02.10.17 17:07 Uhr
 5.253
 

SA: Mann, der mutmaßlich einen anderen Mann tot prügelte, befindet sich nicht in U-Haft

 

Der Flüchtling aus Syrien, welcher am vergangenen Freitag in Wittenberg (Sachsen-Anhalt) mutmaßlich einen Mann tot geprügelt hat, befindet sich auf freiem Fuß. Es wurde kein Haftbefehl erlassen, da nach Polizeiangaben angeblich weder Flucht- noch Wiederholungsgefahr bestehe.

Der mutmaßliche Täter hatte aus einer drei- bis vierköpfigen Gruppe heraus einen 30-Jährigen Mann und seine 24 Jahre alte Begleiterin angepöbelt. Es kam dann zu einer Schlägerei, wobei der 30-jährige Deutsche tödlich verletzt wurde.

Die Polizei prüft derzeit das Tatmotiv und will Videomaterial auswerten. Die Tat hat in den sozialen Netzwerken zu heftigen Reaktionen geführt.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Haft, Flüchtling, tot, U-Haft
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2017 17:10 Uhr von derlausitzer
 
+85 | -16
 
ANZEIGEN
Hab heut folgendes gelesen: "Die Indianer konnten die Einwanderung nicht stoppen. Heute leben sie in Reservaten! Denkt mal darüber nach!
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:10 Uhr von Kamimaze
 
+46 | -13
 
ANZEIGEN
Tja, erinnert mich irgendwie an den Fall Dominik Brunner, da wurden die Täter auch in U-Haft genommen und später zu hohen Haftstrafen verurteilt - ach ja, das waren ja auch Deutsche...
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:17 Uhr von brochterbeck
 
+72 | -11
 
ANZEIGEN
Flüchtlinge bei denen keine Fluchtgefahr besteht ?
Ist klar , er hat ja auch nur einen Deutschen totgeprügelt , ist das überhaupt ein Straftatbestand ? In Merkeldeutschland fällt das unter Ordnungswiderigkeit aber auch nur weil er ihn auf dem Boden hat liegen lassen. Quasi Umweltverschmutzung.
Wer erinnert sich noch an den Fall des pöbelnden Schwarzen in Brandenburg der lediglich einen Schlag bekam als er rumpöbelte und die ganze Republik in Aufruhr versetzt wurde und die beiden Verdächtigen im Hubschrauber direkt nach Karlsruhe geflogen und wochenlang eingekerkert wurden ?
Ganz klar , Deutsche werden hier zum Bürger zweiter Klasse , 87% haben sich da für entschieden.
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:21 Uhr von dillschwaiger
 
+41 | -9
 
ANZEIGEN
da nach Polizeiangaben angeblich weder Flucht- noch Wiederholungsgefahr bestehe

Die Sorte Täter weiß eben ganz genau das sie nicht abhauen brauchen und als Einzelfall zählt,also keine Wiederholungsgefahr.
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:21 Uhr von Breeze-2006
 
+61 | -10
 
ANZEIGEN
Nur mal zum Vergleich: Justin S. von der Gruppe Freital ist sicher kein Unschuldslamm, aber bei seinen Taten kam niemand ernsthaft zu Schaden. Trotzdem befindet er sich sein April 2016, also seit nunmehr 18 Monaten (!!!) in U-Haft, wohlgemerkt, nicht in regulärer Strafhaft, sondern U-Haft.
Er wurde wenige Tage vor seinem ursprünglich geplanten Prozess von einem GSG9-Kommando festgenommen. Gegen ihn wurde bereits eine halbes Jahr ermittelt, trotzdem haute er nicht ab, ging brav seiner Tätigkeit als Azubi nach und verübte auch keine Straftaten mehr. Einen festen Wohnsitz hatte er auch. Also, es gäbe für ihn eigentlich keinen Grund für U-Haft, geschweige denn, für eine so lange - ach ja, doch einen Grund gibt es schon: er hat das Pech, Deutscher zu sein...
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:26 Uhr von Fishkopp
 
+37 | -9
 
ANZEIGEN
Faszinierend das so ein Individuum nicht wenigstens erstmal weggesperrt wurde, ich kann mir lebhaft vorstellen wie die Pöbelei von statten ging. Das machen die nämlich zu gerne mit dem pöbeln & provozieren.
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:31 Uhr von Tuvok_
 
+36 | -9
 
ANZEIGEN
Interessant also ist man als Deutscher tatsächlich Mensch zweiter Klasse und unsere Goldstücke dürfen sich alles erlauben ??? Ich kann garnicht so viel fressen wie ich kotzen möchte.
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:31 Uhr von stahlbesen
 
+34 | -7
 
ANZEIGEN
Warum sollte das „Goldstück“ denn auch in U-Haft sein? Dafür müsste er seine Rundfunkgebühren (GeZ) prellen, die werden aber großzügigerweise vom Steuerzahler getragen....

