28.09.17 10:32 Uhr
 318
 

Fall Arppe Thema im Landtag

Der 44-jährige Rostocker Arppe wird aufgefordert, sein Landtagsmandat unverzüglich niederzulegen.

Der Fall wird zudem Thema der Plenardebatte im Landtag.SPD, CDU und Linke fordern ihn auf das Parlament zu verlassen.

Gewaltäußerungen und kinderpornografischen Fantasien waren im Internet öffentlich geworden. Er hat keinen Rückhalt mehr bei früheren Kollegen.


WebReporter: KonradS
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fall, Thema, Landtag
Quelle: nordkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2017 10:32 Uhr von KonradS
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Dieser Fall ist wahrscheinlich nur die Spitze des Eisbergs, man darf gespannt sein wie es weitergeht.
Kommentar ansehen
28.09.2017 10:39 Uhr von dillschwaiger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was soll wie weitergehen?
Er wird den Landtag verlassen ,das war es für ihn.
Mehr aber auch nicht.

http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
28.09.2017 11:42 Uhr von BurnedSkin
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wir erinnern uns: In den Chatprotokollen ist u. a. zu lesen, dass man "auf so ´ner Springburg [...] schön ficken" kann. "Hunderte Kinder und deren Familien stehen um die Hüpfburg herum und gucken. [...] Dann wollen die Kinder alle mitspielen. So´n schönes zehnjähriges Poloch ist sicher schön eng. [...] "Dann besaufen wir uns hemmungslos und pissen alles voll. Anschließend laden wir uns einen Stricher ein, vergewaltigen ihn und essen danach seine Leiche auf."

Also mal ernsthaft, der Typ ist doch gestört. Aber klar, dass sich daran die üblichen Pfosten hier nicht stören - aber wehe, ein Mitglied der Grünen wirft auch nur einen Blick auf ein kleines Kind, dann sind das gleich wieder die Kinderficker. Kehrt mal vor Eurer eigenen Tür, Ihr AfD-Affen.
Kommentar ansehen
28.09.2017 13:23 Uhr von JustMe27
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Zuerst hatte ich ja auf Grün getippt, aber okay, die richtige Fraktion der er angehört(e) war dann aber auch keine Überraschung^^
Kommentar ansehen
28.09.2017 14:09 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Typ gehört schlicht und ergreifend weggesperrt.
Kommentar ansehen
30.09.2017 01:52 Uhr von Iglaubnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ ist psychisch krank und gehört in die Psychiatrie, und zwar sein Leben lang, da er eine potentielle Gefahr für die Gesellschaft ist.
Nebenbei gesagt, fallen mir da aber auch noch ein paar andere Führungskräfte aus dieser sonderbaren Partei dazu ein, die da auch das eine oder andere Problem mit Ihrer Selbstwahrnehmung oder geistigen Gesundheit haben.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?