03.10.17 15:55 Uhr
 3.361
 

Bühl: Mann von aggressivem Mob mit Auto und Elektroschockern attackiert

 

In Bühl (Baden Württemberg) haben etwa 20 Angreifer einen Mann erst mit Elektroschockern und Stöcken angegriffen, danach mit dem Auto gejagt und schließlich umgefahren.

Auslöser war ein Streit der 20 Personen mit dem einzelnen Mann auf einem Parkplatz des Bühler Bahnhofs. Weitere Hintergründe sind noch unklar.

Laut der Polizei sollen einige der Angreifer schon polizeibekannt sein. Es soll sich bei den beteiligten Angreifern um Migranten handeln, teilte ein Sprecher mit.


WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Auto, Mob
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Razzien: Terrormiliz IS plante angeblich Anschlag auf Essener Weihnachtsmarkt
Karlsruhe: Fußball-Zuschauer stirbt vor Stadion nach Faustschlag
Oralsex-Imitation mit Banane: Ägyptische Sängerin wegen Musik-Clip verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2017 16:00 Uhr von Mein-Bein-tut-weh
 
+43 | -10
 
ANZEIGEN
20 auf Einen?!

Da ist dieser Satz,

"Es soll sich bei den beteiligten Angreifern um Migranten handeln, teilte ein Sprecher mit."

komplett überflüssig!
Kommentar ansehen
03.10.2017 16:12 Uhr von brochterbeck
 
+33 | -11
 
ANZEIGEN
Ich warte jetzt auf die üblichen Linken mit Luft im Kopf die Gruselgeschichten von vor 30 Jahren zum besten geben um das ganze zu relativieren. Wahrscheinlich auch so ein Fall von 20 gegen 1 "Notwehr".
Kommentar ansehen
03.10.2017 16:18 Uhr von Mein-Bein-tut-weh
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
brochterbeck,

"Ich warte jetzt auf die üblichen Linken mit Luft im Kopf..."

"mit Luft im Kopf" ist hier auch völlig überflüssig!

Obwohl...., es hätte ja auch Stroh...

Mein Fehler!
Kommentar ansehen
03.10.2017 16:23 Uhr von NordHorst
 
+31 | -9
 
ANZEIGEN
"Auslöser war ein Streit der 20 Personen mit dem einzelnen Mann"

Da hätte ich einen Verdacht...

"Laut der Polizei sollen einige der Angreifer schon der Polizeibekannt sein."

Der Verdacht erhärtet sich...

"Es soll sich bei den beteiligten Angreifern um Migranten handeln"

Volltreffer.
Kommentar ansehen
03.10.2017 16:34 Uhr von derlausitzer
 
+32 | -8
 
ANZEIGEN
Ich kanns schon lesen:
Man kennt die Vorgeschichte und Zusammenhänge nicht; sicherlich hat der Mann provoziert und die Reaktion ist als Notwehr zu verstehen.
Kommentar ansehen
03.10.2017 16:42 Uhr von detluettje
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
In einem Land in dem wir gut und gerne Leben.
(Frau Merkel) (03)
Kommentar ansehen
03.10.2017 16:44 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2017 16:52 Uhr von wapolexx
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
-Es soll sich bei den beteiligten Angreifern um Migranten-

Welch Wunder.
Kommentar ansehen
03.10.2017 17:00 Uhr von brochterbeck
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
@suffkopp
Es ist doch wohl völlig egal ob hier 20 gegen 1 sind oder am Rande eines Fussballspiels 20 gegen 1. Alles sind Idioten die nicht argumentieren können und keine Erziehung genossen haben.

Aha , aber wenn jetzt gesetzt mal den mehr als unwahrscheinlichen Fall das 20 Deutsche einen Schutzbefohlenen auch nur um die Ecke gescheucht hätten wäre das nichteinfach nur egal. Das wäre Grund genug für Sondersendungen , aufgeregte Grüne wie Linke und Leute wie DU würden mit Schaum vorm Mund über die Gefahr des vierten Reich schwadronieren. Ist wohl doch nicht so ganz egal oder ?
Nun , mir ist es nicht egal das man im Merkeldeutschland 2017 als Deutscher nicht mehr so sicher ist wie als Deutscher 1987 unter Kohl. Und um es zu präzisieren als DEUTSCHER. Ob das für andere Nationalitäten , sexuelle Ausrichtung oder sonstwie von der Norm Unsicher oder gefährlich ist , ist mir da bei völligst egal und überhaupt kein Grund mich da einzumischen oder zu handeln !
Noch Fragen ? Ja ich weiss hast du aber jede Antwort kann man sich sparen da dein Geist nicht in der Lage ist diese zu erfassen.
Kommentar ansehen
03.10.2017 17:14 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2017 17:55 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Wie gesagt es fehlt ein Gesetz, daß bei eine Tat durch eine Gruppe die Strafe für jeden einzelnen mehrfach multipliziert, weil es für das Opfer ja keine Chance gibt.
Kommentar ansehen
03.10.2017 18:40 Uhr von det_var_icke_mig
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2017 19:27 Uhr von bingobanga
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp

