeigt die diese dir entsprechenden Grundlagen.

"@Nordhorst hat @funi31 Dich getroffen"

Nein. Mich kotzt es nur gelinde gesagt an, wenn jede Nachricht irgendwie zur Hetze genutzt wird, ob es einen Zusammenhang gibt oder nicht. Ich darf dich respektvoll daran erinnern, dass dich das nach deinem Bekunden auch nervt, wenn ständig unpassend die Probleme mit Flüchtlingen oder Migranten ins Spiel gebracht werden.

Also?
Kommentar ansehen
06.10.2017 11:18 Uhr von Pavlov
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Hört auf mit euren beschissenen Ausreden! Das ist eine RETTUNGSGASSE ! Ist mir scheiß egal, ob ihr es eilig habt oder nicht. Ihr habt nichts in der Rettungsgasse verloren!
Kommentar ansehen
06.10.2017 11:25 Uhr von NordHorst
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ Pavlov


Ich bin ja selten mit dir einer Meinung. Aber knackiger und direkter kann man das nicht formulieren.
Kommentar ansehen
06.10.2017 11:36 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Vergiss es Nordhorst... bei SN treibt sich zum größten Teil nur noch der Bodensatz an verblendeten Vollidioten rum mit einem Geistigen niveu knapp unter Zimmertemperatur.

Zum Thema -> Für die ganze Nummer gehört der Schein min. 1 Jahr eingezogen und 2000 Euro Geldstrafe inkl. Schmerzensgeld an den LKW Fahrer.
Kommentar ansehen
06.10.2017 12:45 Uhr von bigX67
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@nordhorst:

ich lese deine stimme nie, wenn deine kollegen in eigentlich unverfänglichen news anfangen über flüchtlinge zu hetzen.
über funi kannst du aber beklagen.

@tuvok:

warum sollte der typisch deutsche besserwisser auch noch geld erhalten?
Kommentar ansehen
06.10.2017 13:29 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Nordhorst - sorry Herr Oberlehrer das ich die Worte in der Eile vertauscht habe. Natürlich hätte es - und das weiß wohl jeder und bedarf nicht Deiner Besserwisserei - heißen müssen: "..wei ein Hund die läufige Hündin...". Über den Rest des ersten Absatzes verlier ich jetzt mal kein Wort. Ist mir ehrlich gesagt zu blöd.

Leider kam mir @bigX67 zuvor, denn auch ich wollte die Frage stelle wo denn Deine Stimme ist wenn z.B. @sunny.crockett mal wieder eine seiner typischen "Hetz-Anti-Flüchtlings-News" verfasst? Dann bist ganz still oder pflichtest noch bei.
Kommentar ansehen
06.10.2017 21:43 Uhr von NordHorst
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp

Jaja, du hast Müll geschrieben und jetzt versuchst du zurückzurudern...

"Meine Stimme" kannst du hören (bzw. lesen) wenn jemand off-topic hetzt. Und das gilt für alle Richtungen. Wer eine "friedliche" News zum Hetzen missbraucht, in dem er eine weiten Bogen zu einem passenden Fakt spannt, braucht Gegenwind.

Schreibt sunny.crockett dagegen eine News über Vergewaltiger aus den Reihen der Flüchtlinge, ist da der Bote der Schuldige für die schlechte Nachricht? Dabei ist das so einfach, die redlichen Flüchtlinge und deren Unterstützer müssen sich nur von den schwarzen Schafen distanzieren und die Justiz muss diese Kriminellen gerecht aburteilen. Und schon haben wir zwei Gruppen. Eine kann nach Hause fahren und die andere wird hier geachtet und unterstützt. Nicht nur von "Gutmenschen".
Kommentar ansehen
06.10.2017 21:49 Uhr von NordHorst
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ bigX67

"über funi kannst du aber beklagen"

Weil der einer der Typen ist, die ständig hetzen. Mal kann jeder (in beide Richtungen) so drauf sein. Aber bitte nicht bei jeder Gelegenheit.

"wenn deine kollegen"

Wer sind denn deine "Kollegen" (wenn wir hier schon Leute in Schubladen zwängen)? Haberal, Bezerker, Urin.ce und die anderen Süper-Türkis?

"warum sollte der typisch deutsche besserwisser auch noch geld erhalten?"

Weil der von dem A-Loch geschädigt wurde?
Kommentar ansehen
06.10.2017 22:38 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Nordhorst - na wenn Du das sagst muss es ja stimmen.

Dein Freund @sonny.crockett schreibt NUR derartige News wenn der mutmaßliche Täter ein Flüchtling/Asylant ist. Oder hast Du ihn schon mal eine News verfassen sehen wenn der mutmaßliche Täter Deutscher ist?

Woher nimmst Du die Weisheit das die deutsche Bevölkerung derartige Taten nicht verurteilt? Wie sollte man sich denn von deutschen Tätern distanzieren? Wie stellst Du Dir Distanzierung vor? Wie solle sich der größte Teil der Bevölkerung von z.B. Rechten oder Linksextremen distanzieren. Sollen wir alle mit Kerzen rumlaufen? Genügt es Dir nicht das jeder normale Mensch solche Taten verurteilt?

Du zeigst hier ein sehr begrenztes Weltbild - so wie viele Deiner "Kollegen". Und wieso faselst Du von Schubladen? Machst Du das nicht auch?

Und wer ist denn jetzt in Deinen Augen das A-Loch dieser News?
Kommentar ansehen
06.10.2017 23:18 Uhr von detluettje
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte immer mit der Dummheit der Anderen rechnen.

