30.09.17 14:31 Uhr
 1.052
 

Supermarkt-Erpresser: Festgenommener 55-Jähriger tatverdächtig

Im Fall des Gift-Erpressers von Friedrichshafen hat sich der Tatverdacht gegen einen Festgenommenen erhärtet.

Der festgenommene Mann gilt als dringend tatverdächtig, wie die Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten. Die Ermittler waren durch Hinweise aus der Bevölkerung auf den 55-Jährigen aufmerksam geworden.

Der Verdächtige soll damit gedroht haben, Lebensmittel zu vergiften. In Friedrichshafen war Mitte September vergiftete Babynahrung gefunden worden.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Supermarkt, Gift, Erpresser
Quelle: krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
USA: Ex-Manson-Jüngerin Leslie van Houten wird keine Bewährung gewährt
China: Vater schmeißt sein neugeborenes Baby in einer Papiertüte in Mülltonne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2017 15:04 Uhr von AntiDepp
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.09.2017 16:36 Uhr von stahlbesen
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Hoch auf die Überwachungssysteme!

So schnell kann man solche Idioten aus dem Verkehr ziehen...
Kommentar ansehen
30.09.2017 18:01 Uhr von honso
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
dem typen(falls der richtige erwischt wird), sollte man das vergiftete zeug zu fressen geben...!
Kommentar ansehen
30.09.2017 18:36 Uhr von meisenfdazu
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Hätte er sich mal lieber eine Burka übergestülpt, dann könnte man auf dem Bild nicht viel erkennen.
Kommentar ansehen
30.09.2017 19:48 Uhr von meisenfdazu
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nein, nur praktisch veranlagt.
Kommentar ansehen
30.09.2017 20:07 Uhr von funi31
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Ein besorgtes Goldlöckchen was sich nicht integriert hat und lt. Medien "Sozialhilfe" kassiert. H4 klang wohl zu abwertend

Hätte beinahe mehr Menschen getötet als durch n Terroranschlag. Vorallem hatte er es auf Babys abgesehen.

Ganz großes Kino.

Ein deutscher Facharbeiter und kein Moslem....

Aber da wird dann ja wieder unterschieden:

War es ein Christ hatte er psychische Probleme

War es ein Moslem ist die Religion Schuld. Als wenn Moslems keine psychischen Probleme haben könnten.


Wie so oft ein bedauerlicher Einzelfall *hust* der es auf die unschuldigsten in diesem Land abgesehen hat.
Hab aber noch nie von einem Islamisten gehört der explizit auf Babys Anschläge verübt(e). Das machen wohl nur deutsche Facharbeiter
Kommentar ansehen
30.09.2017 21:32 Uhr von Armenian
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Sieht wie ein Flüchtling aus!!!
Immer diese Nafris!!!!!
Kommentar ansehen
30.09.2017 22:49 Uhr von Holzmichel
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Isengard

---"Bestimmt ein SPD Opfer 50+ keine Arbeit mehr Hartz4 Schulden usw.. Der Staat hat hier mitvergiftet! "---

Sag mal, wie KRANK bist DU komischer Vogel denn drauf?
Natürlich ist jetzt wieder Vater Staat schuld!
Der Typ lag uns als Sozialschmarotzer auf der Tasche, obwohl es an jeder Ecke Arbeit gibt.
Aber Stütze auf Kosten ANDERER kassieren, war wohl für diesen deutschen Totalversager einfacher und dann noch mit hinterhältigen Verbrecher zum Nachteil von Babys die große Million eroressen wollen!

Warum verdienen solche Typen nicht wie ich als ehrlicher Steuerzahler ihr Geld selbst?
Warum begehe ich keine Straftaten?
Warum habe ich keine Schulden?
Warum brauche ich keine Sozialleistungen?

Denke mal darüber nach in Deinem kranken Kopf, so Du dazu in der Lage bist!
Wie kommst Du Honk dazu, jeden Totalversager/-verweigerer zu entschuldigen und selbst noch für einen derartig hintertriebenen Verbrecher wie diesem Giftmischer hier unserem Staat die Mitschuld zu geben?

Solche wie Dich sollte man gleich mit einsperren!

[ nachträglich editiert von Holzmichel ]
Kommentar ansehen
30.09.2017 22:53 Uhr von Neulandtourist
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auch Heimtücke lässt sich steigern...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?