Ich gebe dir Recht wenn Du schreibst dass es Hohlköpfe sind die sowas machen, aber bin ich Rassist wenn ich sage dass ich stolz bin ein Deutscher zu sein? Es wird zwar so in der heutigen Zeit ausgelegt aber so ist es garantiert nicht.
Ein Türke sagt - ich bin stolz ein Türke zu sein....alle jubeln
Ein Deutscher sagt - ich bin stolz ein Deutscher zu sein....alle schreien....scheiss Nazi - finde den Fehler

@ det_var_icke_mig

"da es sich ja um Migranten handelt die auffällig geworden sind, da muss man ohne Hintergrundwissen die sofortige Abschiebung fordern"

Jetzt erkläre mir bitte welches Hintergrundwissen muss ich haben?
20 Leute jagen 1 Mann, 20 Leute die polizeilich bekannt sind...welches Hintergrundwissen fehlt mir da noch?
Kommentar ansehen
03.10.2017 19:37 Uhr von horus1024
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Kulturelles Missverständnis auf Grund wachsendem Mangel an Kultursensibilität bei Bürgern mit Migrantionistischen Hintergrund.
Kommentar ansehen
03.10.2017 20:10 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@bingobanga: "welches Hintergrundwissen fehlt mir da noch?"

nun wie wäre es mit dem Wissen was überhaupt der Auslöser für die "Jagd" war, oder ob sich wirklich alle 20 daran beteiligt haben?

es ist dir eigentlich völlig egal, was passiert ist, das beweist schon deine Aussage: "20 Leute die polizeilich bekannt sind"

die der News widerspricht: "Laut der Polizei sollen einige der Angreifer schon der Polizeibekannt sein."

einige sind nicht alle, aber das spielt für dich überhaupt keine Rolle, hauptsache Ausländer und sofortige Aburteilung durch ein Standgericht mit anschließender Ausweisung fordern

Schuldfrage? egal
Beweise? auch egal

Hauptsache abschieben und am besten gleich noch mehr wie die 20, dein fehlendes Hintergrundwissen wird dir schon noch erklären wieviele mehr eigentlich beteiligt waren, wahrscheinlich jeder einzelne Ausländer der sich zur Tatzeit in Buehl aufgehalten hat, denn imemrhin haben die ja nicht eingegriffen, also kannst du ja gleich noch Abschiebung wegen unterlassener Hilfeleisstung fordern

durch die unterlassene Hilfeleistung kannst du dann gleich noch den mangelnden Integrationswillen proklamieren dem wiederrum nur durch Abschiebung begegnet werden kann

eigentlich wundere ich mich, warum du nicht schon einen Bus gemietet hast um die 20 sofort nach irgendwo Ausland zu verbringen (oder zumindest so etwas zu fordern)
Kommentar ansehen
03.10.2017 20:49 Uhr von Danymator
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und täglich grüßt das Murmeltier....
Kommentar ansehen
04.10.2017 02:54 Uhr von Politisch_korrekt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Einfach nur WIDERLICH!
Erinnert mich ein wenig daran, wie Juden vor noch nicht mal 80 Jahren von Deutschen attackiert, gedemütigt und gequält wurden.

Aber das darf man ja nicht sagen, sonst ist man ja gleich "links"....

Sollten die Täter in diesem Falle wirklich Migranten sein, bitte alle sofort abschieben. Ohne wenn und aber. Sofort.

Aber das darf man ja nicht sagen, sonst ist man ja gleich "rechts"....
Kommentar ansehen
04.10.2017 11:23 Uhr von TendenzRot
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@brochterbeck

Die einen relativieren, die anderen übertreiben. So ist das eben. Ich warte immer noch auf Brochterbeck, der auf eine konkrete Frage ein konkrete Antwort gibt. Ist doch ganz einfach, Zahlen lügen nicht.

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
04.10.2017 13:34 Uhr von henry2110
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das kennt man doch schon, einzelner Mann, vermutlich deutscher Herkunft, provoziert todesmutig 20 unschuldige Migranten, weil er zufällig deren Weg kreuzt und nicht sofort zu Boden schaut.
Selbst schuld, er hätte freiwillig seine Taschen leeren und den Inhalt dem Anführer übergeben sollen, selbstverständlich ohne ihm dabei in die Augen zu schauen und sich dann langsam katzbuckelnd, rückwärts davon bewegen sollen.
Dann hätten sie ihm seine Provokation evtl. vergeben

[ nachträglich editiert von henry2110 ]
Kommentar ansehen
04.10.2017 15:10 Uhr von bingobanga
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ det_var_icke_mig

"einige sind nicht alle, aber das spielt für dich überhaupt keine Rolle, hauptsache Ausländer und sofortige Aburteilung durch ein Standgericht mit anschließender Ausweisung fordern"

Selbst wenn es nur 2 polizeilich bekannt sind, die anderen 18 haben ja auch mitgemacht oder willst Du mir sagen dass sie alles sehen wollten und deswegen mitgelaufen sind?

