02.10.17 17:30 Uhr
 1.718
 

Las Vegas: IS behauptet, für Anschlag verantwortlich zu sein

Ein 64 Jahre alter Mann hat in Las Vegas von seinem Hotelzimmer aus mindestens 50 Menschen und anschließend vermutlich sich selbst getötet.

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat nun die Verantwortung für die Tat übernommen. Der Täter sei vor Monaten zum Islam konvertiert.

Damit ist ein islamistischer Hintergrund aber nicht erwiesen. Laut Ermittlern hat sich der IS bereits mehrfach zu Anschlägen bekannt, bei denen keine Beteiligung vorlag.


WebReporter: TheRoadrunner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, IS, Las Vegas, Verantwortung
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Las Vegas: Selbstfahrender Bus stößt mit LKW zusammen
Las Vegas: Sprengsätze und zahlreiche Waffen bei mutmaßlichem Schützen gefunden
Las Vegas: 64-Jähriger erschießt über 50 Menschen bei Country-Konzert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2017 17:30 Uhr von TheRoadrunner
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Unabhängig von der Frage, ob es nun ein islamistischer Anschlag war oder nicht: die USA versuchen zwar viel, um sich gegen Anschläge von außen zu schützen. Das hilft aber leider wenig, wenn die Gefahr auch von innen kommt ("domestic terrorism").
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:49 Uhr von WalterWhite
 
+12 | -20
 
ANZEIGEN
Der IS kann viel behaupten, deswegen muss es aber nicht stimmen. Selbst wenn es stimmt - 2/3 der Anschläge in den USA werden von Rechtsextremen begangen und nur 1/3 von Islamisten. Deswegen sind wohl viel mehr die Einheimischen das Problem
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:59 Uhr von brochterbeck
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
@WaltherWhite
Ein Rechtsextremer wird wohl kaum einen Anschlag auf überwiegend weisse Konservative verüben. Der würde sich ein Rapkonzert aussuchen.
Kommentar ansehen
02.10.2017 18:37 Uhr von Gierin
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die ganze Geschichte erinnert mich eher an den Amoklauf auf dem Turm der Universität von Texas 1966.
Kommentar ansehen
02.10.2017 20:29 Uhr von funi31
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bin gespannt wann die sich auch noch für das Wetter verantwortlich machen
Kommentar ansehen
02.10.2017 20:50 Uhr von DEvB
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Kassel-Reini

Für 99% soll der IS verantwortlich sein? Du hast entweder von islamistischen Terror oder von Prozentrechnung keine Ahnung...
Kommentar ansehen
02.10.2017 22:02 Uhr von thingthing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mindestens 50 Leute wurden ermordet und der IS übernimmt die Verantwortung für diese Tat?
Nee...glaube eher die wollen dass man sich weiterhin vor ihnen fürchtet
Kommentar ansehen
03.10.2017 06:05 Uhr von det_var_icke_mig
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
komisch als ich das letzte Mal geschrieben habe, man solle doch erstmal das Ergebniss der Ermittlungen abwarten, ob es denn wirklich ein islamistischer Anschlag war wurde mein Beitrag weg geminust, weil es für alle Beteiligten eindeutig war, dass es nur ein eben solcher gewesen sein kann

hier wissen wir in etwa genausoviel wie bei dem anderen Anschlag, aber alle glauben auf einmal, dass es kein islamistischer Anschlag gewesen sei

wonach legt ihr fest, was ihr als islamistischen Anschlag glaub oder nicht glaubt?

reicht es euch als Unterscheidung, dass der eine als "südländisch" beschrieben wird und der andere als "Weißer"?

oder fehlt euch der "Zeuge" der ganz sicher weiß, dass der Täter "Allahu Akbar" geerufen hat?
Kommentar ansehen
03.10.2017 08:08 Uhr von Tilt001
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"wonach legt ihr fest, was ihr als islamistischen Anschlag glaub oder nicht glaubt?"

Das hat der IS selber durch seine Amaq News Agentur behauptet. Der Täter ist zum Islam konvertiert und hieß seit dem "Abu Abdul Barr Al-Amriki"
https://pbs.twimg.com/...

Also ich neige dazu dem zu glauben, wenn sich der Attentäter nachher nur als radikaler Jude oder Christ raus stellt, wäre das ja auch eine ziemliche Pleite für den IS.
Kommentar ansehen
03.10.2017 10:25 Uhr von El-Diablo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ 02.10.2017 17:59 Uhr von brochterbeck

schon mal was Anders_Behring_Breivik gehörtz,seine opfer waren überwiegend weiße arische wikinger

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
03.10.2017 11:52 Uhr von strellnikoff
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja El-Diablo, vor allem aber Leute aus dem Linken Spektrum welche an einem Zeltlager für linke Jugendliche teilnahmen. Die Hautfarbe dürfte Breivik eher egal gewesen sein...
Kommentar ansehen
03.10.2017 12:06 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ strellnikoff genau das meinte ich man schreibt einem und ein anderer account antwortet

strellnikoff Mitglied seit:14.04.2017
brochterbeck Mitglied seit:14.09.2017

btw.

aha also kann man zur weißen christlichen wikkinger herenrasse angehören, wenn man angeblich einem "linken Lager" angehört, darf man von einem selbsternannten rechten Kreuzritter abgeschlachtet werden oder wie darf ich dein Kommentar verstehen ?


*********
DNK
MRKL
********

[ nachträglich editiert von El-Diablo ]
Kommentar ansehen
03.10.2017 12:11 Uhr von strellnikoff
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So viel zu Verschwörungstheorien El-Diablo. Ich meine das mit den Accounts. Sind zwei Leute ähnlicher Meinung dann sind das nicht etwa zwei Leute sondern ein Doppelaccount. Das Leben kann doch so einfach sein..

Zum Anderen mit "Gebrabbel" kommen wir nicht vorwärts...

[ nachträglich editiert von strellnikoff ]
Kommentar ansehen
04.10.2017 21:37 Uhr von SNnewsreader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie:"Katja ist die Bockwurst leider geplatzt!"
Er:"gab es schon ein Bekennerschreiben des IS?"

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Las Vegas: Selbstfahrender Bus stößt mit LKW zusammen
Las Vegas: Sprengsätze und zahlreiche Waffen bei mutmaßlichem Schützen gefunden
Las Vegas: 64-Jähriger erschießt über 50 Menschen bei Country-Konzert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?