Er hat doch (angeblich) nicht angefangen, nicht dass wir noch über Notwehr und Schadensersatz reden müssen.

Der Vogel wird, egal was bei den Ermittlungen rauskommt, maximal Bewährung bekommen.

Aber unsere Berufsrelativierer werden euch das sicher gleich erklären....

[ nachträglich editiert von stahlbesen ]
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:39 Uhr von TheRoadrunner
 
+8 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:43 Uhr von derlausitzer
 
+41 | -10
 
ANZEIGEN
Ich kenne einen Fall, da wurde ein naher Verwander von mir, in seinem Haus von ca. 8 - 10 Goldstücken aufgefordert sein Geld herauszugeben. Untermauert wurde diese Forderung mit Messern.
Nach einem Schuß mit einer Platzer, entschieden die Goldstücke, nicht weiter auf ihren Forderungen zu bestehen und verließen das Haus.
Bei dem nun folgenden Telefonat mit der Polizie wurde er gefragt, ob diese Leute noch da sind (als wenn er da hätte telefonieren können!).
Als er dies verneinte, wurde er gefragt was die Polizei dann noch bei ihm solle - er soll doch froh sein, daß ihm kein weiterer Schaden entstanden sei.
Ich fasse also zusammen:
- versuchter bewaffneter Raubüberfall,
- Abwehr durch Notwehr,
- kein Anlass so etwas aufzunehmen.

[ nachträglich editiert von derlausitzer ]
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:43 Uhr von brochterbeck
 
+32 | -7
 
ANZEIGEN
Überhaupt , müsste er nicht eigentlich Schutzhaft ?
Uns wird doch eingetrichtert das der ganze Osten voll von gefährlichen , bösartigen Nazis ist.
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:45 Uhr von henry2110
 
+33 | -8
 
ANZEIGEN
Ihm bleibt ja nichts anderes übrig, als den Mann zu töten, wenn der sich auch wehrt.
"Mama Merkel" sieh her, wieder ein bedauerlicher Einzelfall, du kannst ja dem Deutschen die Schuld geben.
Der muss ja auch auf freiem Fuß bleiben, wie soll er sonst abtauchen können?
Es ist eine Schande was uns hier im eigenen Land von "Mama Merkels" Schätzchen angetan werden darf.
Würde mich interessieren, ob ein Deutscher auch auf freiem Fuß bleiben dürfte, wenn er einen Flüchtling getötet hätte?
Es werde von der Staatsanwaltschaft auch noch der mögliche Tatbestand der Notwehr geprüft, sagte ein Sprecher der Polizei zur WELT.

Alles klar, der Deutsche hat die 4 köpfige Gruppe angegriffen, ganz klar Notwehr.

https://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
02.10.2017 17:49 Uhr von Kamimaze
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner:

OK, dann vergleichen wir diesen Fall doch mal mit dem Fall Tutsche: die Türkin hatte sich ungefragt in Angelegenheiten eingemischt, die sie nichts angingen, bekam dann auch EINEN Schlag ab und fiel dann so blöd, dass sich einer ihrer blöden Ohrringe ins Hirn bohrte.
Der Täter wurde später wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge verurteilt (nicht wegen Mordes und auch nicht wegen Totschlags!), saß die ganze Zeit bis zum Urteil ununterbrochen in U-Haft und wurde nach verbüßter Strafhaft nach Serbien abgeschoben.