Wir sind auch viel mit dem Auto unterwegs.
Für alles planen wir immer 30 Minuten mehr Zeit ein.
Bei sehr wichtigen Terminen sogar bis zu einer Stunde.

Wer es eilig hat, der sollte lernen sich seine Zeit besser einzuteilen.

Wer gegen die Strassenverkehrsordnung verstößt, sollte immer wegen Vorsatz bestraft werden.
Vorsatz = ich hätte es Wissen müssen.
Fahrlässig = ich konnte es nicht ahnen.

Wer den FS macht weis warum es Regeln gibt und welche die Folgen der Nichteinhaltung sein können.
Kommentar ansehen
07.10.2017 10:21 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn von beiden. Statt sich in den Weg zu stellen dürfte noch sinnvoller sein, ein Handy-Video zu machen und den Fahrer anzuzeigen.

@ detluettje
"Wir sind auch viel mit dem Auto unterwegs.
Für alles planen wir immer 30 Minuten mehr Zeit ein.
Bei sehr wichtigen Terminen sogar bis zu einer Stunde."
Und was macht ihr, wenn das nicht ausreicht?
Für die Strecke München-Stuttgart habe ich statt gut 2 Stunden schon über 4 Stunden gebraucht.
Bei geschäftlichen Terminen reise ich generell am Vortag an, weil ich mir den Stress einer morgendlichen Anreise und das Risiko, die Kunden warten lassen zu müssen, nicht antun möchte.

"Wer gegen die Strassenverkehrsordnung verstößt, sollte immer wegen Vorsatz bestraft werden.
Vorsatz = ich hätte es Wissen müssen.
Fahrlässig = ich konnte es nicht ahnen."
Ich bin nun kein Jurist, denke aber, dass der Gesetzgeber es anders sieht und hier von grober Fahrlässigkeit spricht.

"Im Falle einer grob fahrlässigen Handlung jedoch kann ein bedingtes Wissen des Täters um die möglichen Konsequenzen vorhanden sein.
Grob fahrlässig handelt zum Beispiel ein Autofahrer, der sich stark alkoholisiert hinter das Steuer seines Wagens setzt. Ihm ist in der Regel zwar bewusst, dass er durch die verminderte Fahrtüchtigkeit einen Unfall provozieren und dabei Menschen verletzen könnte. Er geht allerdings davon aus, dass der schlimmste Fall schon nicht eintreffen werde."
https://www.koerperverletzung.com/...

Vorsatz wäre meines Erachtens erst, wenn der Fahrer des Range Rover den LKW-Fahrer wahrgenommen und nicht gebremst oder gar beschleunigt hätte.
Kommentar ansehen
07.10.2017 12:54 Uhr von NordHorst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp

"Dein Freund @sonny.crockett"

Er ist nicht mein Freund. Nur weil wir partielle Überschneidungen haben sind wir keine Freunde. Und die Unterschiede in unseren Ansichten sind teils erheblich.

"schreibt NUR derartige News wenn der mutmaßliche Täter..."

Hast du nicht verstanden, um was sich unsere Diskussion dreht? Es geht um OFF-TOPIC-Hetze. Gemeint ist der Versuch, eine eigentlich neutrale News so hinzubiegen, dass gehetzt werden kann. Um mal bei dem von dir genannten Beispiel sonny.crockett zu bleiben, bringe doch einmal ein Zitat, wo der so etwas macht. Da diskutieren wir dann mal.

"Du zeigst hier ein sehr begrenztes Weltbild"

Du hast sogar ein sehr eng begrenztes Weltbild. Wenn ich mal ein Zitat anbringen darf, das darauf passt: "Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt." (Einstein)

"Und wer ist denn jetzt in Deinen Augen das A-Loch dieser News?"

Auf wen wer außer dem Rover-Fahrer träfe das denn deiner Meinung nach zu?
Kommentar ansehen
07.10.2017 13:05 Uhr von NordHorst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner

Schöne Definition:
"Im Falle einer grob fahrlässigen Handlung jedoch kann ein bedingtes Wissen des Täters um die möglichen Konsequenzen vorhanden sein."

Und jetzt an den aktuellen Fall angepasst:
Grob fahrlässig handelt zum Beispiel ein Autofahrer, der bewusst einen für ihn gesperrten Fahrstreifen (Rettungsgasse) benutzt. Ihm ist in der Regel zwar bewusst, dass er durch die deutlich zu hohe Geschwindigkeit (im Verhältnis zu den im Stau stehenden Fahrzeugen) und der realen Gefahr, bei durch den Stau nicht unwahrscheinlich auf der Fahrbahn befindlichen Personen (vergl. Situation am Zebrastreifen und im verkehrsberuhigten Bereich) nicht rechtzeitig bremsen zu können einen schweren Unfall provozieren und dabei Menschen verletzen könnte.
Er geht allerdings davon aus, dass der schlimmste Fall schon nicht eintreffen werde."

Passt das so?
Kommentar ansehen
07.10.2017 16:10 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nordhorst
"Passt das so?"
Meiner Ansicht nach ja, und genau darum ging es ja. Der Fahrer des Range Rover die Körperverletzung grob fahrlässig begangen hat, aber nicht mit Vorsatz.
Kommentar ansehen
07.10.2017 17:14 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nordhorst - na dann viel Spaß bei Deinen vielen Kommentaren in News wo bestimmte Leute diese Off-Topic-Hetze bewusst und in eine Richtung betrieben - aber im negativen Sinne.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?