"Schuldfrage? egal
Beweise? auch egal"

Soviel ich weiss nennt man sowas Selbstjustiz, und die ist in Deutschland strafbar.
Da Du ja anscheinend mehr weisst als ich, dann sage mir bitte welches "Hintergrundwissen" deine Meinung nach eine Selbstjustiz zu folge hat oder haben könnte?
Ich weiss dass in einigen moslemischen Staaten ein falscher Blick dieses hervorrufen kanne, aber da wir uns in Europa bzw. in Deutschland befinden sollte es nicht der Fall sein.

Sage mir bitte speziell in diesem welches Hintergrundwissen mir fehlt die diese Selbstjustiz entschuldigt?
Welche Strafe würdest Du fordern für diese 20 Personen?
Kommentar ansehen
04.10.2017 15:26 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@bingobanga - mit dem Stolz ist das leider eine Sache. Für mich sind Menschen die Stolz sind nicht automatisch "rechts".

Ich halte es da wie Bosbach:
Er wünscht sich für die Zukunft, dass ein jeder Deutscher sagen darf, >> Er sei stolz, ein Deutscher zu sein<< ohne in die rechtsextreme Richtung hineingesteckt zu werden

Aber solange Rechte den Begriff negativ besetzen wird es wohl so sein wie es ist.
Kommentar ansehen
04.10.2017 15:49 Uhr von bingobanga
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp

"Aber solange Rechte den Begriff negativ besetzen wird es wohl so sein wie es ist."

Siehste,da haben wir schon das erste Problem.
Wer sagt wer sind die "Rechten" die den Begriff negativ benutzen. Abgesehen davon wenn es offensichtlich ist, kannst Du mit genaue Sicherheit sagen wer Rechts ist und wer nicht?
Ich kann es nicht, und nur weil jemand stolz ist auf sein Land kann ich diese Person nicht verurteilen und in die Rechte Ecke stellen.
Kommentar ansehen
04.10.2017 20:35 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@bingobanga: "oder willst Du mir sagen dass sie alles sehen wollten und deswegen mitgelaufen sind?"

nein, denn dann würde ich dasselbe machen was ich dir vorwerfe, Vermutungen anstellen ohne fundiertes Wissen zu haben

"Welche Strafe würdest Du fordern für diese 20 Personen?"

keine Ahnung, da ich nicht genau weiß wer was warum gemacht hat und was davon BEWEISBAR ist, kann ich dir nicht sagen was für eine Strafe in meinen Augen angemessen wäre

zumal ich in keinster Weise juristisch gebildet bin und somit erstmal nach möglicherweise passenden Paragraphen zu den vermuteten Straftaten googeln

eine Arbeit die ich für unnötig erachte
Kommentar ansehen
05.10.2017 09:13 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@bingobanga - siehst Du - Du selber verursachst das Problem.

Mal heisst es bei Dir "Stolz ein Deutscher zu sein" und jetzt "Stolz auf sein Land". Das sind zwei grundverschiedenen Dinge, werden aber leider durch ein bestimmtes Klientel vermischt.

Du musst Dir nur die facebook Seite anschauen die sich mit dem Satz "Ich bin stolz Deutscher zu sein" rühmt und schon schwindet der Stolz bei normalen Menschen und das kalte Kotzen kommt.

Was bedeutet denn für Dich "Stolz auf Deutschland zu sein", bzw. wo ziehst Du eine zeitliche Grenze. Auf was bist Du denn genau Stolz?
Kommentar ansehen
05.10.2017 10:54 Uhr von der.Italiener
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich waren das ( nach der Vorstellung bestimmter Gruppen in diesem Land ) niemals asylanten.
Denn die tun so etwas nicht.
in den nächsten Tagen wird die Polizeibehörde wohl den Fall revidieren.
Dann haben 20 rechtsradikale einen Asylbewerber angegriffen.
So ist dann die politische korrektheit wieder hergestellt.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika-Aus: SPD kann sich Tolerierung einer Minderheitsregierung vorstellen
Razzien: Terrormiliz IS plante angeblich Anschlag auf Essener Weihnachtsmarkt
Karlsruhe: Fußball-Zuschauer stirbt vor Stadion nach Faustschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?