Das wird unserem Goldstück hier sicher nicht passieren...
Kommentar ansehen
02.10.2017 18:06 Uhr von Richy1
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn es nicht so ein ernstes Thema wäre könnte man sagen Lächerlich was in diesen Land abgeht. Und dann steht die Deutsche Bundeskanzlerin und sagt ich wüsste was ich anders machen sollte und wundert sich über Wahlerfolge der AFD. Gehe ich jetzt raus und haue nen Syrer um der stirbt und dabei am besten noch nen AFD,NPD symbol oder anderes rechtes Trage .Wann komme ich frei? Die nächsten 3j mit Sicherheit nicht. Und ich habe einen festen Wohnsitz und wurde hier geboren.
Kommentar ansehen
02.10.2017 18:15 Uhr von derlausitzer
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
@Richy1, jetzt, nachdem du es gepostest hast, sehr, sehr lange Zeit nicht mehr.
Und bete zum lieben Gott, daß dir nie ein Unfall mit Goldstücken passiert.
Kommentar ansehen
02.10.2017 18:26 Uhr von Salomon111
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Also darf er weiter aus der Gruppe gleichgesinnter Leute anpöbeln und wenn sie sich das nicht gefallen lassen darf er sie totschlagen.
Blöd ist nur für die Deutschen, das sie medial niedergemacht werden, wenn sie tatenlos zusehen wie eine Gruppe Leute anpöbelt. Dann heißt es nämlich mangelnde Zivilcourage.
Mal sehen wenn eine Gruppe rechter einen einzelnen Asylbewerber anpöbelt und dann totschlägt. Ich werde mich nicht einmischen. Wenn die Justiz das in Ordnung findet besteht keine Veranlassung da einzuschreiten.
Kommentar ansehen
02.10.2017 18:40 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.10.2017 18:42 Uhr von TendenzRot
 
+6 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.10.2017 19:13 Uhr von aquilla
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
@ TendenzRot

Nein er hat angefangen zu schlagen, nachdem er und seine Freundin bepöbelt wurden.

Wird auf Körperverletzung mit Todesfolge hinauslaufen, nach Jugdenstrafrecht und mit den mildernden Umständen vorr. 120 Sozialstunden. Dafür muss man keine U-Haft verhängen.

@Roadrunner

Indirekt hat das Verhängen der Haft mit der schwere der Tat zu tun, denn je höher die zu erwartende Strafe, je höher die Fluchtgefahr.
Kommentar ansehen
02.10.2017 19:45 Uhr von TheRoadrunner
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.10.2017 20:55 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@Roadrunner

und wie wäre es mit einem Fall aus dem Süden Deutschlands, in dem sogar nach der U-Haft die Staatsanwaltschaft und der Rechtsbeistand auf Freispruch plädierten, weil der Täter tatächlich einem durch 5 Leute zusammen getretenen Menschen das Leben rettete und somit in Notwehr gehandelt hat. Wurde dennoch zu 3 Monaten auf Bewährung verurteilt. Für mich hat das den Geschmack, helft keinem Deutschen nur Ausländern dürft ihr Helfen und Courage ist unerwünscht, weil sonst können wir unsere Gladiotruppen oder sonstige Einheiten nicht mehr so einfach einsetzen um einzelne zu erledigen.
Kommentar ansehen
02.10.2017 21:57 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@ ungetrackt-erwischt
Poste doch bitte einen Link, damit man sich selbst ein Bild von dem Fall machen kann.
Ich würde ja selbst googeln, aber du gibst leider den Ort des Geschehens nur sehr allgemein an.
Kommentar ansehen
02.10.2017 21:57 Uhr von DasWachsameAuge
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
wie geil.
Die Typen sitzen jetzt in ihrer schönen, von uns bezahlten Unterkunft, trinken jetzt ein kühles, von uns bezahltes Bier und lachen sich über die total bekloppten Deutschen tot.
Machen wahrscheinlich auch noch Witze über das Opfer und seine Freundin.
Da klappte mir das Messer in der Tasche auf....
Kommentar ansehen
02.10.2017 22:58 Uhr von stahlbesen
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@Auge,

und es gibt genug Namenstänzer in diesem Land, die noch viel
mehr von diesen "Goldstücken" importieren möchten.
(Fachkräfte, Schutzsuchend, Minderjährig usw.)

Und nachher dicke Backen machen weil bestimmte Parteien
starken Zulauf haben...egal, Parole:

Weiter so,läuft!
Kommentar ansehen
03.10.2017 00:51 Uhr von Thoretische-Technik
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
das rechte gepöbel ist ja typisch deutsch mitlerweile...

nix wissen..aber so tun als ob man dabei war. manchmal zweifle ich an der inteligenz der deutschen. aber kein wunder in einem land, wo die rechtschreibung so geändert wurde, das legesteniker, plötzlich ne eins in deutsch haben.

allein das zeigt, das bildung ehr drittklassig in deutschland ist...

aber zum fall, kamikaze hat praktisch nix gesagt...ausser sozusagen ne fake news verfasst. den jornalismus ist: tatsachen, aber ebend ohne notwendige dinge zu verschweigen.
aber genau das tut kamikaze...um den deutschen rassenwahn zu füttern!

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?