28.09.17 09:32 Uhr
 1.223
 

Toter US-Student nach Nordkorea-Haft: Gerichtsmedizin kann keine Folter erkennen

 

Die Eltern des nach seiner Haft in Nordkorea verstorbenen US-Studenten Otto Warmbier, haben schwere Vorwürfe an das Regime in Pjöngang erhoben: Ihr Sohn sei brutal gefoltert worden.

Laut Lakshmi Sammarco, Gerichtsmedizinerin im US-Bundesstaat Ohio, konnten jedoch keinerlei Beweise für eine Folter an dem 22-Jährigen nachgewiesen werden.

Warmbier hatte wegen Sauerstoffmangels Hirnschäden erlitten: Wie dies zustande kam, ist weiterhin unklar.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Nordkorea, Student, US, Toter, Folter, Gerichtsmedizin
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht
Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2017 10:12 Uhr von McGrilli
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Nein, Stromschläge durch das Hirn können nicht bewiesen werden?
Kommentar ansehen
28.09.2017 11:13 Uhr von Aviator2005
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Es gab definitiv keine Untersuchung durch den Gerichtsmediziner.... Zudem fehlten dem jungen Mann diverse Zähne und seine Beine ware extrem deformiert und mehrfach gebrochen....
... Die Eltern hatten dies und andere Fakten in eienr großen Pressekonferenz (live) erklärt..... Diese News ist absoluter Bullshit...
Kommentar ansehen
28.09.2017 11:57 Uhr von Omega-Red
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Aviator2005
Ja, das steht so auch alles in der Quelle. Die Eltern erzählten Bullshit. Nur wegen deren Äußerungen ist die Gerichtsmedizin an die Öffentlichkeit gegangen.
Kommentar ansehen
28.09.2017 12:48 Uhr von Bigobelix
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Er war Amerikaner und für Waterboarding. OK, sicherlich nicht am eigenen Leib...
Kommentar ansehen
28.09.2017 13:09 Uhr von heftig123
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieder mal jemand der gegen das widerliche USA Kriegstreiberregime vorgeht. Meine größte Hochachtung vor diesem Gerichtsmediziner. Man erinnere sich nur an die Brutkastenlüge nach der man in den Irak einmarschiert ist.
Kommentar ansehen
28.09.2017 13:46 Uhr von hypertrax
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Zitat: "konnten jedoch keinerlei Beweise für eine Folter an dem 22-Jährigen nachgewiesen werden.

Warmbier hatte wegen Sauerstoffmangels Hirnschäden erlitten: Wie dies zustande kam, ist weiterhin unklar. "

Wahrscheinlich hat er zu lange Luft angehalten :/
Allein wird er sich wohl nicht den Sauerstoff entziehen können, ist doch klar dass dort nachgeholfen wurde. Entweder irgendwo eingesperrt oder nen Sack überm Kopf. Man man, wenn das keine Folter ist gute Nacht...

[ nachträglich editiert von hypertrax ]
Kommentar ansehen
28.09.2017 13:49 Uhr von heftig123
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht um die vorsätzliche Lüge der "Eltern". DerRest ist mir schon fast egal, nachdem gelogen würde ...
Kommentar ansehen
28.09.2017 16:47 Uhr von tutnix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hypertrax

alles ist möglich, auch das man sich selbst den sauerstoff entziehen kann. genauso gut kann das natürlich eine dritte person gemacht haben. und dann gibt es noch die möglichkeit, das keiner nachgeholfen hat und das ganze beispielsweise durch einen herzstillstand verursacht worden ist.

[ nachträglich editiert von tutnix ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?